1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Überwachung? Ich habe nichts zu verbergen.

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Hikari, 16. September 2013.

  1. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Werbung:
     
  2. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    das müssen wir erst recht überprüfen! jeder hat dreck am stecken. und was dreck ist bestimmen wir!

    lg winnetou:D:D:D
     
    Valerie Winter gefällt das.
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    16.144
    Ort:
    Oberösterreich
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    28.452
    Ort:
    2017
    Mabuse kommt - und mit ihm auch die Gegner

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_1000_Augen_des_Dr._Mabuse

    Würde mich nicht wundern, wenn nach wissender Alltäglichkeit
    sich viele maskieren werden, nur um nicht erkannt zu werden.
     
  5. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    16.144
    Ort:
    Oberösterreich
    https://de.wikipedia.org/wiki/Vermummungsverbot
     
  6. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    28.452
    Ort:
    2017
    Werbung:
    Ok, dieses Offensichtliche ist klar. Ich dachte da eher an Gesichtsmasken,
    die sind nicht als Masken zu erkennen. Bei Unrechtsverboten werden diese durchaus in Möglichkeit umgangen. Andere würden dann eher fern bleiben.
     
  7. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.869
    Niemand will Kameras an jeder Ecke - aber alle wollen höchstmögliche Sicherheit und fordern den Staat auf, für die Sicherheit seiner Bürger zu sorgen.
    Die Vorstellung von Sicherheit ohne entsprechende Einschränkungen für Alle, klingt genauso absurd wie: Ich will lange leben, aber nicht alt werden.
    Vielleicht muss man einfach mal verstehen, dass die ganzen Überwachungsmaßnahmen die Folge von zunehmenden Straftaten und Terrorismus sind.
    Und - haben nicht grad die Überwachungskameras in letzter Zeit dafür gesorgt, dass Straftaten im öffentlichen Raum (Anzünden von Obdachlosen, Treppenstoßern) aufgeklärt werden konnten?
    Ich, für meinen Fall, nehme inzwischen die Sicherheitsmaßnahmen im öffentlichen Raum in Kauf und halte sie für richtig und würde diese Maßnahmen nicht als Überwachung sehen, insbesondere im Hinblick darauf, dass im Netz viele User völlig bedenkenlos ihr Leben ausbreiten. Überwachern reicht beim überwachen lediglich ein Blick zu Facebook.
     
    Emillia gefällt das.
  8. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    28.452
    Ort:
    2017
    - Als Solist ohne familiären Anhang, kümmert mich das nicht.

    - Doch der Gedanke, ich hätte Familie & Verwandte, dann würde ich "gezwungen" jeder Demo fernbleiben, da ich die absehbaren Konsequenzen nicht tragen wollen würde.....
     
    Valerie Winter und Loop gefällt das.
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.869
    Warum jeder Demo fernbleiben? Wir leben in einer Demokratie und das Demonstrieren ist ein Bürgerrecht, wenn du allerdings vorhättest Randale zu veranstalten, könnte ich verstehen, dass du Kamerascheu bist.:D
     
    Emillia gefällt das.
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    28.452
    Ort:
    2017
    Werbung:
    Vor 20 Jahren wurde ich in Celle 1997 gebeten, ein Interview zu geben. Ich war auf dem Weg nach Haus, in natürlicher Lage auf Schleichwegen. Sowas war mir unbekannt, und deshalb hab ich es einfach gemacht. Hab später nichts davon gehört. (Wahrscheinlich rausgeschnitten als unbrauchbar)

    Würde ich dieses Interview "heute" geben, dann wäre ich in den Schlagzeilen und dieses Forum hätte ein Thema über mich in Geschichte & Politik.

    Nein Danke:cool:
     
    Loop gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen