1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Überwachung der Mitarbeiter bei LIDL

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Gawyrd, 26. März 2008.

  1. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Bespitzelt: Lidl ließ Mitarbeiter systematisch überwachen

    Ein mehrere hundert Seiten umfassender interner Lidl-Bericht zeigt: Angestellte wurden systematisch abgehört, intimste Detail wie Toilettenbesuche protokolliert. Der Lebensmitteldiscounter Lidl soll Beschäftigte in zahlreichen Filialen systematisch überwacht haben. Nach Informationen des Magazins "stern" wurde über zahlreiche Überwachungskameras registriert, wann und wie häufig Mitarbeiter auf die Toilette gehen, wer mit wem möglicherweise ein Liebesverhältnis hat und wer nach Ansicht der Überwacher unfähig ist oder einfach nur "introvertiert und naiv wirkt". Das Magazin beruft sich auf interne Lidl-Protokolle. ...

    (Die Presse)
     
  2. La Dame

    La Dame Guest

    Das 'Schwarzbuch Lidl' existiert schon einige Jahre...


    Viele Kunden dürften es trotzdem noch nicht wissen, was sich bei


    'Geiz ist geil' hinter den Kulissen so abspielt...




    Das 'Konzept der Unmenschlichkeit'....





    Mercie
    La Dame
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ich wußte nie, warum mir diese Kette so unsympathisch ist und warum ich dort nicht einkaufen mag. ...
     
  4. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Ich ebenfalls nicht...Obwohl es diesen scheiss Lidl jetzt auch bei uns in der Schweiz gibt, hab ich noch nie einen Fuss in so nen Laden gesetzt und werde es auch nie. :clown:
     
  5. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ja - seltsam. Mir war er auch immer zutiefst unangenehm - ohne dass ich sagen hätte können, warum. Ich bin auch fast nie hinein.
     
  6. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Werbung:
    Wache Menschen können so ein Unternehmen mit degenerierter Führung leicht in den Bankrott treiben.
    Aber noch schläft die große Mehrheit ihrer Bewußtwerdung entgegen, und so wird eben weiter gelidlt, auf vielen Ebenen.
     
  7. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Das mit der krassen Überwachung ist aber keinesfalls nur bei Lidl so, sondern auch bei vielen anderen Firmen auch...
     
  8. mylady200

    mylady200 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Nähe Linz
    der große Bruder schaut zu..........
    aber solange wir uns zuschauen lassen..........

    :confused:
     
  9. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    in diesen schmuddeligen laden gehe ich ohnehin nicht ....einmal und nieeee wieder

    dasselbe gilt für schlecker und konsorten
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Mitarbeiterüberwachung kein Einzelfall

    Schlecker nicht zum ersten Mal in der Kritik
    Nach dem Überwachungsskandal bei Lidl hat die deutsche Dienstleistungsgewerkschaft ver.di auch Vorwürfe gegen die Drogeriekette Schlecker erhoben. Dort spähten Detektive und Sicherheitskräfte durch Lochwände teils stundenlang in die Verkaufsräume, sagte der Handelssekretär des ver.di-Bezirks Berlin-Brandenburg, Achim Neumann, der "Bild am Sonntag". Mitarbeiter berichteten, dass sie sich dadurch in ihrem Verhalten und ihrer Leistung "ausgespäht und überwacht" fühlten. Schlecker und Lidl seien keine Einzelfälle. "Viele Diskonter überwachen ihre Mitarbeiter", so Neumann.

    Mitarbeiter fürchten Repressalien
    Das Problem für die Gewerkschaft sei aber die Beweisführung. "Mitarbeiter, die uns von solchen Missständen berichten, wollen meist aus Angst vor befürchteten Repressalien und Kündigungen nicht, dass ihr Name in die Öffentlichkeit gelangt." Nach den Worten von Neumann sind die Kontroll- und Überwachungsmethoden vieler Billiganbieter so, dass erst einmal "alle Mitarbeiter im Generalverdacht stehen". ... (ORF)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen