1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tod von Evelyn Hamann und Ulrich Mühe

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Ayla, 29. Oktober 2007.

  1. Ayla

    Ayla Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    309
    Werbung:
    Hallo,

    es ist eigenartig. Als ich heute die Nachricht gelesen habe, dass Evelyn Hamann gestorben ist, wurde ich sehr traurig, obwohl ich diese Frau ja eigentlich gar nicht kenne ?! Als Ulrich Mühe vor kurzem gestorben ist, war es genauso. Ich kenne die Leute höchstens aus den Filmen oder habe über ihr Engagement gelesen und sie waren mir äußerst sympathisch (denn man merkt ja, dass die beiden großartige Menschen waren), aber wirklich kennen tue ich sie ja nicht?
    Wieso kann einen das trotzdem so bewegen? :confused:

    Tschü
     
  2. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.049
    Evelyn Hamann mochte ich sehr gerne und finde es schade, dass sie gestorben ist. Bei Ulrich Mühe war ich damals allerdings so traurig, sein Tod hat mich fast persönlich getroffen - als ob ein (nicht ganz so naher) Angehöriger gestorben wäre. Hatte damals auch einen Thread aufgemacht. Ich denke es ist eine Frage der Seelenverwandtschaft (nicht zu verwechseln mit dem Dualseelenkram, bitte! ), der Schwingungen, die einen erreichen. Inwieweit man sich mit einem Menschen indentifizieren kann. Wenn einen ein Mensch sehr anspricht, trauert man wenn er nicht mehr da ist. Auch zu Schauspielern kann man eine Art Bezug aufbauen.
     
  3. Reinfried

    Reinfried Guest

    Ich habe mir vorhin von Mühe gelesen den Kleinen Prinzen angehört, war schön...sein Tod hat mich auch sehr berührt. Hamann war auch so berührend in ihren Rollen.

    Liebe Grüße
    Reinfried *kerzerlanzündet*
     
  4. Ayla

    Ayla Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    309
    Ja, bei Mühe war das auch ziemlich heftig (dafür dass ich ihn nicht persönlich gekannt habe). Ich fand vor allem "Der letzte Zeuge" immer sehr gut, da die Figur einfach brillant lustig war und ich denke, sowas könnte man nicht spielen, wenn man nicht irgendwie auch so ist :)
    Und bei Hamann ja genau dasselbe. Als Adelheid war sie echt spitze :)
     
  5. Sultaneh

    Sultaneh Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Hallo,
    mich hatte die Nachricht von ihrem Tod gestern auch sehr traurig gemacht. So schnell und unerwartet, von Alter her eingentlich viel zu früh, aber dennoch wird auch das einen höheren Sinn gehabt haben.
    Die Nacht, in der sie hier in Hamburg verstarb, war so ruhig und friedlich gewesen von den Energien her.
    Ich hab sie sehr gemocht, besonders in ihrer Rolle als Adelheid. - Ich hatte immer gedacht ihr "Chef" wäre wohl der erste, der gehen wird... *seufz*
    Klar kann man zu jedem Menschen eine Art innere Verbindung haben, man muss ihn gar nicht persönlich kennen. Es ist halt die Seelenverwandschaft, wie schon weiter oben erwähnt wurde.
     

Diese Seite empfehlen