1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schützen "beschützen"

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von soulfire, 31. März 2007.

  1. soulfire

    soulfire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe mich vor kurzem mit einer Bekannten über Sternzeichen unterhalten, und sie meinte, dass Schützen Menschen beschützen. Sie meinte, dass das den Schützen manchmal die Kraft rauben kann.
    Da ich selber Schütze bin, hat es mich gewundert, dass mir selbst noch nie diese Bedeutung gekommen ist.

    Was haltet ihr davon?

    Ich meine, bei mir ist das so: Ich engagiere mich für meine Freunde/Familie und helfe ihnen (manchmal vielleicht zuviel, weil sie ihr Leben im Grunde eh auf ihre Weise regeln können). Wenn jemand zu meinen Freunden zählt/die Familie, die können auf meine Hilfe und Unterstützung bis zum Lebensende vertrauen. Ausgepowert fühle ich mich deswegen nicht. :)
     
  2. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Aus meiner eigenen Erfahrung mit Menschen dieses Zeichen muss ich sagen, dass ich nicht das Gefühl habe, dass sie mit einem großen Verantwortungsgefühl gesegnet sind.
    Zudem sind Schützen eher dazu veranlagt ihre eigenen Ziele in den Vordergrund zu stellen und im Notfall über Leichen zu gehen.
    Ich spreche hier jedoch lediglich von dem Sternzeichen, nicht von anderen Faktoren die immer einen großen Einfluss haben.
    So ist auch jeder Schütze wieder ganz anders.
    Aber das Beschützen an sich ist für mich keine Schütze typische Eigenschaft.
    Wenn würde ich sie eher dem Krebs zuordnen.
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Hallo Soulfire,

    was Schlimmeres als "ich bin Schütze" kannst du kaum in diesem Forum sagen. Du wirst sicher keine allzu sachliche Antwort auf deine Frage bekommen. Schade, ich mag Schützen, aber viele in diesem Forum scheinen der Ansicht zu sein, dass sie so ziemlich das Übelste sind, was es gibt unter der Sonne.:nudelwalk
    Wenn du Lust hast, kannst du dir ja einige ihrer geistigen Ergüsse in dem Thread "Schützen - die "blonden" unter den Sternzeichen?" anschauen, und dich dann ganz klein machen, damit bloß keiner sieht, dass du Schütze bist.

    LG
    Ruhepol:engel:
     
  4. hallo,

    Nun wurde letztens (s.o. die Anspielung v. Ruhepol) schon relativ viel über Schützen gehetzt; da möchte ich heut freundlichere :weihna1 Pausch-Urteile abgeben. Sind ja alles sowieso gröbere Verallgemeinerungen, die nur Trends aufzeigen. Ich kenne eigenlich gerade Feuer-Sonnen als zumeist hilfsbereit ... und zwar spontan, begleitet von Herzlichkeit. Wasser-Sonnen tun so gefühlig, aber das war´s dann häufig schon, oder sie wollen dominieren in ihrer Art der Hilfestellung ... Erd-Sonnen sind oft aufrechnend, kleinkariert, unflexibel; Luft-Sonnen kann´s schon mal lästig sein, eingespannt zu werden.

    Besonders beim Löwen schwingt echte Anteilnahme mit, auch wenn sie so ihre Egozentrik abfahren lassen können. Beim Widder anpackende Direktheit in einer ehrlichen Weise. Das ist diese gewisse Naivität, die sie mitunter zum Fischfutter von kalter Berechnung werden lässt.

    Und bei Schützemenschen ist es Ritterlichkeit, edle Gesinnung, ja auch diese weit-strahlende Seite vom Heiligenschein (den Pluto neulich hier erwähnte, ihre AURA). Durch ihren Idealismus kann zwar eine innere Isoliertheit entstehen, wenn Gefühle gar nicht (mehr) gelebt sondern nur fabuliert werden, aber sie werden gleichzeitig wertiger, transzendenter - besonders. Gleichzeitig erklären sie gern, geben Auskunft, Rat. Sie sind oft gute 'Pferdestehl'-Kumpel, mögen meist Tiere. Direkt und anpackend. Ohne groß zu fragen, sogar und gerade für relativ Fremde. (vielleicht interpretieren dies manche als 'beschützend'?). Schütze-Mond unterstützt ebenfalls gern. - Sie brauchen halt Raum!! Auch ein gewisses Maß an Veränderung, Entwicklung. Wollen sich nicht eingeengt fühlen! Unzuverlässig habe ich sie nicht erlebt. Sie haben ihre Form der Korrektheit und vordergründigen Direktheit, die aber tatsächlich gar nicht so offensiv ist, wie es scheint. Vorstellungen von Respekt und Würde zählen. Zwar gibt es dieses schlagartige Auf-und-Davon-Phänomen bei einigen; aber dies fällt nicht vom Himmel. Das hat entweder Vorlauf oder kann eine Panik-Reaktion sein. Die Gründe sind andren nicht immer offensichtlich.

    Feuerzeichen-Sonnen können schon jeweils ihrer speziellen Art von Egoismus, Egozentrik frönen. Sie haben meist alle ganz gute Nehmer-Qualitäten. Doch sie teilen, geben ab wie der Widder, der schon mal grabschig sein kann. Oder rücken Verschiednes für andre mit in die Sonne durch intensive Lebensfreude wie die Löwen. Beim Schützen gibt es diese Begeisterung, geistige Aufgeschlosssenheit, die Abenteuerlust, die mitreissen kann.

    Das zeigt doch deinen Idealismus, soulfire.

    Diese Neigung gibt es, meine ich. Es ist nicht dieses Gluckenhafte wie beim Krebs, aber eine Art, andren etwas abzunehmen. So werden/bleiben diese mitunter unselbstständiger.

    Lg enterprise
     
  5. hallo Shinjukai,

    dieser Eindruck kann kann durch den Aspekt entstehen, sich nicht gern eingeengt oder verpflichtet zu fühlen. Sie brauchen Freiräume, Spiel und vor allem BEWEGUNG. Im Innen und Aussen. Auch Aussicht auf den Horizont ... etwas Höheres, Weiteres, woran sie glauben, wovon sie träumen können. Nicht die Kandarre.

    Ihre Intuition + Menschenkenntnis sind oft gut ausgeprägt. Und wie oben geschrieben gibt es eigentlich Hilfsbereitschaft bei allen Feuer-Sonnen.

    LG enterprise
     
  6. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo,
    Oh nein, ich habe keines Falls etwas gegen Schützen! falls dies jetzt jemand denken sollte.
    Ich finde es lächerlich alles aufgrund eines Sternzeichens festzumachen wofür man ja nun wirklich gar nichts kann! :)
    Nur ist für mich das Beschützen für dieses Zeichen nichts typisches.
    Ich sehe Schützen (um es jetzt nur aufs Sternzeichen zu beschränken) als leidenschaftliche und enorm begeisturungsfähige Menschen aber nicht als solche die sich schützend vor andere stellen würden.
    Das mit der Hilfsbereitschaft kann ich auch nur sehr bedingt bestätigen, das ist eine Sache die vom Individuum abhängt Schützen typisch würde ich es auch nicht nennen.
    Schützen finde ich äußerst schwer zu erfassen, da sie in meinen Augen mit am meisten dazu neigen ihr Inneres durch Äußerlichkeiten zu verschleiern.
    So scheinen sie wenn man sie näher kennt ganz andere Menschen zu sein als sie nach außen vorgeben.
    Ich finde übrigens auch, dass der Schütze obwohl Feuerzeichen sehr viel luftiges an sich hat.


    Aber es ist halt immer schwierig so etwas nur auf das Sternzeichen zu beschränken, da so gut wie niemand einem solchen Bild wirklich entspricht.
    Für einen Steinbock ist Warmherzigkeit z.B. auch nicht gerade eine typische Eigenschaft genauso wenig wie Unordnung für eine Jungfrau und dennoch gibt es so viele Menschen die eben genau diese Eigenschaften an sich haben und trotzdem dieses Sternzeichen.
    Natürlich kann ein Schütze gerne andere Menschen beschützen, natürlich kann ein Löwe selbstlos sein, natürlich kann ein Krebs vor Nestwärme zurückschrecken. Deshalb ist es aber noch nicht typisch.
    Und beim Schützen finden sich mir einfach zu viele Eigenschaften die dagegen sprechen könnten, als dass ich es typisch nennen würde.

    Falls es tröstet: Ich bin Steinbock, somit kaltherzig, auf Leistung fixiert, verlangsamt und stur ..... und doch ganz anders
    Lg Shinjukai
     
  7. Weiss ich nicht, Shinjukai. Hier im Forum in der Astro-Rubrik sind ja zum Beispiel einige vertreten, die gerne andern weiterhelfen. Überhaupt etliche Sonnenzeichen im Feuer.

    Schützen, die ich privat oder sagen wir mal im realeren Leben kennengelernt habe, waren es definitiv: hilfsbereit! Häufig sozial eingestellt (schon durch ihren Idealismus), tierlieb.

    Nun habe ich zu Schützen eigentlich häufig einen guten Draht. Vielleicht weil ich selbst etliche Planeten im Zeichen stehen habe. Und den DSC. Du hast den Saturn und Uranus Ende Schütze stehen; in Opposition zum Chiron. Vielleicht ist dies nicht so günstig.

    Ja, das stimmt. Darauf hat Martina schon unter 'Schütze-Blondies' hingewiesen, dass sie eigentlich selbstunsicher sind. Ihre Gefühle verbergen. Ausserdem taktieren sie häufig gern und recht intuitiv; automatisiert. Die direkte Art nach Aussen ist eine gewisse Masche. Ihr IMAGE, das Bild von sich selbst, das sie kreiieren, ist ihnen oft wichtig. Doch ich mag sie; schätze sie auch.

    Sie gelten ja als das veränderliche Feuerzeichen. Geistig ausgerichtet.

    LG enterprise
     
  8. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo enterprise666

    Gute Beschreibung, danke ;) Ich kenne mich zwar mit Astrologie *Null* aus, aber ich finde mich in diesen Zeilen.
    An welchen Eigenschaften nun *Schütze*, und an welchen *ASC Krebs* "schuld" ist - keine Ahnung :D

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  9. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Bingo! Genau das meinte ich.
    Die wirken immer so selbstbewusst und sind eigentlich viel angreifbarer in ihrem Ego als die meisten anderen.

    Also bei den Feuersonnen erlebe ich den Löwen als einen Menschen der wirklich sehr gerne anderen helfen möchte.
    Allerdings lässt man sie scheinbar oft nicht.

    Ich habe nicht das Gefühl, dass diese Besetzung in meinem Horoskop eine große Bedeutung hat.
    Ansich ist die angegebene Deutung positiv, dass mit der Opposition zum Chiron kann ich nicht nachprüfen.
    Da alles im dritten Haus steht ist es wohl auch eher auf das Lernverhalten bezogen.
    Mit dem Schützen in meinem eigenen Horoskop habe ich mich noch nicht sonderlich befasst, lehne ihn allerdings auch nicht ab.

    Zu dem mögen, eigentlich mag ich alle gleich gern.
    Jedes Sternzeichen hat seine Qualitäten.
    Nur ob man mit ihnen auskommt ist eine andere Sache.
    Ich war über ein Jahr mit einem Schützen zusammen, insofern scheint es ganz gut zu harmonieren.
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    und auf die widder oder steinböcke oder was auch immer, die so etwas sagen soll das nicht zutreffen? :D :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen