1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

AC Löwe und Frauen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Mondlöwin, 26. November 2005.

  1. Mondlöwin

    Mondlöwin Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Mainz
    Werbung:
    Hallo miteinander,

    mich beschäftigt gerade ein Thema, weniger privat, sondern allgemein, und würde mich freuen, Eure Gedanken dazu zu lesen.

    Ich arbeite z.Zt. so im Nebenjob auf einer Astroline. Und bevor Buhrufe kommen, es ist harmloser als es klingt, denn ich habe mir eine ausgesucht, die günstig für die Anrufer ist. Auch mein Wissen reicht dafür aus und 70% der Zeit ist eh übliche „Lebensberatung“, die Leute brauchen eben jemanden zum zuhören und Mut machen. Kein Mensch erwartet von mir eine ausführliche Horoskopinterpretation. Und ich lerne ungeheuer viel dabei, ein bisschen Astrologiekurs ...

    Was mir auffällt ist, dass ich, neben AC Schützen (die Plutogeplagten, aber eher selten Sonne Schützen) sehr viele AC Löwen anrufen, und das sind überwiegend Frauen. Es ist immer das gleiche Thema, nämlich die liebe Liebe, mit der es nicht so recht klappen will. Das ist nun ein bisschen wie Heimspiel für mich, als AC Löwe, aber ich will es natürlich nicht verallgemeinern und weiss schon, wo ich noch hinschauen muss. Allerdings haben wir alle eine gewisse Gemeinsamkeit: wir sind angeblich eine „Mogelpackung“. Dieser Ausspruch stammte von einer Anruferin und diesen Vorwurf bekam sie von ihrem Ex-Freund. Der meinte, eine temperamentvolle und aktive Frau zu bekommen und sah sich dann mit ihrem Steinbockmond und ihrer Fischevenus konfrontiert.

    Ich habe mir so meine Gedanken gemacht und glaube mich zu erinnern, auch Döbereiner hat in einem seiner ersten Seminarbände mal gesagt, dass AC Löwe für eine Frau eine etwas schwierige Sache sein kann. Sie strahlt eben mal gewisse Power oder Stolz mit aus, egal ob dies echt ist oder nicht. So sind auch die Klagen meiner Anruferinnen. Die Frauen fühlen sich von den Männern nicht so wahrgenommen wie sie es gern gehabt hätten bzw. auch ihre einfühlsame oder introvertierte, ruhige oder vorsichtige Art war nicht gefragt.

    Um wieder vorzubeugen, ich nehme schon die Möglichkeit wahr, um über das üblicherweise ins 12. Haus verdrängte Krebsthema zu reden bzw. den Mond einzubeziehen, aber die Leute sind meistens eben noch recht unbewusst. Und so viel Zeit bleibt auch nicht, ich muss mich auf 2-3 Schwerpunkte beschränken.

    Vielleicht kann ich es so sagen: Das Problem scheint dann zu sein, wenn im Horoskop eindeutig ein starker Feueranteil da ist und dann auch stark Erde und/oder Wasser. Widder und Schütze scheinen da aber weniger Probleme zu machen, es ist schon eindeutig der Löwe. Und es betrifft vorwiegend Frauen, von Männern habe ich noch nie etwas ähnliches gehört.

    Ich rätsle natürlich an Lösungen herum, wobei ich auch weiss, dass sie nur theoretisch sein können, aber es interessiert mich eben. Ich glaube, dass entweder der besondere Fall eintreten muss, dass diese Frauen Männer finden, die ebenfalls eine ähnliche Anlage mitbringen (was bekanntlich ein echter Glücksfall sein müsste) oder frau muss entscheiden, wo sie Abstriche machen kann. „Kann“ ist natürlich wieder sehr theoretisch und würde bedeuten, dass sie einen wichtigen Anteil nicht zum Zuge kommen lassen dürften.

    Ich für mich habe die Sache so gelöst, dass ich sie im Moment gar nicht löse, weil ich momentan noch andere Hausaufgaben habe. Es geht mir also nicht um mich als Person, sondern um das Thema insgesamt und ich kann vielleicht im weiteren Austausch einige persönliche Erfahrungen einfliessen lassen wenn nötig.

    Liebe Grüsse
    Mondlöwin
     
    Ladystardust gefällt das.
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Mondlöwin :)

    da ich mit meiner Schütze-Betonung auch gerade über meinen Löwe-AC meditiere (mir wurde mehrfach gesagt, ich sei eine Herzensbrecherin, heute von meinem Sohn), mag ich mal ein paar meiner Gedanken dazu schreiben.

    Ja, ich werde wahrgenommen als jemand mit Power (Kunststück, habe auch noch Pluto in 1) - die weiche Seite mit dem Krebsmond in 12 wird oft nicht so sehr gesehen, das kommt erst später. Es liegt aber an mir, diese Seite auch zu zeigen. Wie sonst soll ein Partner (oder auch jemand anderes) sie wahrnehmen können?

    Es gibt schon "Lösungen" - doch die sind erstens ganz sicher nicht am Telefon vermittelbar - und sie sind sehr individuell. Sich selbst zum Leuchten zu bringen (AC Löwe) ist eher eine Lebensaufgabe. Erst wenn das Selbst das Ego vom Thron stößt (ist jetzt bildhaft, aber auch durchaus pragmatisch gemeint), kommen die Qualitäten des Löwe-ACs zum Tragen. Interessanterweise ist ja beim Löwe-AC die Sonne der Herrscher, und die Sonne wiederum ist die "Verhaltensanleitung", um den zunächst eher unbewussten AC bewusster zu machen. Das heißt, dass insbesondere der Löwe-AC für Egospiele "anfällig" ist. Um das auf die Ebene des Herzens (Löwe) zu übertragen: Statt das eigene Herz (bzw. Ego) zu brechen, tut man es zunächst bei anderen. Vermutlich so lange, bis man dann selbst "entthront" wird.

    Die Krux könnte darin liegen, dass eine Frau mit einer Betonung männlicher Anteile im Horoskop eben einen männlichen Weg gehen muss, wenn sie sich selbst werden will. Insofern könnte der "Vorwurf" der "Mogelpackung" schon stimmig sein: Seit ich nicht mehr versuche, die "perfekte Frau" zu sein, geht es erheblich besser - auch mit den Herren. Vor allem aber geht es mir mit mir selbst besser.

    Um kein Missverständnis zu produzieren: Ich meine mit männlich und weiblich die "Eigenschaften" wie aktiv und reaktiv, Yin und Yang, etc.

    In einer Kultur, die vom Patriarchat geprägt ist, ist es für eine Frau mit einer Betonung der weiblichen Zeichen nicht leicht, diese Anteile auszuleben, ohne kräftig anzuecken. Männer mit einer Betonung der weiblichen Zeichen haben es aber sicher auch nicht leichter.

    Zur Wahrnehmung: Ich werde nun mal so wahrgenommen, wie ich wahrgenommen werde. Und wenn ich mir Räucherstäbchen in die Ohren stecke und im Kopfstand dabei meditiere: Ich kann nichts tun, damit mich andere so wahrnehmen, wie ich es gern hätte. War eine harte Nummer für mich, das einzusehen.

    Das mal als Brainstorm - vielleicht ist für dich ja etwas dabei.

    Lieben Gruß
    Rita

    PS. rrroooaaAaaoooorrrr ;)
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Mondlöwin, :)

    Meiner Meinung und Erfahrung nach liegt das Problem mit dem AC Löwen bei Frauen in der gesellschaftlichen Rollenerziehung der letzten 2000 Jahre, eine Zeit, welche für Ahnenketten nicht so lange ist, wie sie zunächst erscheinen mag. Wer kennt nicht all diese Archetypen vom "edlen Prinz", vom "Beschützer und ehrenhaften Fürsorger". Dies ist ein ganz unbewusster Faktor bei den Geschlechtern, man sucht sich sein Leitbild oder Imago, will sein höchstes Ideal bekommen.

    Der Löwe ist astrologisch der Sonne zugeordnet und diese autonome Rolle ist seit dem Untergang der mesopotamischen Frühkulturen, also von Babylon und Sumer, dem Mann zugeordnet worden. Unter den Griechen und deren Mythologie wird die Frau geachtet, aber sie wurde ihres Einflusses beschnitten. Man braucht nur den griechischen Hades, römisch Pluto mit dem weiblichen Pluto der Babylonier zu vergleichen! Ein und derselbe Archetyp, aber bei den Babyloniern war Ereschkigal weiblich. Oder, denken wir nur an die göttliche und furchterregende Kali der Hindus.

    Die astrologische Psychosynthese verlangt vom Menschen, dass er alle Planeten in seinem Horoskop integriert und diese ausreichend jeweils zum Zuge kommen lassen soll. Jetzt ist eine Frau Aszendent Löwe, was ja bedeutet, dass sie mehr Autonomität und Individualtiät entwickeln soll, selbst kreativ und sich selbst bestimmen soll.

    Ganz unbwusst deligiert man nicht selten als Frau seine Sonne an den Partner ab, ebenso wie die Männer ihre weiblichen Planeten hinten anstellen - was nicht gesund ist..Um diese Autonomität zu erreichen, kommt es nicht selten in der Partnerschaft zum Konflikt, sobald man zu sehr "als weibliches Wesen" behandelt wird. Zudem kommt es natürich auf die Sonnenstellung an und auf die Aspekte, die Sonne im Haus usw. Aber das Kernproblem liegt darin begraben. Männer haben in der heutigen Zeit ebenso Probleme ihre Gefühle zu zeigen, besonders wenn der Aszendent ein Wasserzeichen ist....

    Alles liebe!

    Arnold
     
  4. Mondlöwin

    Mondlöwin Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Mainz
    Liebe Rita, lieber Arnold,

    ganz lieben Dank für Eure Antwort, ich komme momentan nur nicht so schnell zum Schreiben wie ich gern möchte. Es tut sich bei mir gerade recht viel und auf einen Schlag habe ich mehrere Jobangebote, richtig gute sind dabei.

    Meine Frage war auch nicht so gemeint, dass ich für meine Anruferinnen Lösungen suchen würde, die ich von Euch erhofft hätte. Es ist ein Thema das mich die letzten Woche so ein wenig selber beschäftigt hat weil ich bei mir festgestellt habe, dass ich mich verändert habe. Ja liebe Rita, auch ich habe den Pluto in 1 und somit wirke ich nach aussen auch nicht als Hascherl. Ich bin zwar nicht gerade die Frau, die in eine Runde stürzt und sofort alle Aufmerksamkeit auf sich zieht, ich bin da eher erst die Beobachterin im Hintergrund, aber ich höre schon, dass man mich energievoll wahrnimmt.

    Die Sonne an den Partner delegieren, das hätte ich wohl gern getan, aber war eher Wunschdenken als dass es passiert wäre. Man hat mir eben nicht abgenommen, dass ich Versorgung oder sowas wie Fürsorglichkeit nötig gehabt hätte. Die Verführung bestand schon darin, dass ich sehr schnell die Dinge in die Hand genommen habe statt abzuwarten und zu erkennen, holla, so will ich es aber auch nicht. Das war dann immer wie mit dem Finger und der Hand, ersteren streckte ich hin und bevor ich lang schauen konnte war ich schon komplett eingebunden. Mein AC hat mit Leistung gestrahlt ... Die Sicherheit, die ich eigentlich auch gern gehabt hätte, die gab ich den anderen. Die konnten sich darauf verlassen, dass ich das Ding schon schaukeln würde.

    Das passt natürlich so gar nicht zum konservativen Rollenklischee, aber ich zeigte es ja auch nicht anders. Seit ich immer mehr loslassen kann, passieren auch die wunderlichsten Sachen. So hat sich der Vater meiner Tochter, sie ist immerhin schon 26 J., doch glatt darauf besonnen, dass er eine Tochter hat ... Und ich bin endlich ein grosses Stück entlastet worden, denn er hat sich z.B. komplett um deren Umzug gekümmert und unterstützt sie finanziell in einer Zeit, in der ich gerade so schlecht kann. Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus, aber ich freue mich.

    Ja, ich kann zustimmen, mit der "Entthronung". Ich habe den Eindruck, dass mir der Saturndurchgang durch Krebs und somit durch mein 12. Haus sehr viel gebracht hat. Ich lebte noch nie so zurückgezogen wie die letzten drei Jahre und ich war ziemlich gehindert daran, den Löwen rauszukehren. Dafür bin ich ganz auf das Fühlen zurückgeworfen worden, es gingen mir so viele Dinge nahe und ich durfte emotionale Unterstützung erfahren, die ich nach einigem sich wehren auch angenommen habe. Jetzt, wo sich Saturn ganz nahe an meinem AC aufhält, kommen auch die praktischen Unterstützungen rein.

    Ich denke, ich bin einfach auch ein Stück "demütiger" geworden. Diese Abscheu vor allem Weichen und angeblich Hilflosen, das hat sich sehr relativiert und ich musste selber erst in gewissem Sinne hilflos werden.

    Mal sehen, ob es in Zukunft "mit den Herren leichter geht" :) Ich denke schon, denn "perfekt" bin ich heute auch nicht mehr und das ist ein sehr befreiendes Gefühl.

    Lieben Gruss und ein Strahlen, das können wir doch ganz gut, gelle,

    Möndlöwin
     
  5. Lebensliebe

    Lebensliebe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Bayern
    Hi,

    die mir bekannten Löwe-ACler, gleich ob Mann oder Frau, wollen gerne führen und das nicht nur beruflich. Ob sie sich nun solch eine Situation schaffen können oder nicht, sie strahlen das sicherlich aus, dass sie möchten, dass die Dinge ihrer Nase nach laufen. Da wir noch recht patriarchische Strukturen haben, könnten solche Frauen auch Männer a, Angst einjagen und b, Männern die doch das Weibchen am Herd bevorzugen, einfach nicht ansprechen.

    Außerdem brauchen sie für meinen Geschmack zuviel Anerkennung, Bestätigung, Komplimente. Ich finde das mitunter recht nervig. Mir scheint es geht bei dieser herrschaftlichen Haltung auch darum zu erkennen, dass man auch wertvoll ist, wenn man nicht immer wie die Sonne strahlt bzw. dass man auch lernt, sich wertvoll zu fühlen, wenn man nicht immer von außen die Bestätigung bekommt. Mag sein, dass manchen potenziellen Partnern die Sucht nach Bestätigung zu viel ist und sie deshalb das Weite suchen.

    Und ein paar Menschen dieses Schlags spielen gerne Spiele, vor allem mit ihrer Macht. Und darauf hat auch nicht jeder andere Mensch Lust. Natürlich trifft das nicht auf alle Löwe-ACler zu, doch hier fällt es mir halt vermehrt auf, dass sie gerne austesten.

    Und stimmt die Beschäftigung mit Tantra auch bei z.B. Löwe-AC?
     
  6. Artisan

    Artisan Guest

    Werbung:
    Hi lebensliebe,
    schätze mal, daß Du da in einen Löwe AC etwas zuviel reininterpretierst. Um das mit der Macht zurechtfertigen, müßte schon auch noch Pluto ein Wörtchen mitreden.

    Löwe AC hat wie jeder andere AC seine Berechtigung.

    Wenn Dir das auf die Nerven geht, wäre es doch angebracht, das auch zu sagen, z.B. in Deinem persönlichen Umfeld. Soweit ich gesehen habe, hast Du einen eher bescheidenen Jungfrau AC, der kommt natürlich mit der raumgreifenden Art des Löwe AC nicht so gut zurecht. Aber bedenke, aus irgendeinem Grund hat der Radixeigner diese AC - Variante...

    Tantra macht sich meiner Erfahrung nach nicht an Löwe - AC fest...

    Liebe Grüße, Artisan:)
     
  7. sometime

    sometime Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    121
    Hallo zusammen,

    also ich bin Löwe und im AC Skorpion, aber mir ist das Problem mit der Liebe bekannt, irgendwie will es nicht recht klappen. Ich habe mit der Astrologie bis dato noch nichts zu tun gehabt, ausser die Horoskope zu lesen :) aber mir ist eben auch aufgefallen, das immer wieder drin steht, das es noch nicht klappt (Saturn), sondern eher zur Jahreswende bzw. Jänner/Feber. Seht ihr das auch so, oder ist doch keine Besserung in Sicht?

    Lg Sometime
     
  8. Elfentanz

    Elfentanz Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    123
    Interessantes Thema :)
    Ich habe selbst AC Löwe, Sonne in Wassermann, Venus und Mars in Fische. Da könnt ihr euch bestimmt vorstellen, dass es nicht so leicht ist das auszugleichen. Was ich auf jeden Fall mit dieser "Mischung" erfahre ist, ein emotionale Kühle aber auch Emozionalität starke Sehnsucht nach Romantik etc... Das bringt mich selbst recht durcheinander. Ich kann der Aussage von Lebenslibe
    nicht wirklich nachvollziehen, ich persönlich spiele überhaupt nicht gerne die 1. Geige und arbeite lieber im Hintergrund.

    Liebe Grüße,
    Elfentanz
     
  9. Mondlöwin

    Mondlöwin Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    da ich das Thema ehemals angezettelt habe und überrascht bin, dass es wieder hochgeholt wurde, will ich doch noch ein paar Worte dazu sagen.

    Ich sehe es mittlerweile so, wie Rita es ganz oben schon mal schrieb, dass es eine Lebensaufgabe wäre, diesen AC Löwen zum Strahlen zu bringen. Ich kann auch nicht bestätigen, dass dieser AC automatisch Machtansprüche hätte, auch nicht mit meinem Pluto in 1 (habe noch den Mond dabei). Mir war es immer am liebsten, wenn ich, wie Elfentanz auch sagt, erst mal im Hintergrund bleiben konnte. Und es dauerte auch, bis ich gewisse Qualitäten meines AC nach aussen bringen konnte und das fiel zuerst den anderen auf. Gut, ich kann wohl nicht so ganz genau abgrenzen, wer bei mir für was zuständig ist, steht doch auch Mond und Mars im Löwen, aber bereits im zarten Alter von 8 Jahren hat man mir im Schultheater gern die Hauptrollen zugeschoben. Die Bühne ist ein ungefährlicher und spielerischer Platz zum Darstellen.

    Die mir bekannten AC Löwen sind allesamt eher zurückhaltende Menschen, die aber aufblühen und erstaunliches leisten können, wenn es gilt etwas Kreatives und Herausforderndes tun zu können oder zu müssen. Sie haben wie ich eher "stille" Sonnenzeichen und die Entwicklung nach aussen erfolgte über Jahrzehnte. Für Führungsaufgaben musste dann aber schon auch der Mars entsprechend stehen.

    Dass Jungfrau AC mit Löwe AC sich erst mal schwer tun könnten, kann ich aus meiner Familie bestätigen, aber es "verwächst" sich mit den Jahren :), Nämlich wenn die Jungfrau wahrnimmt, dass sich der Löwe auch alles erst erarbeiten muss bzw. sein Mut, sich mal mehr zuzutrauen nicht automatisch heisst, dass ihm das auch leicht fallen würde.

    Ich kann auch bestätigen, dass Führungsaufgaben den Löwen eher zugemutet werden. Was aber nicht heisst, dass sie das von ganz allein könnten, auch das muss erst gelernt werden. Und bekanntlich sind diese Leute die Ersten die am Platz sind und dann auch die Letzten, die gehen dürfen und entspannender und weniger stressig ist mit Sicherheit die 2. Reihe. Nach vorne drängen liess ich mich auch nur dann, wenn ich dort meine Ideen umsetzen konnte und das sehe ich eher im AC Löwen, die Kreativität, etwas Erschaffen, statt Ruhm und Anerkennung einheimsen. Dies könnte m.E. eher ein Thema der Sonne im Löwen sein.

    Letztendlich ging es aber um das Thema, was Männer angeblich an diesen Frauen so "erschreckend" finden könnten. Ich bin da über die Feiertage ein bisschen weitergekommen, im Gespräch mit alten Freunden. Dieser AC scheint eine gewisse Aura von Unzugänglichkeit auszustrahlen, auch wenn die Personen (auch ich) immer meinen, wir wären doch so herzlich und offen. Unzugänglich deswegen, weil, jedenfalls ich, sich auf gar keinen Fall eine Schwäche zugestehen wollte. Menschen, die immer mutig und strahlend wirken, die erwecken in anderen auch das Gefühl von Unzulänglichkeit. Wie ich gehen meine Löwe-AC-Kollegen und Kolleginnen zum Weinen und Angsthaben lieber in den Keller und tauchen auch mal tagelang unter, bis sie wieder wie gehabt leuchten ... Bei mir nicht mehr immer und immer weniger, und es gilt eben, nicht nur den Mut für Aussenspiele zu haben sondern auch, seine Gefühle zu zeigen. Dann klappt es vielleicht auch besser mit dem Nachbarn, wollte sagen, mit den lieben Männern ...

    Liebe Grüsse

    Mondlöwin
     
  10. Ladystardust

    Ladystardust Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    163
    Werbung:
    Liebe Mondlöwin,

    ich kann Dir nur bestätigen, was Du zuletzt schriebst: ich löse meinen "furchteinflößenden" Löwe-AC (und meinen kühl scheinenden Steinbock-Mond) mittlerweile so - oder versuche es, so gut ich kann -, dass ich offen und freundlich auf die Menschen zugehe, mit zumeist positiver Resonanz, und so die Unnahbarkeit durchbreche. Was so selbstverständlich klingt, musste ich mir geduldig aneignen, ich war in meinen 20ern regelrecht sozialphobisch :(

    Bin auch so jemand, der sich anderen Menschen nur antut, wenn es ihm gut geht. Bei Männern in meiner Nähe beobachte ich oft ein ähnliches Muster: drückt sich in meiner Nähe rum, guckt demonstrativ in die andere Richtung, völlig desinteressiert, beobachtet aus dem Augenwinkel. Kommt dann unter irgendwelchen Umständen ein Gespräch zustande, spüre ich bei meinem Gegenüber fast schon ungläubige Erleichterung, dass ich völlig irdisch und zugänglich bin. Ich steh da immer fassungslos vor, schließlich bin ich doch die Unsichere...

    So langsam verwächst es sich aber, und strahlen, strahlen, strahlen hilft :weihna1

    Liebe Grüße,
    Claudia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen