1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine ideale Partnerschaft (zwischen Mann und Frau)

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von yelena234, 15. Januar 2007.

  1. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo,

    Ich habe schon geschrieben, dass ich mich vor einigen Jahren in viel juengeren Mann verliebt habe. Ich kam zu ihm wegen der Akupunktur.

    Zwei Monate vor dem hat mir eine Tarot Kartenlegerin in dem Brief erklaert, ich werde im Mai einen Mann kennenlernen, der mir alles bieten wird. Auch das, dass ich ueber ihn schon in April erfahren werde. Diese Frau hat fuer die Zeitschrift (alles drin, wie in diesem Forum) geschrieben, die ich regelmaessig gekauft habe. Da gab es Coupon fuer eine Tarot Frage.

    Ich habe gedacht, das sei wieder nur so, um mehrere Leser zu bekommen.

    Eines Tages kam ein Mann, der in unser Hotel den frischen Obst gebracht hatte. Er kannte mich laengere Zeit und wusste fuer meine Gesundheitsprobleme. Es war gerade April, da hat er mir gesagt, der Sohn von seinem guten Freund ist gerade von China gekommen, und hat jetzt seine private Ordination.
    Dann bin ich eines Tages dort gegangen, etwa 30 km entfernt, um sicher sein, dass das wahr ist. An der Tuer hat mich der junge Arzt freundlich begruesst, als kannte er mich schon lange Zeit. Hat gleich gesagt, das sei der Schicksal, dass ich zu ihm gekommen bin. Da er erst angefangen hat zu arbeiten, hat mir den Termin fuer den naechsten Tag gegeben.
    Als erstens, habe ihm meine Diagnosen gegeben. Wir haben mehr geredet, als dass er meine Papiere geschaut hat. Habe ihm gleich gesagt, er sei Ascendent Skorpion, weil er so tiefe China Augen hatte. Ich war richtig. Er hat auch gesagt, er weiss alles ueber seine Geburtskarte (hat auch in Sri Lanka gelebt). Ihm wurde schon gesagt, er sei der richtige fuer die Traditionaelle Medizin. Das stimmt auch, er hat den Jupiter in dem 6.Haus.

    Waehrend der Therapie haben wir viel geredet, ohne dass ich irgendwas ueber ihn gedacht habe. Es war fuer mich besser so, sonst koennte ich keine Therapie machen. Er hat alles ueber seine Situation gesagt, er sei frei, ohne Freundin, ohne Kinder.
    Nach 8 Therapien habe ich angerufen, ich komme nicht mehr, weil er mir sowieso nicht geholfen hat. Er war ziemlich enttaeuscht. Ich kam nur noch, um zu bezahlen. Er hat mir die Telefonnummer gegeben (ich hatte keine), ich kann ihn jederzeit anrufen.
    Erst danach habe seine Geburtskarte gemacht. Und habe mich in ihn verliebt. Komisch! Bei mir passierte das immer auf den ersten Blick.

    Dann habe einer Astrologin geschrieben, was soll ich da tun, er sei viel zu jung! Obwohl ich wusste sowieso, dass davon nichts wird.
    Die hat mir dann erklaert, wie die ideale Partnerschaft aussehen soll.
    Es war 50 % fuer und 50% contra:
    Er war AC Skorpion, da ist bei mir gleich ein Magnet.Seine Planeten haben mein 5., 7. und 11.Haus besetzt. Meine Planeten haben sein 5. und 7.Haus besetzt. Wir hatten doppelte MARS-VENUS Verbindung. Seine Venus hatte dreick mit meinem Pluto. Das ist immer bei mir so (bis heute weiss ich nicht, warum?). Mein Jupiter war in seinem 12.Haus, eine karmische Verbindung.
    Soweit war gut.
    Wir haben aber keine SONNE-MOND Verbindung. Mein MC ist im Krebs, er soll eine Planete im Krebs haben. Hat keine. Mein Mars ist in dem Loewe, er hat keine Planete in dem Loewe. Also kurz gesagt, es sei kein Problem in dem Altersunterschied, sondern in den Planeten.

    Ich habe ihn erst nach 6 Monate angerufen, er wollte mit mir lange reden, aber ich wollte nicht.
    Diesen Mann habe ich vier lange Jahre getraeumt. Habe einmal oder zweimal pro Jahr angerufen. Er wusste immer, wo ich bin.
    Der letzte Traum war: er kam mit den Kinderwagen in die Scheune, wo ich war. Da waren zwei kleine maenliche Kinder. Den naechsten Morgen, habe ihn angerufen, ob er zufaellig Zwillinge hat (da sein 5.haus in den Fischen ist). Nein, er hat zwei Knaben.
    Seit damals habe ich ihn nicht mehr getraeumt.

    Das Ende der Geschichte!

    Yelena

    p.s. Jetzt weiss ich wenigstens, warum mich oft die Krebse und die Loewen (noch besser, AC Loewe) ansprechen.
     
  2. hallo Yelena,

    eine wehmütige, traurige Geschichte ... es ist ja nichts daraus geworden.

    Wunderst dich, dass du immer wieder über eine Pluto-Venus-Verbindung bei deinen Beziehungen stolperst. Hm, das bindet eh oder wirkt magnetisch. Aber vielleicht wird es bei dir noch durch eine Konjunktion zwischen Mars und Pluto forciert. Beides im Quadrat zu deiner Stiersonne. So hat Plutonisches vielleicht bei dir eine grössere Anziehung. Darum auch gleich das Anspringen auf seinen Skorpion-Asc. Lilith und Venus in 8(! - wieder dasselbe Thema) stehen bei dir in Opposition. Das lässt das Ausgefallenere, exzentrischere Tiefe in LoveAffairs suchen. Eigentlich eine gewisse Bindungsscheu, da im Alltag Lilith ihre Magie einbüssen kann. Oft das Unmögliche, das sich gar nicht verwirklichen lässt ... mit Chiron/Jupiter in 1 + ASC-Nähe bist du besonders, wirkst besonders auch im Schmerz oder Kummer. Sicher eine gute Ratgeberin, vermute ich.

    LG enterprise
     
  3. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Liebe Enterprise,

    Danke dir fuer Mail.

    Komisch, niemand hat sich gemeldet. Wahrscheinlich sind so wenige Leute mit der idealen Partnerschaft.
    Ich hatte vor vielen Jahren in einer Zeitschrift gelesen, dass es 15 Gruende zum heiraten gibt. An der 11.Stelle ist die Liebe. Schade, dass ich das nicht bei sich habe, sonst wuerde ich alles aufschreiben, und dann moechte die Reaktion sehen.

    Vielleicht sollte ich in der Vergangenheit leben (in dem 19.Jahrhundert)? Bin in der falschen Zeit!

    Liebe Gruesse,
    Yelena
     
  4. Chimba

    Chimba Guest

    Hallo Yelena :)

    ich würde die Frage anders aufrollen:

    1.) wie definierst Du "ideale Partnerschaft" ?

    Was ist das? Was stellst Du Dir drunter vor?

    2.) Du beschäftigst Dich ja schon relativ lange mit Astrologie.
    Jeder Mensch ist speziell gestrickt, hat gewisse Verhaltensmuster und Anlagen und Bedürfnisse.
    Diese sind so verschieden wie es eben Menschen auf der Erde gibt, jedes ein Unikat.
    Also hat jeder auch andere Bedürfnisse und Vorstellungen in Bezug auf Partnerschaft. Und was für den einen gut und richtig, ist für den anderen völlig unbrauchbar und unvorstellbar.
    Es soll sogar welche geben, die wollen gar keine Partnerschaft oder sind mit ihrem Hobby oder Beruf verheiratet. Andere mit ideellen Zielen.

    3.) Du beschäftigst Dich ja auch mit der Zeitqualität (Solar und Konsorten).
    Für manchen ist in der einen Zeitqualität die eine Form von Partnerschaft "ideal", weil dann eben gewisse Bestandteile der Persönlichkeit entwickelt werden sollen.
    Und in einer anderen Zeitqualität wechseln die zu entwickelnden Komponenten, unter Umständen ist dazu auch ein anderer Partner notwendig. Oder eine Phase des Alleinseins.

    Vielleicht ist das ein Grund, warum auf diese Frage nicht so leicht eine Antwort zu geben ist. Bzw, falls es überhaupt möglich ist.

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
  5. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Liebe Chimba,

    Ich persoenlich, definiere gar nichts. Ich habe nur geschrieben, was mir die andere Astrologin erklaert hat.
    Uebrigens hat mir diese Frau die Prognose nach dem Progressiven Mond gemacht (2000). Nichts ist passiert. Wenn mir jemand so was schreibt, und ist nicht war, dann lasse ich solche Prognosen. Genauso, wie den Sonnenbogen. Bei mir stimmt nicht und warum soll ich mit so was die Zeit verlieren.
    Diese Krise war bei mir Ende 2000 und Anfang 2001, und da habe ich bei vier Astrologen den Rat gesucht. Alle waren daneben. Erst dann habe festgestellt, am besten versuche ich meine Methode zu finden, bei der ich sehen kann, ob sie stimmt oder nicht. So kam ich zu dem Solar.

    Ich habe oft gedacht, wie ich eine Geburtskarte malen sollte (von einem Mann), der fuer mich ideal waere. Dann habe mir gedacht, so was kann ich nicht, weil ich persoenlich keinen idealen Radix habe. Habe auch das Buch ueber die bekannte Liebespaare. Ehrlich gesagt, bei manchen sollte man Mikroskop haben, um zu finden, was die gemeinsames haben.

    Nimm das nicht so ernst. So eine ideale Partnerschaft moechte ich finden. Vielleicht finde ich sie doch? Nicht fuer mich, sondern aus Neugier.

    Du hast Recht, es gibt verschiedene Arten von der Liebe: zu seinem Beruf, zu den Reisen (wenn man Geld hat), zu den fremden Sprachen, zu der Natur. Ich denke oft, warum komme ich nicht weg von hier? Von der Natur aus werde ich bestimmt nicht so eine schoene Gegend finden: herum die Berge; durch das Staedtchen ein Fluss mit 6 kleinen Bruecken (wie mini Venedig, aber mit viel Baeumen); in der Naehe die Grenze; Altstadt (desswegen mag ich nicht die Neue Welt, weil ich mag alles alt, von der Architektur aus). Ich wuensche mir so sehr den Mittelosten zu besuchen, aber da ist immer wieder der Krieg.

    Jetzt siehst du, ich bin eine komplizierte Person. Da kann man nichts aendern. Hauptsache, ich fuehle mich wohl in diesem Forum. Fuer jetzt. Freue mich auf deine Post, obwohl am Anfang war ein Missverstaendnis.

    Liebe Gruesse,
    Yelena
     
  6. Chimba

    Chimba Guest

    Werbung:
    Hi Yelena :)

    Ja, aber hier hilft es, sich einmal grundsätzlich Gedanken zu machen, wie so etwas aussehen soll. So habe ich das gemeint.
    "Ideal" - für wen?

    Es gibt ja nicht "den Idealpartner" - sonst wäre das eine Person, mit der alle eine Partnerschaft anstreben würden.
    Sondern es gibt eventuell für jeden einzelnen Menschen ein paar Konfigurationen, die vielleicht nicht ideal, aber doch ganz gut wären.
    Also, für Dich sähe das dann anders aus, als beispielsweise für mich.

    Ideal kann es ja schon deshalb nicht sein, weil "Nobody is perfect".

    Also, ideal ist einfach sehr viel. Kann sein: mit ohne Reibungsflächen (= unter Umständen totlangweilig). Oder mit viel Reibung (= kann sein: nervtötend).
    Ideal: die rechte Mischung, oder gutaussehend? ;)

    Na, das ist ja super, wenn Du so einen Weg gefunden hast, wie Du brauchbare Ergebnisse erzielst. :)
    Ich kam zu dem Ergebnis, mal funktioniert das Eine, mal das andere. Und in besonderen Notfällen funktioniert auch immer wieder mal gar nix. :cool:

    Dein Radix ist doch ideal für Dich! :)
    Das meinte ich mit: ideal gibt´s nicht. Wie soll das aussehen?
    Mit den Liebespaaren, ja, das ist mir auch schon einige Male aufgefallen.
    Es gibt eben doch etwas, was man scheinbar nicht im Radix sieht.
    Manchmal hilft es aber, sich noch mehr als bloss die Synastrie anzusehen.

    Jeder ist so kompliziert, das ist meine Meinung. Und manchmal trifft man auf Menschen, die einen trotzdem mögen und verstehen. Und ich denke, das ist dann für diesen Zeitpunkt "ideal". :) Was besseres kann einem gar nicht passieren.

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
  7. blackandblue

    blackandblue Guest

    à propos ideale partnerschaft..

    die wirksamkeit der eigenen 'realität..

    wenn einer in der partnerschaft lebt... und meint einen idealen partner gäbe es nicht.. dann heisst es nicht dass es keinen gäbe.. sondern nur, dass man den partner nicht als ideal erlebt.. das mag aber auch einem selbst liegen..
    dass man vielleicht gar nicht (mehr) das potential in seiner subjektivität hat (mehr) hat es als ideal zu erleben.. also eine persönliche..mehr denn eine allgemeingültige realität..

    der umstand das man etwas negiert was aber positiv bewertet wird..

    zeigt eher wo man sich befindet.. weniger was an sich möglich ist/wäre/gewesen wäre....

    wer die ausdauer nicht hat.. braucht sich evtl nicht wundern..
    vielleicht zerstört man die möglichkeit den idealen partner zu finden (das potenzial die partnerschaft so zu erleben) erst.. indem man sich mit den nicht-idealen bindet.. faule kompromisse mit dem ideal..welches in der eigene subjekticvität existiert und mahnt.. und das ideale somit 'betrügt.. und lieber 'realist wird.. wo es keine grosse liebe gibt.. keinen idealen partner..keine ewige liebe.. 'realist nicht ,weil es nicht möglich war.. sondern weil man sich den weg dahin selbst verbaut (hat).. ihn nicht geht (gegangen ist).. passend zu saturn in 7.. geduld und ausdauer.. der edle weg..
    der des respekts..der hingabe.. ganz..statt der relativierung hin zur nicht-existenz.. zur resignation vor dem ideal.. was man dann 'realismus nennt.. aber gleichzeitig evtl die augen nicht mehr so scheinen..

    ;)
     
  8. ... ich glaub, bin da eher unreif oder romantisch verbrämt :party02:

    hab eher Vorstellungen von großer, unendlicher Liebe als von idealen Partnerschaften; das hört sich mir viel zu technisch, sehr perfektionistisch, unlebendig an. Im Zweifelsfall sind mir Charts, wenn ich vom Gefühl angesprochen bin, wurscht. Doch kann mer stundenlang darin herumkriechen, wühlen, was herauskitzeln ... und sich noch mehr in irgendwas hineinsteigern, das tote Hochzeiten bringt, Pferde ohne Reiter :clown: :) .

    Schicksal isses trotzdem, ob´s dann passt, klappt oder nicht. Ob nun mit Astrologe, Kartenleger, Wahrsager oder ohne Prophezeiungen, Charakterstudien vorab usw. Die Prognosen, Einschätzungen (besonders zudem die eigenen inklusive der eignen Kopfgeburten) wirken aber mit hinein. Das sind wieder keine Zufälle, ob sich wer darauf einlässt, um jemanden zu finden oder nicht. Auch wie er´s tut. Spielt in die jeweilige Besonderheit der Liebes-Geschichte mit hinein ... vielleicht sind die Auswirkungen mitunter gar nicht so gering, je nachdem was so in den inneren Matrixen in Gang gesetzt wird. Erinnertes Traumgeschehen, in trance-artigeren Situationen Geäusserstes (können Kartenlegsituationen u.ä. sein, suggestiv zudem) gräbt in tieferen Schichten und richtet sich dort gerne ein - and it works, it works, it works ... ... ...

    LG E666
     
  9. blackandblue

    blackandblue Guest

    die beziehung nicht mehr die wolke 7 ist.. sondern die arbeit deren honiglieferleisteung kleiner ist...

    stellt euch leute vor, die heiraten.. nach ner serie von schiefgelaufenen affären.. beziehungen.. puffbesuchen oder so..

    was bleibt denen übrig ausser zu sagen die vergangenheit "musste sein" usw.. "alles gut" auch wenn schlecht..
    aber gleichzeitig den wiederspruch verdrängen müssen:
    weil..
    -entweder jetzt wo der partner der 'richtige ist.. fürs leben und im grunde also schon immer war.. gewesen sein muss.. irgendwo..insofern also er oder die partnerschaft mit ihm betrogen wurde.. als das das man ihm bzw der partnerschaft mit ihm nicht alles gewidmet hat..
    -oder das der neue partner trotz der hochzeit nicht spezieller ist als die anderen.. super subjektivität.. mit so jemand verheiratet zu sein..

    irgendwo kostet es also was.. in der art wie man die partnerschaft hinsichtlich seiner idealität erlebt.. wenn man die exklusivität verletzt..
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    schau mer mal..

    na ist doch egal wie du deine beziehung konkret gestaltest.. ideal ist sie doch..wenn du sie als solche erlebst.. hast du das potenzial dazu? und wie verschwendet man es? nicht etwa indem man faule kompromisse macht.. à la gibts doch eh nicht.. als standart-ausrede ;) um sich die 'verbotenen früchte zu holen.. die ihren preis kosten..wie vieles andere auch..

    ich denke das potenzial es als ideal zu erleben.. liegt in einem selbst.. qualität der subjektivität als 'ressource x'.. bedingung: die ideale als wege zur erfüllung der sehnsüchte...wollen gegangen werden..

    --

    das ganze leben gehört zur grossen lovestory.. ist sie sogar..
    man gestaltet selbst wie fein die wird.. mit der moral die man der liebe entgegenbringt.. welchen stellenwert man ihr gibt..im herzen..und im handeln.. konsequent.. sein leben lang.. es geht ja um die abstrakte liebe.. wie man mit der umgeht.. und je nachdem wie man es tut.. wird die partnerschaft erlebt.. so schätze ich die sache ein.. die lovestory fängt schon vor dem kennenlernen des partners an.. es ist das vorspiel.. macht uns das reich.. oder arm? (an ressource x).. das hängt von uns selbst ab..
    so wird zu sich selbst.. zur treue... und anders herum..

    lg :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen