1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanismus / Meister

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Mavi, 26. August 2004.

  1. Mavi

    Mavi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    26
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    bin neu hier im Forum und begrüße alle ganz herzlich :)
    mich interessiert zu erfahren, wie ihr zum Schamanismus gekommen seid und ob ihr allein praktiziert oder mit einem Meister...
    seitdem ich die Bücher vom Castaneda gelesen hab bin ich hin und weg und würde auch gern an einer Bushaltestelle auf so einen alten Indianer wie den Don Juan treffen :)
    was meint ihr? braucht man einen Meister, um tiefer einzusteigen?
    viele Grüße
    Mavi
     
  2. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallöchen,

    Mal gerade rüber zum Thema "Gurus" schiel... ach ja, die lieben Meister.

    Es ist nun einmal so, dass es von Mensch zu Mensch verschieden ist, und das betrifft nicht nur Schamanismus. Einige kommen sehr gut ohne Meister klar, anderen ist es eine grosse Hilfe, um ihnen einen Weg zu zeigen, der für sie machbar ist.

    Persönlich arbeite ich schon seit einigen Jahren mit Schamanismus, und habe erst dieses Jahr ein "Angebot" bekommen, mit einem Lehrer zu praktizieren. Aber was daraus wird, muss sich noch ergeben.

    Bright blessings


    Kangiska
     
  3. Mavi

    Mavi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    26
    Ort:
    München
    super, schon eine Antwort da! danke schön!
    darf ich mal fragen wie Du schamanisch arbeitest?
     
  4. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallöchen,

    Da ich einen besonders guten Kontakt zu Krafttieren und deren Ebene habe, mache ich desöfteren schamanische Reisen, diese für mich ebenso wie für andere.

    Zur Meditation arbeite ich dann auch musikalisch, das heisst, ich spiele indianische Doppelkammerflöte, ein Instrument, welches mir Sky beigebracht hat.

    Bright blessings


    Kangiska
     
  5. heartofalizard

    heartofalizard Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    89
    Ort:
    nrw
    hallo, ja ich hatte als kind einen schamanen kennengelernt, er hatte mich dann
    erst mal begleitet, aber so richtig fing es an, als ich so 14 war, als er mir dann vor ca 3 jahren meinen namen gab, ging er, ich habe keinen kontakt mehr zu ihm, aber an seiner stelle trat ein anderer, der sich in meinen träumen zeigt und weiter mit mir arbeitet (ich bin ein furchtbar anstrengender schüler). ich mach keinen unterschied, ob er lebendig vor mir steht, oder nun mein (ich nenne ihn traummenne :mad2: ) traumlehrer, aber gehört habe ich, dass du auch sowohl durch lektüre, als auch durch eigene entdeckungen schamane sein kannst, das denke ich auch.

    ich muss mich nur jeden tag neu auf die probe stellen und meister....na ja, ich hoffe ich höre niemals auf neugierig zu sein und weiteres zu lernen.

    ich wünsche dir viel spass und erfolg!!!!!!!!!!!!! :geschenk:
     
  6. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    >Hallo zusammen,
    >bin neu hier im Forum und begrüße alle ganz herzlich


    Hallo!

    >mich interessiert zu erfahren, wie ihr zum Schamanismus gekommen seid

    Zum Schamanismus gekommen bin ich weil ich die Augen aufgehalten habe und von meiner Umwelt gelernt habe, irgendwann sah ich das alles was ich erkannte unter dem Begriff Schamanismus einzuordnen war und befasste mich damit weiter, mein lernen/handeln hatte also nun ein Etikett!

    >ob ihr allein praktiziert oder mit einem Meister...

    Nicht alleine ...ich habe Helfer!
    Da sind Freunde, Tiere, Pflanzen, Schamanen, ja sogar der Fernseher oder kleine Insekten... fast alles auf dieser Welt lehrt mich etwas!


    >was meint ihr? braucht man einen Meister, um tiefer einzusteigen?

    Nein, man braucht nur Neugier, Ruhe, Interesse und darf nicht aufgeben! Lerne von allem!

    Gruß Iseeu

    P.s. Wo ein Schüler ist, da ist auch ein Lehrer!
     
  7. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    im schamanismus ist ein physischer lehrer weniger wichtig als in anderen traditionen. weil man seine lehrer von anfang an in der anderswelt findet
     
  8. Mavi

    Mavi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    26
    Ort:
    München
    Hallo Asathiel,
    wie kann man da sicher sein, daß es ein Lehrer ist? und nicht nur ein Hirngespinst? eine Ausgeburt der Phantasie?
    viele Grüße
    Mavi
     
  9. DerSchamane

    DerSchamane Guest

    Erst wenn Du "Sicherheit" aufgibst, hast Du den ersten, wirklichen Schritt auf Deiner Reise begonnen ,-). Schamane zu sein, bedeutet auch in meinen Augen, Sicherheit und Grenzen hinter sich zu lassen und unbekannte, neue Wege zu gehen.

    Ewald, der.moderne.Schamane
    http://www.schamane.cc
     
  10. Lebenswind

    Lebenswind Guest

    Werbung:
    Hi
    Was ist Schamanismus eigentlich? Ich bin nämlich neu hier und hab´eigt. noch gar keine Ahnung.:doof:
    Aber so klingt das sehr interesant.
    Liebe Grüße
    Lebenswind
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen