1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Perpetuum mobile und die Welt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von JoyeuX, 31. Januar 2006.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Mir ist letztens so ein Gedanke durch den Kopf gegangen.

    Ein Perpetuum mobile ist ja ein Ding was aus eigenem Antrieb immer weitergeht ohne stehenzubleiben. (und eventuell dazu auch noch Energie produziert)

    Wenn man den Gedanken auf das Universum überträgt, könnten dadurch einige Möglichkeiten entstehen.
    Entweder ist das Universum mit allem was dazugehört so ein Perpetuum mobile, also eine Sache die von sich aus immer weiter geht.
    Vielleicht hat es sich klein entwickelt und durch den Kreislauf des Selbstantriebs ist letztendlich das Universum wie wir es kennen entstanden.
    ...auf der anderen Seite würde die Möglichkeit stehen, dass etwas/jemand dem Universum den "Anfangsstoß" gegeben hat, so dass das Rad des Daseins des Universums und wie es sich entwickelt hat, sich mit diesem Anstoss erst angefangen hat zu bewegen....
     
  2. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    hi,

    hört sich irgendwie nach Global Scaling an, oder?

    liebe grüsse
    prema
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    hm, keine Ahnung, was ist das?

    LG
     
  4. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    ja, hab jetzt erst den link gesetzt, sorry

    liebe grüsse
    prema
     
  5. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ja, habs eben gesehen...

    Hab noch nie was von Global Scaling gehört.

    Der Gedanke hier stammt aber von mir, keine Ahnung ob/wieviele Leute den eventuell schon vor mir hatten und aufgegriffen haben...


    LG
     
  6. jesus

    jesus Guest

    Werbung:
    WILHELM REICH hatte diese gedanken schon in den 1930ern.....

    er hatte nicht nur den gedanken, sondern die universelle lebensenergie auch hinreichend erforscht. er hat die physikalischen eigenschaften der bioenergie entdeckt, nachgewiesen und zu allerlei zwecken genutzt.

    was man mit bioenergie machen kann:
    krebsvorsorge
    bringt tumoren zum verschwinden
    direkte wetterbeeinflussung
    erzeugen/verhindern von wirbelstürmen
    regen erzeugen/verhindern
    begrünung von wüsten
    akupunkturersatz da berührungslos
    perpetuum mobile der zweiten art (stromerzeugung)
    qualitative energieübertragung (homöopathie)
    und vieles mehr

    schauberger, tesla, plocher und viele andere sind ebenfalls forscher des lebendigen. doch keiner vor oder nach reich hat die bioenergie in zusammenhang mit dem menschen so gründlich erforscht wie wilhelm reich......

    lg
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Danke für den Hinweis von Wilhelm Reich.

    Aber ich meinte weniger das Dasein der Menschen, obwohl das natürlich auch damit zu tun hat.

    Aber wenn man solchen Fragen, warum es die Menschheit gibt folgt, ergibt das folgendes:
    Warum gibt es die Menschen? Weil es einen Planeten gibt, auf dem Leben möglich ist.
    Warum/wie gibt es so einen Planeten? Weil unser Planet zufälligerweise genau im richtigen Punkt im Universum liegt. Die Sonne in Relation zur Erde richtig steht usw
    Warum gibt es überhaupt sowas wie Sonnen Planeten und Sterne? Weil es ein Universum gibt wo sich das alles entwickeln konnte.

    So, jetzt wären wir so ziemlich am Anfang der Fragen. WIE konnte sich das Universum entwickeln, wie funktioniert das, ist es ein "eingeschalteter" Mechanismus der solange funktioniert bis er verbraucht ist und dann ist Ende,
    oder kommt nachher noch etwas? Also schaltet es sich, nachdem es verbraucht ist wieder von Neuen ein, da die Energien die es in Trab hält, sich zwar verbrauchen aber gleichzeitig umwandeln, in eine andere Form die dann wieder funktioniert?

    Also quasi Urknall, Universum so lange bis der Vorgang zu Ende ist, dann neuer Urknall usw...

    Man sagt ja dass nichts wirklich verschwindet, jedes Atom jedes Teilchen bleibt hier, es wandelt sich maximal zu was Neuen um, aber verpufft nicht einfach...
    Also ist das Universum sowas wie ein Perpetuum mobile, oder könnte es (jedes Atom, Teilchen usw) in dieser Existenz doch verbrauchen so dass irgendwann mal ein Ende kommt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen