1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Omraam Mikhael Aivanhov

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von cyrus, 10. Dezember 2007.

  1. cyrus

    cyrus Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Omraam Mikhael Aivanhov

    Anlass sind die "mysteriösen" :- ) Einträge von solveetacoagula und
    dass er nicht die "Sache" beim Namen nennt.

    Ich wußte nicht, wer O.M. (OM) Aivanhov ist und musste es erst rausfinden.
    Damit, du "solveetcoagula" als offensichtlicher Anhänger der "weißen Bruderschaft, keinen Vorsprung hast.

    Im Zshg mit der weißen Bruderschaft, denke ich doch, dass auch unsere schwarzen Brüder Mitglied werden können.
    Sollte sich wohl auf die spirituelle Reinheit beziehen.
    Ich denke, dass viele Menschen, Wissen von Lehrern nicht selbst für sich entwickeln können und sich so zu Gruppen "zusammenrotten", die dann ihr "Eigenleben" , ihre eigene Suppe, die oft bitter wird, kochen.

    Beispiel, der große Bruno Gröning und in der Folge sein mMn "bittere" Verein.


    also :

    -->
    http://de.wikipedia.org/wiki/Omraam_Mikhael_Aivanhov

    Nach einer entbehrungsreichen Kindheit begegnete er mit 17 Jahren Meister Peter Deunov, dem Gründer der Universellen Weißen Bruderschaft. 1937 erhielt er von diesem den Auftrag, seine Lehre nach Frankreich zu bringen und sie im Westen zu verbreiten. Im Laufe von 49 Jahren bis zu seinem Tode hat Aïvanhov die Lehre der Universellen Weißen Bruderschaft weiterentwickelt und fast 5000 Vorträge gehalten ...

    Nach und nach in über 30 Sprachen übersetzt, ist Aïvanhov einer der meistgelesenen und meistübersetzten Philosophen Frankreichs.

    Einweihungswissen
    Aivanhov lehrt das uralte Einweihungswissen vom Aufbau der Schöpfung und vom Aufbau des Menschen, der nach den gleichen Gesetzen erschaffen wurde – der Mikrokosmos im Makrokosmos – und vom Austausch, der ständig zwischen beiden stattfindet. Dieses Wissen hat im Laufe der Jahrtausende vielerlei Formen angenommen. Je nach Epoche, den Gegebenheiten eines Landes und dem Entwicklungsgrad der dort lebenden Menschen sind verschiedene Religionen entstanden, die jedoch ursprünglich aus derselben Quelle schöpften.


    Praktische Übungen und Methoden
    Aivanhov vermittelt dieses Einweihungswissen in einer einfachen, klaren und bildhaften Sprache und empfiehlt dazu praktische Übungen, die in das tägliche Leben der heutigen Zeit integriert werden können. Dazu gehören: Yoga der Ernährung, Reinigungsübungen, Meditation über das Licht und die aufgehende Sonne, Atem- und Gymnastikübungen, Gesang, Kommunikation mit der Natur etc.

    Aïvanhovs Methoden sollen allerdings nicht nur die individuelle Entwicklung fördern, sondern darüber hinaus zur Erkenntnis führen, dass alle Menschen, wie die Zellen eines großen Organismus, miteinander verbunden sind und aufeinander einwirken. In brüderlicher Verbundenheit sollten daher die Menschen nicht nur ehrgeizig nach persönlichem Wohlstand streben, sondern all ihr Denken und Handeln in den Dienst eines höheren Ideals stellen, nämlich durch die eigene Vervollkommnung und die volle Wahrnehmung ihrer Verantwortung, dazu beizutragen, dass der "Organismus Menschheit" wieder zu einem harmonischen Gleichgewicht und spiritueller Gesundheit zurückfindet.

    Aivanhof selbst mag ein aufrichtiger Mensch gewesen sein, so genau konnte ich mir in der Kürze kein Bild machen, der Verein ist, wie so immer, wenn mehrere Menschen "sich eine Sache ausmachen" zweifelhaft.

    Leitgedanke
    Mit dieser Lehre gibt Aïvanhov die Möglichkeit, unabhängig von Rasse, Religion, sozialer Stellung, intellektuellen Fähigkeiten oder materiellen Mitteln, an der Verwirklichung eines neuen Zeitalters der Brüderlichkeit und des Friedens unter den Menschen mitzuwirken

    googlet man Aivanhov auf der agpf Seite, die (vermutliche) Sekten aus eigener Sicht listet und zugegeben sehr treffsicher ist, findet man nur eine Seite, von Hr. Aivanhov "in dritter Person" vorkommt:
    http://www.agpf.de/zeitenschrift1.htm

    Bezieht sich auf den Inhalt der Zeitschrift "ZeitenSchrift":

    -->
    Inhaltlich wird gern auf bekannte Theosophen wie Helena Blavatsky, Alice Bailey, Charles W.Leadbeater, Baird Spalding, White Eagle (als theosophischer „Jenseitskontakt“), Omraam Mikhael Aivanhov (Er war imstande für ziemlich alle menschlichen Lebenslagen „kosmisch erleuchtete“ Ratschläge zu geben. Obwohl schon 1980 verstorben, lebte und lebt er als vergöttlichte Gestalt in jener geheimnisvolen „Bruderschaft“ der Fraternitè Blanche Universelle – Große Weiße Bruderschaft- fort.),



    "weiße Bruderschaft":

    http://de.wikipedia.org/wiki/Universelle_Wei%C3%9Fe_Bruderschaft

    Synonyme und andere Sprachen
    Die Universelle Weiße Bruderschaft (abgekürzt UWB) übermittelt die Lehre von Omraam Mikhael Aivanhov. In Frankreich, wo sie die meisten Mitglieder hat, heißt sie "Fraternité Blanche Universelle", abgekürzt FBU.

    Der Prosveta Verlag veröffentlicht die Bücher der Gemeinschaft.

    Die Universelle Weiße Bruderschaft ist nicht zu verwechseln mit der Weißen Bruderschaft von Maria Devi Khristos in der Ukraine.


    Verbreitung [Bearbeiten]Gemäß Melton "The Encyclopedia of American Religions", 1989, hatte die Universelle Weiße Bruderschaft im Jahr 1988 4.350 Mitglieder in Frankreich und 1.350 Mitglieder in der Schweiz. Neuere Zahlen sind nicht bekannt.

    Heute soll die Gemeinschaft in mindestens 22 Ländern verbreitet sein. Aktivitäten sind in Frankreich, Belgien, Deutschland, Großbritannien, Österreich, Italien, Spanien, Russland, Kolumbien, Mexico, Norwegen, der Schweiz und in Kanada bekannt.

    Das Schweizer Zentrum befindet sich in Les Monts-de-Corsier (bei Corsier-sur-Vevey) in der Nähe des Genfersees.

    In Frankreich gibt es ein großes Zentrum in Sèvres bei Paris und ein internationales Zentrum in Südfrankreich bei Fréjus, sowie sechs weitere Bruderschafts-Zentren und 23 lokale Gruppen.


    Organisation
    [Bearbeiten]Nach dem Tod von Aivanhov im Jahr 1986 wurde die Leitung von Claude Lamy übernommen. Seit dessen Tod 1995 ist die Leitung bei Jacques Gouygou.


    Geschichte
    [Bearbeiten]Die Universelle Weiße Bruderschaft wurde am 6. April 1900 in Warna (Bulgarien) von Peter Deunov gegründet. 1937 wurde Omraam Mikhael Aivanhov von Peter Deunov beauftragt, die Lehre der Bruderschaft in Frankreich zu verbreiten. Er lehrte dort bis zu seinem Tode im Jahr 1986.


    Lehre
    Nach Angaben der Bruderschaft beziehe sich die Lehre auf die jüdisch-christlichen Tradition und habe die Bibel als Grundlage.

    Die Lehre lässt Ähnlichkeiten mit jener der Rosenkreuzer und der Anthroposophen erkennen. Einen hohen Stellenwert hat die Sonne. Sie ist laut O. M. Aivanhov ein Ideal der Vollkommenheit, ein Repräsentant Christi und ein Symbol der Universellen Religion. Die Sonne vermittelt eine Vorstellung von Gottes Licht, Liebe, lebensspendender Kraft und Macht. Durch die Sonne (bzw. durch die "Arbeit" mit der Sonne und dem Licht) könne man sich am besten der göttlichen Welt annähern.

    Zur Lehre gehören der Glaube an Reinkarnation und Karma in der westlichen, theosophischen Ausprägung.

    Die Universelle Weiße Bruderschaft sieht sich in einer Tradition der sogenannten Weißen Loge von großen geistigen Meistern, zu denen sie beispielsweise Krishna, Buddha, Zarathustra, Orpheus, Pythagoras, Thot, Hermes Trismegistos, Moses und Jesus Christus zählt, eine Mischung von hochrangingen Weisen und Meistern, die nach Ansicht der Bruderschaft eine "Elite" der Menschheit darstellten. Diese Weiße Loge habe im Westen seit bald 2000 Jahren im Verborgenen gelebt. In Bulgarien habe sie Peter Deunov, der Gründer der Bruderschaft, vertreten. Auch Aivanhov sei ein großer Meister in dieser Weißen Loge.


    Praxis
    Praktiziert wird der Surya-Yoga (Yoga der Sonne) z.B. mit Meditation bei Sonnenaufgang.

    Zu den religiösen Praktiken gehören auch Chorgesang und das Anhören der Vorträge von Aivanhov.

    Sonntags tanzt die Bruderschaft die "Paneurythmie", einen sakralen Tanz, kreiert von Gründer Peter Deunov.

    Das "Yoga der Ernährung" empfiehlt eine vegetarische Ernährung, weil das Fleisch dem seelischen Gleichgewicht und der spirituellen Entwicklung schade. Einmal wöchentlich 24 Stunden Fasten wird empfohlen. In den Zentren der Gemeinschaft werden die Mahlzeiten schweigend eingenommen, wobei die Mitglieder gut kauen und bewusst und in Dankbarkeit (gegenüber Gott) essen.

    Die Bruderschaft fördert das gemeinsame Leben der Mitglieder in einer großen Familie im Gegensatz zur Kleinfamilie, die zwar nicht abgelehnt wird, aber der Lehre nach nur für eine Inkarnation Dauer hat. Die Liebe von Ehepartnern sollte spirituell ausgerichtet werden, anstatt nur dem reinen Vergnügen zu dienen.

    Die Gemeinschaft hat eine vorsichtige Haltung gegenüber der evidenzbasierten Medizin und ihren Medikamenten. Das Prinzip der Liebe und die Arbeit mit dem Licht seien eine wirksame Medizin. Empfohlen wird auch die Homöopathie, Chiropraktik, Kinesiologie und Akupunktur.

    Ökumene

    Die Bruderschaft sagt, dass bei ihr alle Menschen ungeachtet ihrer Religion willkommen seien und dass jeder seine eigene Religion durch ihre Lehren vertiefen könne.

    Da einige ihrer Lehren, wie beispielsweise die Reinkarnationslehre, nicht mit der Lehre der großen christlichen Richtungen übereinstimmen, wird diese Sicht von diesen Richtungen nicht geteilt.



    Pkt. 8 daraus

    Kontroversen : Die französische commission d'enquête parlementaire bezeichnete die Universelle Weiße Bruderschaft 1996 als totalitäre religiöse Gruppe.
    Einige Sektenexperten sehen sie in der Nähe der Sonnentempler.
    Im Jahr 2000 gab es in Millau, Frankreich, Untersuchungen bezüglich des Ausnützens von schwachen Personen.´

    der indirekte Eintrag auf der agpf Seite:

    verwerfliches Thema, hier aber kein Zusammenhang mit der weißen Bruderschaft:

    http://www.agpf.de/Esoterik.htm
    "Esoterik, Antisemitismus und Rassismus

    Dazu besonders lesenswert von Colin Goldner in seinem Buch Die Psycho-Szene (>>) das Kapitel über "esoterischen Antisemitismus".
    .... über Blavatskys Nachfolgerin:

    "Die Blavatsky-Jüngerin Alice Ann Bailey, glühende Hitler-Verehrerin und Propagandistin des Dritten Reiches, behauptete, spiritistische Weisungen direkt von der »Großen Weißen Bruderschaft« zu empfangen, zu der nur besonders Erleuchtete Zugang hätten, darunter Napoleon, Mussolini, Hitler und Franco. Auch Bailey ist eine der Vordenkerinnen der heutigen New-Age- und Esoterik-Szene, wo ihre Bücher zur Grundlagenliteratur zählen."
    Der Rassenwahn spielt in der Esoterik lange vor Hitler und dem Nationalsozialismus in Deutschland eine besondere Rolle."
     
  2. cyrus

    cyrus Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien

    das sollte ich genauer erklären:

    hier .. http://www.esoterikforum.at/threads/74800
    ... startest du, solveetcoagula, einen Eintrag mit dem Titel:

    "Ich habe mich entschlossen, 'Liebe' zu installieren..."

    setzt diesen Titel unter Anführungszeichen, was ein Zitat vermuten läßt, mit einer kurzen Geschichte darunter, die dann mit dem Vermerk:

    "(Verfasser ist nicht bekannt)" endet.

    Manchmal stosse ich auf Wissen, dass durch Fanatismus versauert ist
    und nehme mal an, du bist ein eigenständiger Mensch, der keine Gruppe zum Überleben braucht.
    Ich denke, der Hr. Aivanhov selbst, sowie sein Lehrer, Peter Deunov, beides 2 bodenständige Bulgaren, waren Menschen.

    Ich sprechen von Menschen und Leuten die "menschlich" sind.

    Da mich die Thematik sehr interessiert, ich hoffe, dass du keine faulen Fischköder mit deinen bloßen link-Einträgen in dieses "geistig frei" Forum setzen wolltest, wo so gefühlsmäßig keine 100 %ige geistige Freiheit existiert, werde ich hier interessante Themen posten, wo sich auch die freien geistigen Mitarbeiter dieses Forums, deren Themen eigentlich alle Wurzeln für eine neue Weltordnung beinhalten:weihna1 beteiligen können:
    http://www.geistig-frei.com/forum/index.php

    Also springt mal rüber aus eurem einen Topf :escape:, ich hab ja schon in eure Suppe geschaut.
    Ich würde einen geistigen Austausch gut finden, kannst du vielleicht einen link zu den Einträgen hier zu euch setzen ?:)

    Eine Suche hier im Forum zu "Aivanhov" ergibt zig Einträge und kein einziges Thema zu O.M. Ivanhov selbst.
    Suche zu "Ivanhov" :
    http://www.esoterikforum.at/forum/search.php?searchid=2461098

    Jetzt aber ist O.M. Ivanhov und ich nehme mal an, er selbst und seine Lehre sind gut, aus dem "Nebel" gehoben !

    lg
     
  3. cyrus

    cyrus Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    hallo!
    also die weiße brzuderschaft ist nicht gefährlich
    ich ahbe einen guten freund, der mitglied ist und sich sehe da nichts, was bedenklich wäre..
    ich habe viel von aivanhof gelesen.. auch da ist nichts gefährliches.. über einiges kann amn diskutieren aber auch innerhalb der gruppe gibt es, soviel ich weiß, keine fanatischen gefährlichen tendenzen..
    die lehren sind duchwegs positiv,

    ein beispiel:
    "Wir haben eine bestimmte äußere Erscheinung, die bewirkt, dass man uns als diesen oder jenen erkennt. Bei bestimmten physischen Formen kann man sich nicht täuschen. Aber innerlich haben wir die Fähigkeit, uns mit allem, was existiert, zu identifizieren. Und gerade dies tun wir übrigens mehr oder weniger unbewusst den ganzen Tag: Etwas in uns identifiziert sich durch Nachahmung ständig mit allem, was wir berühren, sehen und hören. Man muss also vorsichtig sein!
    Jeden Tag sollten wir einige Augenblicke innehalten, um uns zu fragen, mit wem oder was wir uns gerade identifizieren. Denn früher oder später werden wir wie die Wesen und Dinge, mit denen wir uns identifizieren. Da Jesus sagte: »Ihr seid das Licht der Welt« (Mt 5,14), müssen wir uns mit dem Licht identifizieren, um eines Tages wirklich zu diesem Licht zu werden."

    Omraam Mikhaël Aïvanhov


    mein freund fährt oft in das zentrum der bruderschaft in frankreich... er sit sehr angetan davon.
    avanhof war sicher ein sehr beeindruckender weiser mensch.. und kein "guru" und menschenfänger..
    nicht alles, was "sekte" ist, ist gleich schlecht..
    alles liebe
    thomas
     
  5. cyrus

    cyrus Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Hallo Thomas,

    ich hatte es schon korrigiert.

    Und zwar im 1. link oben.
    Manchmal liege ich falsch. lg

    ..."An die Moderatoren:

    Bitte oben im Titel "solveetcoagula" rausnehmen.

    Sorry, wenn ich dich Unrecht getan habe, deine Motivation mag ja gut sein.

    Also Zwischenresultat zum Buch:

    Bedanke mich schon mal bei bei dir solveetcoagula.

    Kann noch nicht soviel sagen.
    Der Gründer der Brüderschaft , Herr Ivanhov ist ein Weiser.
    Er beeindruckt mich.
    Der Rest ist eine andere Sache.
    Glaub nicht, dass er heute damit zufrieden wäre.

    Solveetcoagula bleib bei dir.

    lg "
     
  6. Werbung:
    Meine Meinung ist, dass Omraam Mikhael Aivanhov nicht Mitglied der wahren "Weißen Bruderschaft" ist, die gleichwohl existiert. Er dürfte da die Seiten verwechselt haben ...


    Liebe Grüße
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    nein, da gibzts zwei verschieden.. die weiße bruderscahft der aufgestiegenen meister, udn die vom aivanhof in frankreich..
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Ich frage jetzt mal ganz direkt :Wer weiss -weshalb solveetcoagula dauerhaft gesperrt wurde?
     


  9. Ja, genau das meine ich ... Das sind zwei völlig verschiedene Dinge ...


    Liebe Grüße
     
  10. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    hmmm sind die "Große Weiße Bruderschaft" bzw "Great White Brotherhood" und die "Universelle Bruderschaft" tatsächlich voneinander verschieden?

    Aivonhov selbst sagte (in Aivanhov (1999): Der Wassermann und das Goldene Zeitalter): "Alle diejenigen die den Prinzipien (Anm.: Veränderungsbereitschaft statt Starrsinnigkeit) den ersten Platz einräumen, gehören der Großen Universellen Weißen Bruderschaft an, nicht dieser Bruderschaft hier auf der Erde, sondern der Universellen Weißen Bruderschaft, die in sich alle lichtvollen Geschöpfe des Universums vereint. Wir hier sind dazu da, um all diesen vollkommenen Wesen die Möglichkeit zum Wirken zu geben, damit das Reich Gottes auf die Erde kommen kann."

    Hat nicht auch die "Große Weiße Bruderschaft" aufgestiegene Meister, die aus einer spirituelleren Ebene heraus die Ordnung der physischen Welt aufrechtzuerhalten versuchen? Freilich ist mir bei Aivanhov bisher noch nie untergekommen, dass er die aufgestiegenen Meister mit dem Namen erwähnt hätte. Interessant finde ich aber den Umstand, dass Aivanhovs eigener Meister, Peter Danov, 1888 - 1895 in den USA gelebt hat, wo er möglicherweise Kontakt mit Madame Blavatsky hatte. Das Hauptziel der Theosophie war ja die "Bildung eines Kerns der Universellen Bruderschaft der Menschheit, ohne Unterscheidung von Rasse, Farbe und Bekenntnis".

    Nun ja, da hab ich zufällig noch eine Stelle in Aivanhovs Buch gefunden, wo er Rudolf Steiner erwähnt. Dazu muss man Wissen, dass Steiner die Deutsche Theosophische Gesellschaft geleitet hat, bevor er sich von den Amerikanern (Leadbeater, Beasant) abgespalten und die Anthroposophie gegründet hat. Aivaonhov schreibt (S 315): "Rudolf Steiner, der ein großer Hellsichtiger war, hat das vorausgesehen. Er hat gesagt: " 'Nach mir wird einer kommen, der unter dem Zeichen der Begeisterung stehen wird.' Er (Anm. Steiner) stand nicht unter diesem Zeichen, sondern unter dem Zeichen der Philosophie und der Wissenschaft. Ich hingegen habe weder Kentnisse der Wissenschaft noch der Philosophie, aber ich kann euch alle begeistern."

    Außerdem sagt Aivanov ... was sich wiederum perfekt mit der Großen Weißen Bruderschaft deckt: "Der Geist inkarniert sich in der Form eines Körpers, um hier auf der physischen Ebene wirken zu können. Wenn er wieder in die anderen Regionen zurückkehrt, benötigt er diese Formen nicht mehr, er braucht sie aber hier auf der Erde. Man muss also nur wissen, dass die Form nicht lange währt. Gott hat ihr kein ewiges Leben gegeben. Daher schickt der Himmel in regelmäßigen Abständen Eingeweihte und große Meister, damit sie die Formen verändern, aber nur die Formen, niemals die Prinzipien."

    Ich kann den Philosophien, die da verbreitet werden recht viel abgewinnen, weil sie einem helfen sein Leben ethisch auszurechten. Und eine rechte Ethik ist das Sprungbrett zur wahren Spiritualität. Beiden Gesellschaften geht es darum das Leben auf der Erde zu verbessern. Es geht meiner Meinung nach weniger darum, wie ein Mensch Befreiung aus dem Rad der Wiedergeburten erlangt. Das ist auch deswegen so, weil die Weiße Bruderschaft es lediglich vermag Karma zu beeinflussen, das heisst Karma zu deuten (lesen) ... Karma zu verschieben ... Gegenkräfte zu mobilisieren und es zweitlich hinauszuzögern, aber sein Wesen und seine Essenz nicht aufzulösen.

    Warum? Die einzige Möglichkeit Karma auszulöschen, ist es zu tilgen ... genauso wie eine Schuld. Und die effektivste Methode es abzuwickeln ist über den physischen Körper ... und wer ist schon bereit diese scheußliche Last und übles Leiden für andere zu ertragen?

    lg
    Topper
     

Diese Seite empfehlen