1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jan Böhmermann ...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Ruhepol, 11. April 2016.

  1. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/...kei-fordert-strafe-fuer-boehmermann-1.2943164
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article154171281/Solidaritaet-mit-Jan-Boehmermann.html

    Wie werden Regierung und Ermittlungsbehörden entscheiden und welche Folgen wird das u. U. für unser Land haben?

    R.
     
  2. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.506
    https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-boehmermann-103.html

    Solange nach uneren hiesigen Kriterien diese Satire juristisch geprüft wird, ist es doch in Ordnung. Was auf keinen Fall passieren darf, ist die Empfindlichkeit des Erdogans zu berücksichtigen.

    Ich glaube nicht, dass das gravierende Folgen für unser Land haben wird. Egal ob der Böhmermann nun eine Geldstrafe aufgebrummt bekommt, vom Richter nur mit dem großen Zeigefinger ein Dududu gezeigt bekommt oder die Klage im Sande verläuft.

    Wäre ich Richterin, würde ich die Satire auf ihren Wahrheitsgehalt prüfen und das Ergebnis veröffentlichen, da würde Erdogan aber alles andere als gut bei abschneiden... :D
     
    MichaelBlume, Hatari und Darkhorizon gefällt das.
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Eine Strafe, gleich welcher Art, wäre auf jeden Fall die Folge einer Anklage und Verurteilung und somit ein Nachgeben Erdogans Forderung. Meinungsfreiheit, künstlerische Freiheit, Demokratie wären damit in Frage gestellt.

    Doch ich sehe das schon kritisch, und ich denke das ist ein Fall, bei dem Frau Merkel jetzt ihr wahres Gesicht wird zeigen müssen, zumal hier nichts mehr zu vertuschen ist. Es wird sich zeigen in wieweit sie ihr Land/Volk, unsere Kultur und Werte beim großen Deal mit der Türkei mit verschachert hat.

    Gab es in der Türkei Anklage und Strafverfolgung als Frau Merkel dort auf Plakaten mit Hitlerbärtchen dargestellt wurde?
    http://www.faz.net/aktuell/politik/...ettungspolitik-stein-und-suende-12138440.html

    R.
     
    skadya, Gabi0405, Loop und 3 anderen gefällt das.
  4. Emilia5

    Emilia5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2014
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Wien
    Bei der Angelegenheit gibt es zwei Möglichkeiten wie sich das ganze auswirkt.
    Die erste ist eine Außenpolitische - gibt es keine Strafe ist der Erdogwie, Edogwan, Erdogan beleidigt und nimmt keine Flüchtlinge mehr zurück.
    Die zweite Möglichkeit ist er wird bestraft, dann gibt es Probleme bei der Innenpolitik. Glaube kaum, dass sich das viele erklären können wieso man dafür bestraft wird wenn es für andere, siehe Link von Ruhepol, keine Strafe gibt.
     
  5. jora

    jora Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    7.558
    Ort:
    Bayern
    .......und Dieter Hallervorden setzt einen drauf.....

    bin mal gespannt was da noch so alles nach kommt.....

     
  6. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.267
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    Werbung:
    aussehen würde er dabei bestimmt nicht gut.....mag ihn ja alles andere als gerne..:)...aber böhmermann hat für mich einfach übertrieben und sich selbst etwas lächerlich dabei gemacht...auch wenn er sagt, er sagt was in deutschland nicht gesagt werden darf...meißt geht man halt unter die gürtellinie wenn man keine anderen argumente mehr hat...erscheint ein bisschen hilflos für mich...;)
     
    Gabi0405 und Anevay gefällt das.
  7. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.267
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    na er macht das schon besser!..:thumbup:
     
    Laws und Anevay gefällt das.
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Ich tippe mal, Böhmermann bekommt eine Geldstrafe und dann hat sichs und Erdogan kann sich wieder beruhigen.
    Es gibt einen Paragraphen im Strafgesetzbuch, wonach die Beleidigung eines Staatsobehaupts mit bis zu fünf Jahren bestraft werden kann. Ein Paragraph, der allerdings noch nie (?) angewandt wurde, wahrscheinlich weil bisher auch noch nie so unter der Gürtellinie beleidigt wurde - und wenn - diese Staatsoberhäupter dann bedeutend cooler und gelassener damit umgingen. Erdogan ist nun mal ein richtiger, kleiner Hitzkopf.
    Zum Urlaub in der Türkei würde ich Böhmermann allerdings nicht mehr raten.:D
     
    KingOfLions gefällt das.
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Also du rechnest mit Anklage und Verurteilung, so wie es Erdogan fordert? Und das nur, damit er sich dann wieder beruhigen kann?

    R.
     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.506
    Werbung:
    http://dejure.org/gesetze/StGB/103.html
    1) Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    Lese ich den Paragrafen richtig? Der Erdogan muss sich zum Zeitpunkt der Verunglimpfung im deutschen Bundesgebiet aufgehalten haben... das hat er doch gar nicht.
     
    Siriuskind, Loop und Ruhepol gefällt das.

Diese Seite empfehlen