1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich könnte mal einen Rat gebrauchen

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von NpFd2331, 9. Juli 2008.

  1. NpFd2331

    NpFd2331 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo ....

    Ich bin durch google auf diese Seite gestoßen, weil ich etwas über Seelenverwandtschaft erfahren wollte. Ich glaube zwar nicht extrem an all sowas, aber in meinem Leben sind schon einige Dinge geschehen, die in meinen Augen nicht normal sind. Ich interessiere mich viel mit meinem Sternzeichen und lese regelmäßig meine Horoskope.

    Doch seit dem, was im Oktober letzten Jahres passiert ist, glaube ich, dass es einfach nicht nur Zufälle im Leben geben kann.

    Auf der Arbeit gab es einen Umbau und alle Mitarbeiter mussten mit ran. Am ersten Tag kamen viele Leute u. a. auf der zuständge Umbauleiter .... Wir begrüßten uns und das wars .... Am zweiten Tag beauftragte er mich mit der Organisation des Frühstücks für alle. Am nächsten Tag kam dann noch das Mittagessen hinzu, welches er täglich mit mir abholte.
    Beim ersten Mal mussten wir noch kurz warten und wir unterhielten uns. Mitten im Satz unterbrach er mich und fragte ob ich Zwilling vom Sternzeichen sei. Verwundert beantwortete ich dieses mit JA. Er sagte ICH AUCH. Er hätte es sofort gemerkt, ich wäre irgendwie so wie ich .... Bis dahin hatten wir aber noch nicht viel miteinander gesprochen. Die Tage vergingen und wir begannen zu flirten, wo er war, war ich und wo ich war, war er. Es war schön. Sehr schön und vor allem aufregend, weil es so herrlich verboten war. Schließlich war er quasi ein Vorgesetzter. Ich war zu der Zeit vergeben, hatte nur gerade tierischen Stress mit meinem Freund. Irgendwann hatte ich seine Handynr. und nachts nach Feierabend simsten wir wild rum. Bis der drittletzte Tag des Umbaus kam: ich war grad dabei ein bischen Ordnung zu schaffen und er sauste um mich herum und klebte irgendwelche Schilder. Nach Feierabend wollten wir uns treffen. Auf einmal kam er auf mich zu und meinte, ob wir das nicht verschieben wollen. Es würde schließlich spät werden. Ich wollte nicht, sagte aber ganz locker: Klar, kein Thema. Müssen ja morgen wieder früh hoch! Ich machte weiter und er ebenfalls. Nach ca. 10 Minuten dachte ich scheiß drauf, zückte mein Handy und schrieb ihm eine Nachricht ( er stand keine 10 m mit dem rücken zu mir und konnte mich in dem Gang nicht sehen ) im selbem Moment schrieb auch er mir eine Nachricht, mit beinahe dem identischen Inhalt. Dabei dachte ich mir zunächst noch nicht allzu viel. Wir trafen uns dann nach Feierabend und ich fuhr morgens um 5 nach haus.

    Nach Ende des Umbaus, als er nicht mehr da war, telefonierten wir fast täglich, schrieben SMS und unzählige Emails. Es vergingen Monate in denen wir uns nicht sahen. War ja nicht so einfach, waren ja beide vergeben. Eines Tages, es war ein Montagabend schrieb er eine SMS, ob wir uns sehen wollten. Er hätte so von 22 Uhr bis 5 Uhr morgens Zeit. Da sagte ich nicht nein. Eine halbe stunde später schrieb er eine Email, er könne nicht kommen aus folgenden drei Gründen, welche er selbst ein wenig gruselig finde: Kurz bevor er los wollte kam seine Freundin mit einer Freundin von ihr, die gerade erfahren hatte, dass ich Freund sie betrügt. Die 24-Stunden-Tankstelle (er hätte noch tanken müssen) hatte auf einmal geschlossen und der Tunnel durch den er musste, war von 22 Uhr bis 5 morgens gesperrt. So viel Zufall auf einmal kann es nicht geben.

    Es sind noch so einige Dinge passiert, auch viele kleine wie wir in einem späteren Gespräch heraus gefunden haben. Als kleine Kinder haben wir in fast dem selben Alter bzw. Zeitraum 6 mal die Arme gebrochen. Beide hatten keine schwereren Unfälle, sondern waren oftmals nur dusselig. Klar, wer hat sich nicht schon mal den Arm gebrochen, aber bei uns ist es doch schon alles sehr identisch. Eigentlich kennen wir uns kaum. Haben lediglich 2 Wochen miteinander verbracht, telefonieren, simsen oder mailen seitdem oft, sehr oft. Aber es ist schon so oft vorgekommen, dass wir, obwohl wir einige Kilometer auseinander wohnen, uns zur selben zeit mailen oder simsen, das selbe denken oder tun. Ich schreibe ihm, dass ich ihm ein paar Küsse sende, damit sein Tag nicht so ätzend beginnt und während ich grade sende, erreicht mich eine Nachricht mit dem Inhalt: Ein Tag der ohne ein Küsscen von mir beginnt, kann ja nicht schön werden, deshalb sende ich dir welche ....

    Das ist doch nicht normal und mit Sicherheit kein Zufall. Ich glaube mittlerweile, dass es Schicksal und Bestimmung war, das wir uns einfach kennenlernen sollten und mussten. Warum auch immer. Wir kommen uns vor als würden wir uns ewig kennen, ohne das wir besonders viel vom anderen wissen. Wir beide sind vergeben, können also nicht zusammen sein. Und ich denke auch, dass er es nicht will. Er würde seine Freundin nicht verlassen. Trotzdem fühlen wir uns sehr zueinander hingezogen, denken viel aneinader und versuchen uns ab und zu zu sehen. Seit wir uns kennen, haben wir uns erst dreimal danach gesehen. Beide merken aber auch sofort an den Nachrichten des anderen wie dieser gerade drauf ist und all so was .... Wir beide sagen uns, dass wir jemanden wie den anderen noch nie kennengelernt haben, eine solche Verbundenheit gefühlt haben. Aber was das genau ist, dass können wir nicht sagen. Wir finden es einfach nur unglaublich schön, genießen die kurze seltene zeit die wir haben und wollen den Kontakt nicht verlieren .....


    So und nun seid ihr dran .... Her mit euren Meinungen ....


    PS: und aus irgendeinem Grund, habe ich die ganze Zeit, während ich das hier schreibe irgendwie das Gefühl, dass er irgendwann diesen Text lesen wird, ohne das ich es ihm sage. Denn das werde ich nicht tun. Und er wird wissen, wenn er es liest, dass ich es war die ihn geschrieben hat.
     
  2. ayole

    ayole Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    200
    Ort:
    karlsruhe
    und was soll ich dir jetzt raten?
    ist doch alles schön.
     
  3. Fjodora

    Fjodora Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo!
    Als ich es las, dachte ich:
    Schade, dass zwei, die füreinander geschaffen sind,
    kein Paar werden können.
    Sowas macht mich irgendwie traurig.

    LG, Fjodora
     
  4. Maud

    Maud Guest



    Auch ich begegnete vor eineigen Monaten einen Seelenverwanten, geriet in den Sog und seiner Energie die in ständigem Austausch mit meiner statt findet. Sie ist ein Segen für mich, aber ich leide unsagbar unter dieser Ständigen Sehnsucht. Auch in meinem Falle gibt es keine Vereinigung, weil sie nicht möglich ist. Das bedeutet das nicht jede Begegnung, mit einem Seelenverwanten auch zu einen Vereinigung führt.
    Es ist dswar traurig aber war, und auch nicht zu ändern.

    Liebe Grüße Maud
     
  5. Fjodora

    Fjodora Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Norddeutschland
    Liebe Maud,
    ich kenne es auch, es geht schon viele Jahre so bei mir und ich bekomme meine Sehnsucht nur "unter Kontrolle", wenn ich mich von ihm fern halte.
    Allerdings bin ich schon so weit, dass ich tiefe Dankbarkeit spüre, weil ich trotz des Sichnichterreichenkönnens so etwas (seelisch) erleben darf.
    Aber es bleibt so eine Traurigkeit, weil ich es mir total erfüllend vorstelle, wenn zwei Seelen-Partner zusammenkommen können.

    LG, Fjodora
     
  6. Maud

    Maud Guest

    Werbung:

    Ja ich hoffe das irgendwann die sehnsuchcht verschwindet, und ich diese Liebe anderen Menschen gebe die es brauchen. Die Energie leite ich schon in meinem Körper um, dahin wo es nötig ist. Es gelingt mir nicht Immer das sie zu Intensiev ist. Die Verbindung mit ihm auf der geistigen Ebene tröstet mich enorm. Ich bin ständig in komunikation mit ihm, oft kommt er mitten in der Nacht in mein Herz gepoltert. Dan beruhige ich ihn und rede bis ich wieder einschlafe. Kommt er mal nicht, dan vermisse ich ihn und rufe nach ihm. Es ist ein wunderbarer ständiger austausch den ich mit meinem Seelenverwanten habe.

    Liebe Grüße Maud
     

  7. Das Einzige, was zudem zur Vereinigung bestimmt ist, ist die Vereinigung mit der Dualseele ...


    Liebe Grüße
     
  8. Sacred

    Sacred Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    394
    ich denke sowieso, dass hier auf Erden keine dauerhafte Vereinigung (körperlich??) möglich ist, alles ist vergänglich hier.
     
  9. Fjodora

    Fjodora Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Norddeutschland
    Aber Sex mit dem Seelenverwandten wäre eine prima Zugabe,
    wenn auch vergänglich.
     
  10. Werbung:


    Das wird sich ändern.


    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen