1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilkräuter bei Schuppenflechte

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Heaven30, 21. April 2005.

  1. Heaven30

    Heaven30 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,

    bin seit kurzem dabei und bin hier auf sehr gute Themen gestoßen.
    Habe da mal eine Frage wie jeder andere auch...

    Mein jüngerer Bruder leidet seit seiner Kindheit ganz stark unter Schuppenflechte.
    An den Händen, Füssen und Knien sieht teilweise nach verbrennungen aus.

    Haben schon jeden Arzt abgeklappert den es gibt auf diesem Gebiet...keine Chance es weg zu bekommen.

    Es tut mir auch so leid für ihn....der hat echt ein Problem damit, indem er den Leuten nicht richtig die Hand gibt, weil er denkt, dass die Schmirgelpapier anfassen und Barfuss würde er nie am Strand oder so :escape: rumlaufen....

    Vielleicht gibt es ja irgendwelche Heilkräuter oder Heilsteine?!
    Wer kennt sich mit sowas aus?

    Würde mich über jede Nachricht freuen..... :banane:

    Thanx
     
  2. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hallo Heaven!

    Geh mal unter "Gesundheit allgemein" zum Thread "Schuppenflechte", da findest Du schon einige Antworten zu Deiner Frage!

    Ich hoffe, das hilft Dir weiter,

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Hallo Heaven!

    Totes Meer - tiefster Punkt der Erde - 6 Wochen Kuraufenthalt -
    das hilft in den meisten Fällen

    Gruß Roah
     
  4. Paralda

    Paralda Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    133
    Ort:
    niedersachsen
    Hallöchen Heaven,
    ich hab da auch einen Tip.
    Überlegt doch mal ob er jemals von irgend etwas getrennt wurde.
    Kann sein das er heut noch darunter leidet.
    Ein Trennungskonflickt ,hat solche Folgen.
    Denn die Haut ist der Spiegel der Seele.
    Alles gute Paralda
     
  5. Torri

    Torri Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Murtal
    Hallo Heaven 30,

    ich habe schon einen Beitrag ins Forum über Schuppenflechte geschrieben, da ich selbst immer wieder darunter leide.
    Weißt du, jetzt so eine Empfehlung abzugeben, ohne wirklich genaueres zu wissen, ist nicht so leicht.
    Wie alt ist dein Bruder, was habt ihr schon alles versucht usw.
    Die Schuppenflechte ist in unserer Familie anscheinend vererbbar, meine Mutter und meine Schwester hatten sie schwer in der Jugendzeit.
    Bei mir brach sie das erstemal aus, sehr heftig, als ich erfuhr das mein jüngster Bruder an Krebs erkrankte. Binnen einer Woche sah ich furchtbar aus, vor allem am Rücken und an den Beinen. Wenn ich mich am Abend auszog, konnte ich den Boden zusammenkehren, alles war weiß. Allerdings hat es damals nicht so gejuckt, aber es kam auch die Zeit wo ich mich blutig kratzen mußte, erst dann hörte der Juckreiz auf. Ich habe damals wirklich alles probiert, denn es sieht ja auch wirklich nicht schön aus und wo es nur ging, versucht man keine Haut zu zeigen. Von gewissen Ärzten bekommt man eigentlich nur Cortison, welches mir, im Laufe der Zeit, die Haut sehr kaputt gemacht hat. Ich muß dazu sagen, das ich zur damaligen Zeit von anderen Heilmethoden wenig bis gar nichts wußte.
    Meine ganze Geschichte kann ich hier nicht erzählen, er wäre zu lang.
    Jedenfalls bin ich dann auch auf alternative Heilmethoden gestoßen, die mir relativ schnell halfen, einen kurzen Beitrag habe ich schon in dieses Forum gestellt.
    Aber so wie du es beschreibst, braucht dein Bruder noch etwas länger, um wenigstens einmal Erfolge zu sehen.
    Ich will dir nun gerne einige Sachen aufschreiben, probiert es einfach aus:
    Als Heilstein würde ich in erster Linie denn Aventurin empfehlen. Als Steinwasser angesetzt, einmal zum Waschen, einmal zum Trinken und einen einfachen Rohstein zum in der Hand halten, in der Hosentasche getragen und halt immer wieder zum angreifen.
    Gut ist auch Manuka, das ist ein atherisches Öl, dem Teebaumöl ähnlich, aber besser für Hautkrankheiten, es riecht zwar nicht sonderlich gut, aber es hat seine Wirkung. In einem Trägeröl vermischt, tut es seine Wirkung. Hier wäre z. B. Mandelöl, Jojobaöl u. a. zu empfehlen. In Apotheken bekommt man diese Trägeröle nicht so teuer und kann sie gut mischen, ich gebe auf 50 ml. mindestens 15 Tropfen ätherisches ÖL.
    Gut ist auch Veilchensalbe, und wie schon erwähnt (anderer Bericht im Forum)
    Coldcream von Avène oder La Roche.
    Mein Favorit ist nach wie vor das Olivenöl, riecht zwar nicht so gut, aber es tut der Haut wirklich gut. Wäre auch als Trägeröl zu verwenden.
    Wichtig ist immer wieder die Haut zu cremen oder zu ölen, bevor es anfängt zu jucken. Oder vor einem Bad zu verwenden, einölen, einwirken lassen und dann ab ins Wasser.Wichtig ist auch, das jemand da ist, mit dem man reden kann, einfach ehrlich ohne Maske. Ich hatte vor kurzem wieder einen Schuppenanfall, ich kam nach der Arbeit nach Hause und hätte mir die Haut vom Leib kratzen können, von meinem Freund hörte ich des öfteren, "kratzt dich bitte nicht", er hat es gut gemient, mir damit aber irgendwie wehgetan, bis es aus mir heraus brach, er braucht es mir nicht sagen, ich weiß, was ich tue und das es mir auch nicht gefällt. Von diesem Tag an merkte ich, das meine Schuppenflechte, besser wurde. Mein Freund hat nichts mehr gesagt und mein Kratzen wurde immer weniger, ich konnte mit ihm wieder über meine Gedanken während der Arbeit reden und ....
    Womit ich hier beim seelischen angelangt wäre, wie sensibel ist der Schuppenflechtenkranke?
    Ich würde mal sagen sehr, obwohl wir das hinter einer dicken Haut verstecken! Manchmal platzt es heraus, es kann aber auch nie sein...und derjenige frißt seinen Kummer hinein und seine Haut schaut immer trauriger aus.
    Da mein Bericht nun schon sehr lange geworden ist, höre ich mal lieber auf, jeder der die Krankheit kennt, wird sich wahrscheinlich wieder erkennen, derjenige der solchen Menschen helfen will, findet vielleicht Hilfe und Verstehen.
    Für Dich und deinen Bruder möchte ich zum Schluß noch sagen, probiert einfach mal aus, was ich aufgeschrieben habe, aber bitte nicht, mit dem Gedanken, das hilft jetzt wirklich. Das kenne ich von mir, wie oft war dann nach einiger Zeit die Enttäuschung da, außer Spesen (manchmal doch ziemlich hoch) nichts gewesen. Geht es langsam an, informiert euch wo es nur geht, ohne große Erwartungen, auch das kann Wunder wirken.
    Vielleicht hat dieser Bericht auch anderen Schuppenflechtenkranken geholfen oder sie geben ihre Erlebnisse preis.
    Ich bin schon gespannt, wie die Rückmeldungen sein werden und wenn mir jemand ein E-Mail schreiben will, ich antworte gerne.
    Alles Liebe und viel Erfolg
    wünscht Torri (Christine)

    Hoffentlich stört es nicht, das mein Bericht so lange wurde, ansonsten sorry :rolleyes:
     
  6. kraeuterhelms

    kraeuterhelms Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    14
    Ort:
    in der Nähe von Schwerin
    Werbung:
    Hallo Heaven,

    hab einige Erfahrung im Umgang mit Kräutern (seit mehr als 12 Jahren) und einige meiner Bekannten leiden unterschiedlich an Schuppenflechte oder Neurodermitis.
    Es gibt verschiedene Methoden, die sogar nicht nur Linderung, sondern auch zur Eindämmung der Symptome führen können. Dies hier alles aufzuschreiben sprengt natürlich den Rahmen.
    Nur eins muss ich sagen: Die Ernährung sollte gründlich überprüft werden.
    Es gibt hier bestimmte Richtlinien für die Ernährung.
    Du weißt sicher, dass die Haut unser groößtes Organ ist, und wir eigentlich immer erst erkennen, dass etwas nicht stimmt, wenn unsere Haut reagiert.
    Als Tip gebe ich dir eins: Dein Bruder sollte auf jeden Fall neben dem Einölen oder Eincremen auch den Aloeverasaft einnehmen und auch auf die betroffenen Stellen reiben. Je nach dem wie alt er ist, sollte er Kaffee und Kakao meiden. Ebenso sieht es mit Zitrusfrüchten aus. Am Besten ist es keine Räucherwaren zu essen und kein Schweinefleisch. Wenn er keine Milch verträgt ist Reismilch oder Sojamilch eine gute Alternative.

    So nun aber nochmals zu den Kräutern, hier ist Konsequenz und Durchhaltevermögen gefragt.
    Jeden Tag 3 mal etwa 1 Teelöffel Schwedenkräuter und einen Blutreinigungstee (2 Tassen täglich), dann aber auch noch einen Tee zur Stärkung der Leber ist nicht schlecht.
    Ein kleiner Tip von mir täglich die Einnahme von Vitamin B hilft der Haut und der Leber sich zu regenerieren.

    Solltest du das Rezept für den Blutreinigungstee und den Leberstärkungstee haben wollen, meld dich bei mir.

    Viele Grüße aus Deutschland (Mecklenburg-Vorpommern)
    von Sylvia (Kräuterhexe von Berufung)
     
  7. Nejat

    Nejat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Ulm
    Schuppenflechte.... damit werden ja nicht mal die Ärzte fertig..

    blabla... Stoffwechselstörung.
    Ernährung Umstellen... genug schlafen und wenig Stress sich antun.


    Totes Meer..... lächerlich... hilft nur kurzfristig...
    (gut dür die Haut aber Stoffwechselstörung bleibt).


    Blutreinigende Tees und Mittel zum Leberreinigen OK.

    1. Löwenzahntee aus frischen Blättern ( mit Stiel) stärkstes
    Blutreinigungsmittel.

    2. Mariendistel als bestes Mittel für die Reinigung der Leber und Galle.
    (hier aber kein Tee .... nur Kapseln aus der Apotheke oder Drogerie)
    Da der Wirkstoff für die Leber nur schwer Wasserlöslich ist, bringt die
    Zubereitung als Tee nichts.

    3. Schwedenbitter und Ägyptisches Schwarzkümmelöl sollen sehr hilfreich sein.
    letzteres wird sehr hoch gelobt.... muß man aber selbst erfahren.

    Schau im Google unter Schwarzkümmelöl.

    Das Problem ist, dass bei kleinkindern so was echt ein Psychischer Killer ist
    (Schuppenflechte)

    Ich habe in meinem Bekanntenkreis 2 die haben genau dasselbe und fliege n jedes Jahr zum toten Meer.

    aber nach 2 Monaten ist alles wieder da.

    also mach dich mal schlau über oben genannte sachen.

    Allerdings muß man schon Geduld haben.

    Nejat
     
  8. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Hallo Heaven 30,
    neben all den Tipps, die du schon bekommen hast, kann ich dir noch die pulsierende Magnetfeldtherapie empfehlen. Die ist bei vielen Hauterkrankungen sehr erfolgreich.
    Wenn du mehr darüber wissen möchtest, müsstest du mich anschreiben (obwohl - ich habe keine Ahnung wie das geht, ich bin ganz neu hier im Forum).
    Möhrchen
     
  9. moonlite

    moonlite Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Ort:
    bayer.wald
    mein jüngster sohn hatte auch schuppenflechte, damals rannte ich mit ihm auch von arzt zu arzt, leider auch erfolglos.
    irgend wann per "zu-fall" hat jemand mir über die bach-blüten erzählt, und ich gab ihm die mischung die auf ihm abgestimmt war und noch zusätzlich sulfur als homöopatisches medikament. sein schuppenflechte war innerhalb ca. 2 wochen vollkommen verschwunden, und er hat nie wieder ein rückfall bekommen!! vielleicht hilft das auch bei deinem bruder.
    ich wünsche euch viel glück :)
    moonlite
     
  10. seenergie

    seenergie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Salzburg-Land
    Werbung:
    hallo heaven,

    du hast schon sehr viele tips bekommen.
    sieh mal unter ***Link entfernt, bitte Forumsregeln beachten*** nach, falls es dich anspricht melde dich!
    es ist wichtig, nicht tausend sachen auf einmal zu probieren sondern konzentriert zu arbeiten.

    liebe grüsse

    seenergie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen