1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

habe zu rauchen aufgehört.....

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Castanea, 27. September 2003.

  1. Castanea

    Castanea Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    habe ein rießiges Problem, das mich langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Ich habe vor einem halben Jahr zu rauchen aufgehört, ist mir nicht besonders schwer gefallen und ich habe auch nicht das Bedürfnis wieder anzufangen. Habe danach etwas zugenommen (3 Kilo), was am Anfang sicher normal ist, nur seither dürfte ich wohl nicht mehr essen als Wasser und Brot, da ich ständig zulege, egal wie wenig ich esse....

    Muß dazu noch sagen, dass ich eigentlich immer schlank war, und auch nie wirklich ein Problem damit hatte, mal 1 oder 2 Kilo loszuwerden, wenns mal nötig war.

    Ich treibe auch recht viel Sport, gehe 2-3x die Woche ins Fitnesscenter, mache Yoga.....

    Habe wirklich schon viel versucht, gleichmäßig zu essen, Diner Canceling, alles mögliche, aber wenn ich wenig esse oder am abend gar nichts mehr, habe ich am nächsten Tag nicht ein Gramm weniger, aber wehe ich esse dann wieder mal einen Salat oder eine Kleinigkeit am Abend, kannste sicher sein, dass ich am nächsten Tag 1 Kilo zugelegt habe.

    Ich bin auch schon 38 Jahre alt, ich weiß je älter man wird umso schwieriger wird´s auch mit dem abnehmen, aber das ist doch nicht normal, oder.

    Bin wirklich schon so frustriert, dass ich überlege wieder mit dem rauchen anzufangen, auch wenns mir nicht schmeckt, aber so kann es doch nicht weitergehen.

    Hat irgendjemand ähnliches erlebt, nachdem er zu rauchen aufgehört hat, oder hat vielleicht jemand einen Tipp für mich?
    Wäre euch wirklich sehr dankbar.

    Liebe Grüße,
    Castanea
     
  2. sonnendelfin

    sonnendelfin Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    94
    Ort:
    bei Nürnberg/Bayern
    Hallo Castanea!

    Stand vor einiger Zeit vor einem ähnlichen Problem. Fang bloß nicht wieder zu rauchen an!

    Wenn du Interesse daran hast, dass ich dir meine Erfahrungen und Tipps mitteile, dann schicke mir doch eine PN.

    Da können wir dann alles genauer besprechen!

    Liebe Grüße

    Sonnendelfin
     
  3. Lady Nada

    Lady Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    352
    Hi Castanea,


    bist Du dem Schlankheitswahn erlegen? Ich stelle mich vielleicht 1mal im Monat auf eine Waage. Wenn ich das täglich tun würde, wäre ich sicher auch frustriert.

    Ich habe auch mit dem Rauchen aufgehört vor 3 Wochen und seitdem 3kg zugelegt, aber die werde ich wieder los wenn ich möchte.

    Einen Tip hätte ich für Dich. Wenn Du wirklich abnehmen willst und auch entschlacken, dann trinke viel Sauerkrautsaft.
    Ich habe im Sommer ca. 4 Wochen lang täglich 1/4 Liter oder auch mehr getrunken und habe 5kg abgenommen in der Zeit. Habe aber trotzdem normal weitergegessen.
    Dieser Saft ist sehr gesund und mir schmeckt er auch(ist aber nicht jedemannrs Geschmack)
    Ich muß jetzt kurz Werbung machen: Beim DM ist er am billigsten, aber trozdem gute Qualität, vom biologischen Anbau.

    Nicht erschrecken, am Anfang tut sich da sehr viel verdauungsmässig :))

    Liebe Grüsse
     
  4. Castanea

    Castanea Guest

    @ sonnendelfin
    vielen Dank für deine antwort, habe dir ein PN geschrieben

    @Lady Nada
    nein ich bin nicht dem Schlankheitswahn verfallen, aber ich stelle mich schon ewig täglich morgens auf die Waage, habe ich mir irgendwann so angewöhnt, obwohl es wäre gar nicht nötig, ich spüre sofort wenn ich zugelegt habe, beim Yoga oder auch an der Kleidung.....

    Aber ich will eben einfach meine Figur behalten, ich fühle mich so wohl und so will ich auch bleiben, ich denke wenn man da nachlässig ist und erst mal ein paar Kilo zuviel oben hat, wird es immer schwieriger sie los zu werden, daher lieber vorsorgen.....

    Danke jedenfalls für deinen Tipp mit dem Sauerkraut, das probiere ich ganz bestimmt aus, wenn ich das Zeug irgendwie runterbekomme, aber man gewöhnt sich ja an alles.....
    Und meine Verdauung kann es sicher auch gut gebrauchen :)

    Liebe Grüße
    Castanea
     
  5. happy

    happy Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Wolfsburg-Gifhorn Braunschweig
    Bei mir sind es nicht die Salate, bei mir sind es die Süßigkeiten, die mein Gewicht hoch und nicht wieder runter schnellen lassen.

    Ich bin jetzut 55 Jahre alt. Davon habe ich 45 Jahre damit zugebracht mich über meine Figur zu ärgern und versuchen abzunehmen. Hatte ich 16 Kilo runter, kamen innerhalb vom 3/4 Jahr 18 wieder drauf.
    Ich habe viel zu vuel Energie daran verschwendet.
    Vorallem aber das Gefühl, meinen Körper nicht lieben zu könen. Ich trauere den Jahren fast hinterher.

    2 Kilo mehr oder weniger, was soll das.

    Grüße alle Elfen oder wie heißt das Tier mit dem Rüssel?

    happy
     
  6. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Werbung:
    Auf dem Foto siehst Du sehr dürr aus, ein paar Kilo mehr können dir nicht schaden.

    Das pendelt sich ein, nur keine Panik.

    Ich glaube Lady Nada ist da auf den richtigen Weg, wenn sie sagt Schlankheitswahn, oder sogar eine sich einschleichende Esstörung, oder eine bestehende Magersucht, denk mal darüber nach.

    Aber erst nachdenken bevor Du schreist das ich spinne.

    Reinhold
     
  7. Castanea

    Castanea Guest

    :) nein, warum sollte ich denn schreien, dass du spinnst.....ich mag übrigens deine art zu schreiben recht gerne (kenne dich auch aus anderen foren), und finde oft viel wahres in deinen aussagen, du bringst die leute zum nachdenken....

    ich gebe dir recht, auf dem foto sehe ich ziemlich dünn aus, aber das foto ist schon 1 jahr alt, und bei mir sitzt leider alles unter der gürtellinie ;)
    nein im ernst, ich bin sicher immer noch schlank, 56 kg bei 158 cm Größe (aber bestimmt nicht magersüchtig ;)), und wenn es sich einpendelt wäre das toll, aber ich möchte es nicht einfach schleifen lassen, denn was wenn es sich nicht einpendelt, 10 oder 15 kilo loszuwerden ist sicher tausendmal härter als 3 kilo. und warum sollte ich es soweit kommen lassen?

    happy, ich habe in meinem ganzen leben noch keine diät gemacht, und ich habe es auch nicht vor, ich verstehe nur einfach nicht, warum trotz sport und gesunder ernährung die pfunde immer weiter rauf gehen und nicht wenigstens stehen bleiben.
    und ich fühle mich nun mal so nicht wohl, der bauch ist im weg, die kleidung passt nicht mehr......

    sicher die selbstliebe hapert bei mir etwas, hat aber auch mit meiner kindheit zu tun und ich arbeite da auch schon daran, aber das hat am wenigsten mit meinem äusseren oder meinem spiegelbild zu tun.

    und ich kenne einige, die sich zwar mit ihrem gewicht abgefunden haben, weil sie erkannt haben, dass sie keine andere möglichkeit haben, weil sie es eben nicht schaffen abzunehmen, aber glaube mir glücklich ist davon keiner (ich rede jetzt nur von meinen bekannten). ich weiß auch, dass glück nicht vom äusseren abhängig ist, aber sich in seinem körper wohl zu fühlen finde ich schon wichtig, und ich tue das auch nur für mich, für keinen mann, oder irgendein schönheitssymol, ICH fühle mich schlank eben wohler, bin ich deswegen oberflächlich oder magersüchtig?

    Liebe Grüße,
    Castanea
     
  8. Dragonfairy

    Dragonfairy Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Wien
    Hallo an alle!!

    Ich finde nicht das man gleich Magersüchtig ist oder den Hang dazu hat wenn man sich jeden Morgen auf die Waage stellt, ich mach das auch.
    Ich bin 1,60 groß und habe 55kg, habe vor zirka 1 Jahr noch 68kg gewogen und seit dem kontrolliere ich schon sehr mein Gewicht, das ich nicht wieder soviel zunehme.
    Wenn ich 2kg zuviel habe werfe ich schon den "Notanker" und lege 2-3 Diättage ein, aber ich finde nicht das es etwas mit magersucht zu tun hat, ich fühle mich einfach nicht mehr wohl wenn ich 2Kilo mehr habe, die Hosen zwicken usw.
    Hört sich vielleicht für manche blöd!

    Lieben Gruß an alle
    Dragonfairy:banane:
     
  9. Datura

    Datura Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Ried im Innkreis
    sind medizinisch gesehen normal!
    Selbst wenn du "nichts" essen würdest sind diese 3 Kilo oben, das ist wissenschaftlich belegt, warum kann man nicht genau erörtern!
    Ich weiß das auch nur weil ich (am 21. Oktober ists genau ein Jahr her) das rauchen aufgehört habe, und die Gelegenheil als ich wegen Athma und meiner Wirbelsäule auf Kur war, die Atem und Raucherschulung besuchte, dort hab ich es erfahren!

    Es wäre gesünder für dich sich keine Sorgen zu machen!
    Ich würde gerne mehr abnehmen, aber mir ist es nicht Möglich, da finde ich 3 Kilo lächerlich, wohl ich weiß dass für manche Frauen selbst das ein Horror sein kann!

    Wünsch dir alles Gute!

    Datura :daisy:
     
  10. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Werbung:
    Dragonfairy,

    damit machst Du dich kaputt, wenn Du viele Diäten machst.

    Wegen zwei Kilo, na Baby da hast Du wohl ein Problem, mit dir selbst und deinen Körper.

    Die 68 Kilo sahen bestimmt besser aus.

    Reinhold
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen