1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu Indigo-Kindern -bin neu hier-

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Conni24.06, 2. März 2006.

  1. Conni24.06

    Conni24.06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Brandenburg
    Werbung:
    hallo alle miteinander,
    hier schreibt sozusagen ein absoluter neuling auf dem gebiet der esoterik. bin zufällig auf dieses forum gestoßen und hoffe, meinen wissensdurst hier stillen zu können. in meiner kindheit wurde mir esoterik immer als absoluter quatsch und nonsens beschrieben, seit ich erwachsen bin, sehe ich das allerdings anders und habe vor einiger zeit angefangen, mich mal mit esoterik auseinanderzusetzen.
    da brennt mir auch gleich die erste frage bzw. die ersten fragen auf der seele. es geht um indigo kinder. ich hab zunächst die suchfunktion benutzt und auch einige threads gefunden, hab es aber, ehrlich gesagt, nicht geschafft alle zu lesen und hoffe, dass ihr mir trotzdem einige fragen beantworten kann.
    in meinem bekanntenkreis habe ich drei augenscheinliche indigokinder. das erste ist meine jüngere cousine (sechzehn, bald siebzehn jahre alt). ihre mutter, also meine tante, hat mir erklärt, dass meine couise ein indigokind wäre. fest macht sie das unter anderem daran, dass sie meint, meine cousine hätte als kind immer eine besondere art von stolz gehabt, sie wäre schon als kleinkind zu stolz für manche "befehle" ihrer mutter gewesen, sie hat außerdem einen ziemlich hohen iq, allerdings manchmal schwierigkeiten, sich dem schulsystem anzupassen, sie hat als kind oft mit "wesen" kommuniziert, die sonst niemand gesehen hat, außerdem wollte sie immer wie eine erwachsene behandelt werden, schon als kleines kind hat sie sich nie zu den kindern gerechnet. die waren ihr immer zu klein und zu dumm. solche verhaltensweisen sprechen doch eigentlich für ein indigo kind, nach allem, was ich gelesen haben, was meint ihr?
    ich hab außerdem oft gelesen, das indigokinder ihren eltern deren schwachstellen aufzeigen. das hat meine tante auch gesagt, ich kann mir da aber irgendwie nichts drunter vorstellen. seit bzw. habt ihr vll indigokinder und könnt mir da etwas zu erklären?
    eine freundin meiner tante , die sich sehr für esoterik interessiert, glaubt auch, ein indigokind zu haben, (eine Tochter, 18 Jahre). allerdings meint meine Tante, dass ihre freundin damit überhaupt nicht klar gekommen wäre, damit, dass ihre tochter zu vielen Dingen einen ganz anderen Zugang hat. (Die tochter ist jetzt von zuhause ausgezogen). Die ganze Sache hat mich irgendwie auch geschockt, wenn eine mutter ihr kind nicht anerkennt. Habt ihr sowas auch schon erlebt (meine Tante sagt, das wäre häufig so), oder gibt es heir auch indigo eltern, die das bei ihren kindern anerkennen und vll auch fördern.

    so, jetzt habe ich einen langen thread geschrieben. würde mich sehr über antworten freuen, seit ich von möglichen indigos in meinem umfeld weiß, brenne ich darauf, mehr zu wissen.
    #
    herzliche grüße
    Conni
     
  2. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Hallo. Conni

    ersteinmal Hallo,ich begrüsse dich hier im Forum.

    Also,das mit deiner Cousine könnte hinkommen,warum ich das meine,ist weil Sie sich sagst du früher mit Wesen unterhalten hat,die Niemand ausser ihr gesehn hat.. Sag macht Sie das heute auch noch?

    dir persönlich gebe ich einen Tip,kauf dir doch ein Buch über Indigo Kinder,oder hast du eins?

    Wenn du noch Fragen hast,frag einfach.

    Liebe Grüsse

    Samaya :zauberer1
     
  3. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    IndigoKinder wurden erfunden damit sich Eltern mit außergewöhnlichen Kindern brüsten können. Wertet die Eltern gleich auf.
     
  4. jiriki

    jiriki Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    160
    Ort:
    nähe Stuttgart
    hi conni :]

    @chrisael der begriff "indigokinder" wurde durchaus erfunden...aber das phänomen gibt es trotzdem...

    durch diesen begriff wurde v.a. in der eso szene ein schubladen denken hervorgerufen welches dazu führte das "indigos" zu menschen mit bes. fähigkeiten oder weltverbesserern abgestempelt wurden...ich sehe das eher so dsa die gesamte menschheit einen wandel vollzieht (ich glaube persönlich an reinkarnation).
    "indigos" sind einfach ein weiterer schritt in unserer evolution...sie sehen die dinge die in unserer gesellschaft falsch laufen einfach deutlicher. manche reagieren auf diese missstände revoltisch andere erkennen den einzigen wahren weg in vollkommene harmonie zu gelangen. durch Liebe!

    greeetz jiri
     
  5. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Also, hab mich bisher wirklich gewundert, dass ich dieses Thema im Forum noch gar nicht gelesen habe. Kenne mich damit aber ausnahmsweise mal aus:

    Indigokinder werden von den Esoteriker allgemein als nächste menschliche Evolutionsstufe angesehen, da die Menschheit ja immernoch in ständigem Wandel ist.
    Das ist eine nicht haltbare These, und zwar aus folgenden Gründen:
    1) Eine Evolution setzt immer Selektion voraus. Diese wiederum kommt entweder durch Reproduktionsvorteile der betreffenden Individuen zustande, oder durch Katastrophen, in denen nur die jeweils "stärksten" Individuen überleben. Für eine Evolution auf geistiger Ebene hätte somit eine Selektion müssen, aber welche Solektionsfaktoren kommen hierfür in Frage??? Also ich wüsste keine :)
    2) Indigokinder sind solche, die ADS haben und das ist in unserer Gesellschaft nicht unbedingt ein Vorteil. Viele dieser Menschen haben wahnsinnige Probleme ihr Leben in den Griff zu bekommen, scheitern sogar an einfachsten Aufgaben einfach weil ihr Gehirn nicht in der Lage ist, die einströmende Informationsflut zu filtern. Ist das ein Vorteil???

    Es wird zwar oft beobachtet, das ADSler einen relativ hihen IQ haben, das ist aber nicht immer der Fall. Sie sind sensibel und haben oft wenig selbstbewusstsein.

    Das mit den Indigokindern ist meiner Meinung nach eine komplett schwachsinnige Erfindung der Esoterik. Wers für sein persöndliches Wohlbefinden glauben möchte, soll das tun. Damit verdienen eine Menge Leute eine Menge Geld... Es gibt überall schwarze Schafe.

    Liebe Grüsse

    Nachtschwärmer
     
  6. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Werbung:
    Die nächste Stufe der Evolution sind ja die Kristallkinder.
    Frage mcih wie viel geld sich ncoh mit dem Thema machen lässt.
     
  7. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Hallo..

    Könnt ihr erklären was geanu Kristalkinder sind??

    Nicht das ich da ,etwas verwächsel,..

    Weil ich fange erst demnächst ein buch an zu lesen,wo es über Kinder geht ,die ich nenne es ertmal ganz vorsichtig anders sind ,vorher möcht ich nicht zu viel sagen da ich nicht die direkte Ahnung habe,habe deshalb auch nichts erwähnt wo die Frage auftaucht,Was seid Ihr..

    Falls ihr das buch wissen möchtet was ich ,demnächst lese,.. Die Kinder des neuen Jahrtausend..

    Lieben Gruß :)

    Samaya :zauberer1
     
  8. Indigomama

    Indigomama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Niederösterreich
    :) - Naja, jeder hat so seine Meinung


    lg
    Indigomama
     
  9. Sharon

    Sharon Guest

    Letzte Woche hatte ich ein Erlebnis mit einem Kristallkind, das mich fast umgepustet hat (rückwärts vom Gehsteig, sozusagen;-):

    Ich war mit meinem Hund unterwegs zum Einkaufen, da hüpfte mir ein kleines Mädchen von etwa 4-5 Jahren fröhlich auf dem Gehsteig entgegen. Mir fiel sofort ihre unglaublich reine Ausstrahlung auf, wie sie viele der heutigen Kinder haben, sie sind echt ein Geschenk für diese Welt, diese Kids.

    Jedenfalls blieb dann dieses Mäderl stehen, lachte mich an und wollte den Namen meines Hundes wissen. Nachdem ich es ihr gesagt hatte, fragte die Kleine weiter:"Und wie heissen die anderen?" Ich stand mutterseelenalleine auf dem Gehsteig, mal abgesehen von meinem Hund.

    Ich fragte sie erstaunt, wen sie denn meine. Sie guckte etwas irritiert und meinte fast vorwurfsvoll: "Diese Männer bei Dir." Mir standen sämtliche Haare zu Berge, meine Kinnlade aufm Brustbein, kurzum, ich war sprachlos. Zufälligerweise sind alle meine Geistführer "männlich", jemand Anderen kann sie nicht gemeint haben. Bevor ich was sagen konnte, hüpfte die Kleine auch schon fröhlich weiter und meinte noch: "Du kannst es mir ja ein anderes Mal sagen." Okay, mach ich...

    Schön, nicht? :)
     
  10. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Werbung:
    Mir sind solche Kinder ncoh nie begegnet, immer nur kleine Rotzlöffel.*lach* Naja kleine Kinder eben.

    Mir wurde auch schon mal gesagt ich wäre ein indigo, aber ich finde das ist einfach blödsinn. Wieder nur so ein Mist um Menschen zu manipulieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen