1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die emanzipation der männer

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von WyrmCaya, 30. September 2006.

  1. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    hab die folgenden posts aus einem anderen thread mal hier rüber genommen :)

    was haltet ihr davon? wie sieht ihr das? ;)

    was könnte eine emanzipation der männer beinhalten, usw.

    wyrm
    :firedevil
     
  2. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Männer(viele) verlangen von Frauen manipuliert zu werden und sind böse auf Frauen, wenn sie von ihnen(vielen) manipuliert werden...tja...was machma jezz?


     
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    das find ich gut, greenbuddha :)

    ist es aber nicht so, dass das bei jeder manipulation der fall ist - immer. der/die sich manipulieren lassen, bestimmen wie sie manipuliert werden ?

    (= die dominanz des opfers in sado-masochistischen beziehungen)


    ja genau,

    1. verantwortung nicht übernehmen wollen - aus angst aus sich selbst heraus zu handeln und dafür gerade zu stehen
    (da gibts die möglichkeit sich hinter entschuldigungen zu verstecken nicht mehr)

    2. kind bleiben wollen, wieder zurück zum säuglingsein
    - einerseits aus angst vor der weiblichkeit, andererseits angst vor veränderung; wobei das kernproblem hier auch
    die fehlende abnabelung von der mutter besteht (=die emanzipation der männer), aus angst erwachsen zu werden
    (siehe punkt 1.)

    wie siehst du das ganze? :)

    magst du das ein bisschen ausformulieren?
    (scheint mir ein interessanter gedanke) ;)

    grüsse,
    wyrm
    :firedevil
     
  4. greenbuddha

    greenbuddha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    ungefähr genau in Hannover:)
    ...so bin ich da zumindest jetzt nicht rangegangen, meine Ausführung bezog sich schon auf Manipulationssituationen innerhalb von persönlichen Beziehungen, nicht auf gesellschaftliche oder soziologische Phänomene

    sorry, dazu kann ich Dir leider nix aufhellendes schreiben, keinen Schimmer...

    der Unterschied ist klar, oder?
    Verführung ist Manipulation als Spiel mit unausgesprochenen Übereinkünften und Schrittfolgen, ohne evidente Einschränkung des Freiheitsgefühls, oder das auf freiwilliger Basis.
    Also ein recht komplizierter kommunikativer Vorgang, der Einfühlungsvermögen, Aufmerksamkeit und Kenntnisse voraussetzt.

    Wenn jemand also möglicherweise Verführung wünscht und nur plump manipuliert wird, sind Enttäuschung und Ärger vorprogrammiert.
    Meine Idee dabei war bezogen auf eine Bemerkung von C., die meinte, "Männer sagen sie wollen manipuliert werden und wenn sie's dann werden sind sie sauer", etwa sinngemäß (hoffe ich). Dem könnte einfach eine sprachliche Ungenauigkeit zugrunde liegen...
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Die Sache ist doch ganz einfach denn viele Männer möchten geführt werden aber nicht manipuliert, denn das wäre nicht gerade fäir den Männern gegenüber.
    Und was die Mama betrifft.
    Viele Männer bleiben ihr Leben lang ein Kindemann weil die Mama im schön alles hinterher getragen hat.
    Aber die Partnerin sollte nicht den Mama Stellenwert einnehmen da es sich doch um zwei verschiedene Persönlichkeiten handelt.
    Darum auch oft der Ärger weil Partnerin nicht kocht wie Mama und vorprogramiert ist die dicke Luft zwischen den beiden weil Partnerin den Sohnemann jetzt hat.
    Die Emanzipation fängt da vielleicht an sich von dem Mamaverwöhnprogramm zu lösen.

    LG Tigermaus
     
  6. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    ich stimme deiner ausführung zu ;) , sehe ich genauso.

    wenn ich an das wesentliche von manipulation herangehe,
    trifft das aber doch auf allen ebenen der manipulation zu, meinst du nicht? :) - daher :

    ist es aber nicht so, dass das bei jeder manipulation der fall ist - immer. der/die sich manipulieren lassen, bestimmen wie sie manipuliert werden ?

    ich finde, das beschweren ist nichts anderes,
    als eine entschuldigung, um nicht zu erkennen bzw. zu verdrängen, dass man für das manipuliert werden durch und durch selbst verantwortlich ist. (vom muster her)

    daher finde ich,
    ein punkt einer emanzipation der männer besteht darin,
    aufhören sich manipulieren zu lassen. :)


    wyrm
    :firedevil
     
  7. greenbuddha

    greenbuddha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    ungefähr genau in Hannover:)
    jau, zum Ballspiel: wenn's denn gekocht sein soll wie bei Mama: selbst kochen lernen. Simple und effektiv.
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    aber geführt werden ist doch das gleiche wie manipuliert werden? :)

    geführt werden = gehandhabt werden = manipuliert werden.

    wyrm
    :firedevil
     
  9. greenbuddha

    greenbuddha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    ungefähr genau in Hannover:)
    ...ich koche lieber erst mal mit Wasser :)
    Manipulation auf gesellschaftlicher Ebene ist ein sehr komplexes Thema, dessen Spuren sich im Alltag sehr schwer aufspüren lassen, wenn man einer Neigung zu Paranoia widerstehen möchte :)
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:

    Nicht ganz denn führen ist eigentlich dass was der Manne in seinem Sinne gerne hätte z.b. wird ihm viel abgenommen.
    Manipulieren ist wenn Frau geschickt gegen seinen eigentlichen Willen handelt.

    LG Tigermaus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen