1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Demenz

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Möhrchen, 24. August 2012.

  1. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Werbung:
    Hallo,

    das ist ein wenig schönes Thema, zu dem ich gerne eure Hilfestellung hätte. Es geht um meine Mutter, die beginnende/fortschreitende Demenz hat. Ihr Hausarzt war aufgrund verschiedener Erlebnisse mit ihr schon der Meinung, sie könnte nicht mehr allein leben, wir müssten uns um eine Unterbringung kümmern. (Noch) sehe ich das nicht so, weil Wohnen / KLeiden / Essen usw. in Ordnung sind. Aber ich weiß, dass sich sowas sehr schnell ändern kann. Gleichzeitig bin ich mir sicher, dass ich ihr bei einer Heimunterbringung gleich den Strick zum aufhängen geben kann, weil dann das Wenige, was von ihrem Leben noch übrig ist, auch weg wäre.
    Auch jetzt ist ihr Leben schon sehr eingeschränkt, sie kann das meiste von dem, was sie gerne getan hat, nicht mehr tun.
    Ich sehe uns 3 Kinder (wobei ich die Hauptlast trage) immer mehr gefordert. Und ich bin mir bewusst, wie schnell sich in einer solchen Sitution etwas Neues ergeben kann, was schnelles Handeln erfordert.

    Jetzt habe ich die Karten mit der Frage gelegt: Wie geht es mit der Demenz und meiner Mutter weiter?
    Legeschema:
    7 4 8
    2 1 3
    6 5 9





    Mag mir jemand Hinweise geben? Obwohl ich befürchte, diese Karten bedeuten nicht viel Gutes....
    Ganz lieben Dank!
    Möhrchen
     
  2. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    da gibts tests mit koffeinkapsel.....kaffee, bzw. das koffein, soll gut sein "gegen" demenz.....alzheimer

    ihr müsstv sehr schlau sein, bzw. euch viel informieren, ne dame könnte euch gute tips geben,......

    infos sammeln.....

    der bär, im haus des sarges würde ich auch deuten mit den mäusen, würd ich auch sagen jemand der tipps hat, der euch hilft, um "es noch hinauszuzögern".......

    recherchieren......wissen aneignen, und dieses umsetzten.......in foren gehen, mit betroffenen angehörigen reden, internet, ...spezialisten suchen......

    wenn man sich nicht reinhängt, übernimmt der staat die verantwortung, und wie du schreibst, wird dann pflegeheim verordnet.....

    die sonne haben wir öfter drinn, energie.....sonne sonntag, gelb, steht für heilung......
     
  3. micha0897

    micha0897 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2012
    Beiträge:
    16.570
    Hallo Möhrchen,

    ich beziehe mich mal jetzt nicht auf deine Karten, aber vielleicht kannst du mit dem anderen was anfangen.
    Eine Arbeitskollegin von mit hat für ihren Vater einen Platz in einer Tagesbetreuung genommen, sie fährt ihn frühs dort hin und holt in nach arbeit wieder ab. Die kümmern sich um die Leutchen und schulen die noch verhandenen Fähigkeiten. Ihr Vater war Handwerker und dort wo sie ihn hinbring haben die eine kleine Werkstadt wo er was machen kann, die schälen auch zusammen Kartoffeln und kochen gemeinsam. Was genaueres kann ich dir darüber aber auch nicht sagen, aber vielleicht ist sowas auch was für deine Mutti, wäre für dich dann auch eine kleine Entlasstung.
    Du kannst dir sowas ja mal anschauen und dich dort genauer beraten lassen.

    Lg Micha
     
  4. Sahara

    Sahara Guest

    hallo,

    also ich würde so weit wie das von angehörigenseite her möglich ist gehen, wenns dein leben zu sehr belastet, sollte man sich um entlasungshilfen umschauen und da gibts noch viel außer dem pflegeheim. alles gute:)

    freut mich, dass du auch eine ungewöhnliche legung gemacht hast. wo hast du die denn her? ich meine die kartenreihenfolge.....

    seltsam, dass freija da bei mir sehr empfindlich reagiert hat, hier aber nicht........*verwirrt mich grad mal*

    ich finde auch, dass jeder auf seine art die karten auslegen sollte, nach seiner intuition und denke , dass es gerade wenns um intuition geht, kein richtig und falsch gibt;)
     
  5. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Euch allen vielen Dank für eure Antworten und Anregungen.:danke:
    Freija: ja, du hast du Recht, je mehr wir informiert sind, desto besser können wir vermutlich agieren. Da ist sicher noch viel Spielraum.
    Micha: Solch ein Tagesplatz kann wohl ein Segen sein. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Ich werde auch da mal recherchieren.
    Sahara: Ungewöhnliche Legung??? Ups, ich wusste gar nicht, dass die ungewöhnlich ist.
    Möhrchen
     
  6. micha0897

    micha0897 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2012
    Beiträge:
    16.570
    Werbung:
    Hallo,

    schön das ich dir helfen konnte, solche Tagesplätze gibt es bei unterschiedlichen Trägern. Es gibt aber auch Alterheime die solche Plätze anbieten.

    Hast du schon eine Pflegestufe für sie beantragt ?

    Ich drück dir die Daumen, das du was für sie findest.

    Lg Micha
     
  7. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945

    das thema hat mich berührt, da hab ich ne ausnahme gemacht ;)

    die meisten hier legen der reihe nach, 1,2,3,....
     
  8. schlumpf

    schlumpf Guest

    Ich würde auf so eine Frage nicht die Karten legen, weil es hier erstens um die Gesundheit geht und das niemand (und die Karten schon gar nicht) voraussagen kann und zweitens es sowieso nichts bringt, weil man den Krankheitsverlauf eh nur wenig beeinflussen kann.

    Ich schätze, es geht hier auch eher um die Frage, inwieweit die Angehörigen bereit sind, sich um die Betreffende zu kümmern und das können auch nur sie selbst entscheiden. Der Krankheitsprozess lässt sich eh nicht mehr aufhalten und selbst wenn sie jetzt noch nicht stark pflegebedürftig ist, so kann sich das sehr schnell ändern. Die Karten hierzu zu befragen, bringt da wirklich wenig bis gar nichts. Eher ist das eine Entscheidung der Familie.
     
  9. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    hi,

    ich lese die karten als recht gut.

    sie bedeuten: "aus der traum" (sense/mond) - bezogen auf die aktuelle situation, sich die lage deiner mutter schönzureden.

    was dann aber eben die in der letzten reihe angezeigten starken heilkräfte emaniert (schlange/bär/lilien). vorher ist einiges an verträgen oder schriftkram zu regeln (mittlere waagerechte).

    gib ihr eine neue schale.

    lg
     
  10. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Werbung:
    vielen Dank euch allen!!:trost:
    Meine Mutter ist sehr "unterschiedlich drauf". Mal vollkommen o.k. und gut ansprechbar, manchmal komplett durcheinander und kriegt gar nix mehr auf die Reihe.
    Für mich sind Signale, eine Hilfe von Außen zu nehmen und mit Pflegestufe aktiv zu werden, wenn ich erste Anzeichen von Verwahrlosung sehe. Hört sich jetzt brutal an, aber ich habe den ganzen Verlauf dieser Krankheit bereits bei meiner Schwiegermutter miterlebt (die hat der plötzliche Tod vor dem endgültigen Heimaufenthalt bewahrt).
    Und wenn Gefahr in Verzug ist durch Herd anlassen o.ä., das wäre der tragische Moment, wo wir (wobei wir eigentlich fast ständig nur ich bin) dann eine ganz andere Lösung finden müssen.
    Möhrchen
     

Diese Seite empfehlen