1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Könnte Hilfe bei Ergebniss gebrauchen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von eileithiya, 1. September 2005.

  1. eileithiya

    eileithiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Schon seit bestimmt zwei Jahren leg ich mir immer mal wieder die Karten und meist kann ich mir dann auch einen Reim auf das Ergebniss bilden, aber diesmal hab ich ein Problem mit der Befangenheit und mach mich deshalb auf die Suche, nach Menschen, die mir vielleicht eine objektive Meinung zu meinem Ergebnis geben können.

    Also,
    Kurze Schilderung der Ausgangssituation: Vor 2,5 Monaten hat sich mein Freund von mir getrennt.
    Mittlerweile hängen wir zwischen einer Beziehung und einer Trennung. Er will momentan keine Beziehung, da noch zu viel Altes im Spiel ist und er kann sie auch nicht ausschließen.

    Am Sonntag habe ich mir Karten zu dieser Situation gelegt.

    Legeschema:

    1. Karte; 3. Karte; 2. Karte; 4. Karte
    7.Karte (unter und zwischen 3. u. 2. Karte)
    5.Karte (unter 1. Karte); 6. Karte (unter 4. Karte)

    Fragen/Antworten:

    1. Karte: So sieht er mich. - Die Welt
    2. Karte: So sehe ich ihn. - Königin der Kelche
    3. So hätte er mich gerne. - X der Schwerter
    4. So hätte ich ihn gerne. - IX der Schwerter
    5. Das möchte er mich wissen lassen. - Ritter der Münzen
    6. Das möchte ich ihn wissen lassen. - Ritter der Stäbe
    7. Das ist das Bild, das wir gerade gemeinsam betrachten. - IX der Stäbe

    Außerdem habe ich eine einzelne Karte mit der Frage nach dem Ausgang dieser Geschichte bzw."Wie geht es weiter" gezogen:
    VII der Kelche

    Die erste Frage war ja, wie er mich sieht. Das Bild, die GEdanken, die er hat, wenn er mich heute so sieht. Die Welt steht ja für das Ende einer Veränderung (Ende der Trünpfe) und ich habe mich in den vergangenen sechs Monaten um 180 Grad gedreht (war sehr depressiv und selbstzerstörerisch). Damit kam er nicht wirklich klar und er wünschte mir immer eine Veränderung. Ich denke, dass diese Karte heißt, dass er diese heute sieht.
    Auf die Frage, wie ich ihn sehe, kam die Königin der Kelche. Ich interpretiere das so, dass ich auch von einer gewissen Veränderung bei ihm ausgehe. Dass ich denke, dass er mit etwas abschließt (Beziehung zu seiner Exfreundin) und sich selbst dadurch wieder gelöster erlebt und innerlich verändert.
    Wo ich absolut nicht weiter komme sind Frage 3 und 4, weil mich die Schwerter irritieren (habe nach der Trennung häufiger gelegt und sehr viele Schwert-Karten gehabt) und vor allem, weil Beide Schwerter Gefühle wie Angst, Trauer und dergleichen darstellen. Ich kann mir bezülich der Fragen zu diesen Karten keinen Reim darauf machen. Diese beiden Karten sind mein größtes Problem.
    Karte 5 (Was er mich wissen lassen möchte/Ritter der Münzen) interpretiere ich so (und da hab ich Angst, dass meine Wünsche und Voreingenommenheit die Deutung trüben), dass ich keine Hoffnung mehr habe und nicht mehr an eine feste Beziehung glaube (wozu ich zeitweise momentan auch wirklich tendiere) und er sagt, dass es sein kann, aber nicht muss. Wobei letzteres mehr bei As der Münzen der Fall wäre.
    Was ich ihn wissen lassen will (Ritter der Stäbe)dass seine innerlichen Hindernisse (zwiespältige Gefühle) eine Sache sind, die er dank der Tatsache, dass er sein Leben in den Griff bekommt (das sagt mir nicht die Karte, sonder das ist tatsächlich der Fall) und sich endlich von seiner Exfreundin lösen konnte, mit der daraus entstehenden Power meistern kann.
    Bei dem gemeinsamen Bild (XI der Stäbe) bin ich dann wieder vorsichtiger wegen meiner Voreingenommenheit. Außerdem irritiert mich die Tatsache, dass in meinem Buch, dass ich dabei habe nur von Kampf die rede ist und ich habe nicht das Gefühl, dass die Situation wie sie jetzt ist, ein Kampf ist. Sie ist verwirrend und ich kann den Ausgang nicht berechnen, aber ich habe nicht mehr das Gefühl mit ihm oder mir zu kämpfen, wie es noch vor ein paar Wochen der Fall war. Allerdings kann es auch sein, dass ich diesen Kampf, welcher es auch sein mag, unterbewusst weiterführe.

    Ah, und noch die VII der Kelche.
    Auch wieder schwierig wie bei Karte 7 meines Legeschemas; dass es nötig ist, mich von bewussten und unbewussten Träumen besonders bezüglich uns leiten und blenden zu lassen.
    Vielleicht auch, dass es uns gar nicht bestimmt ist, eine Beziehung nach "Vorgabe" zu führen. Momentan führen wir ja eine eher ungenaue und undifinierbare Beziehung (wie geschrieben, zwischen Trennung und beziehung) und vielleicht, dass das unser Weg ist, oder dass er genau das nicht ist. Diese Karten, die mit der Zukunft oder einer Beschreibung der Gegenwart zu tun haben, irritieren mich immer.

    Das Legeschema hab ich gewählt, weil es so ähnlich in einem Buch von mir beschrieben ist und ich so immer die Fragen für die Situation ändern kann. Außerdem weil ich so nicht nur nach der "anderen" Person frage, sondern auch nach mir, was ich vielleicht bewusst gar nicht merke.

    Ich hoffe, die Ansätze sind wenigstens mal was wert.
    Wäre toll, mich an eurer Erfahrung und Ahnung teilhaben zu lassen. :)

    Ganz liebe Grüße,
    ~eileithiya~
     
    Eberesche gefällt das.
  2. Missye

    Missye Guest

    Hallo Eileithiya

    Habe mir eben Deine Legung angeschaut. Da kein Deck bei steht, habe ich RW genommen.
    Mache gerade eine Megaerkältung durch und das bei schönsten Wetter. Daher fasse ich mich auch nur kurz.
    Du hast ja schon selbst gedeutet. Vielleicht hilft Dir meine Deutung ein wenig weiter:




    1 und 4- so siehst Du ihn, so hättest Du ihn gerne:
    Du hoffst, da Deine ehemalige Nachfolgerin mittlerweile zur Exfreundin geworden ist- er wieder zu Dir zurückkommt. Du siehst ihn leidend als zarte zerbrechliche Eigenschaften der Kelchkönigin absolut am Tiefpunkt steht und vor Trauer zerfließt.

    2 und 3: Du siehst Dich am Ziel, frei und "ausgeruht" erscheinst Du ihm. Mitten im Leben. Nach der Welt, die am Ende einer Lebensphase steht, fängt es wieder von vorne an. Auch die Trauerstimmung geht zu Ende. Am Horizont erscheint wieder Licht- 10 Schwerter.

    Ritter der Münzen: Ich sage "möglicherweise" möchte er tief in seinem inneren doch gerne vor Deiner Tür auftauchen, oder Du wünscht es Dir so sehr. Der Anlaß zu dieser Annahme lößt eher die 9 Schwerterkarte aus. Aus tiefster Not, seinen Verletzungen- 9 Stäbe aus seiner kürzlichen Vergangenheit und damals zwischen Euch sucht er Trost und Du möchtest ihm Trost geben. Helfen möchtest Du, in der Hoffnung es wird wieder etwas daraus.

    Du dagegen würdest am liebsten direkt und gleich auf ihn zu stürmen, mit der Tür ins Haus fallen. Doch vorerst muß er wieder einen klaren Kopf bekommen. Die Verletzung sitzt noch- 9 Stäbe. Angst vor einem neuen Fehlschlag.

    7 Kelche würden somit sagen wollen, daß Du- vielleicht auch unbewußt die rosarote Brille siehst. Möglicherweise zu früh. Du stürmst mit dem Stabritter zu schnell voran. Auch wenn er sich schon von der Ex gelöst hat, muß aber erstmal wieder Zeit bekommen um sich selbst zu ordnen, Kraft schöpfen und genau überdenken was er will und was nicht.

    Wenn ich mich nicht verrechnet habe ist die QS 10- Rad und Magier.
    Wie ich im letzten Satz schon schrieb. Ihr müßt erst einmal Euren Bezugspunkt suchen und finden. Jeder alleine für sich, vielleicht auch einen gemeinsamen. Das braucht Zeit- das Rad. Wenn nichts überstürzt wird und alles geschieht, so wird sich im Laufe der Zeit zeigen, was wird.
    Ende.


    LG
    Vernajoy
     
  3. eileithiya

    eileithiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    3
    Vielen, vielen lieben Dank für deine Antwort!!!!!

    Und vor allem - wow!!!
    Denn es ist tatsächlich sehr ähnlich, wie die Situation ist. Und das schon fast auf beängstigende Art und Weise.
    Er hat mir selbst vor zwei Tagen, als ich bei ihm war, gesagt, dass er sich Zeit lassen will, weil er keine Fehler (in Bezug auf mich und Beziehungen generell) machen will. Das was du mit dem Fehlschlag meintest. Er will einfach sicher sein und sich nicht bedrängt fühlen.
    Ich für mich gebe zu, dass ich am Liebsten mit der Tür ins Haus fallen würde.
    Bis vor zwei Tagen hatte ich bewusst zumindest keine Hoffnung und Gründe mehr, für irgendwas zu kämpfen. Ich wollte einfach abwarten und hoffen, dass der Schmerz vorrüber ist und schauen, ob es wieder was wird, aber seit dieser letzten Begegnung ertappe ich mich selbst immer wieder dabei, wie ich wieder in ein Verliebtheits-Schema falle und dadurch auch dazu neige, wieder zu viel zu wollen und zu tun.

    Vielen, vielen Dank!!!!!!

    Und natürlich wünsche ich dir auch eine schnelle Besserung - bei so schönem Wetter ist es doppelt niederschmetternd, wenn man krank ist. Also, ich hoff, du wirst bald gesund.

    Ach ja, ich habe RW benutzt. =)

    Bis dann,
    und liebe Grüße,
    -eileithiya-
     
  4. S1andra

    S1andra Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    im frankenland
    hallo eileithiya,

    ich habe mir auch einmal erlaubt dein kreuz anzuschauen und versuche mich mal mit der deutung.
    die deutungen die bisher geschrieben wurden habe ich mir noch nicht durchgelesen.

    so sieht er mich.

    du bist das genaue gegenteil von deinen freund aber genau das ist es was er an dir schätz, was dich für ihn interresant macht.
    dennoch bist du mit dir und der welt im ganzen du bist ausgeglichen und hast meistens alles im griff


    so sehe ich ihn

    es ist schon immer neue seiten an ihn zu entdecken, nicht nur seine männliche seite magst du an ihn nein auch das er seine weibliche seit manchmal zum vorschein bringt ist ok.

    so hätte er mich gerne

    ihr wollt euch ersteinmal wieder im klaren sein was ihr wollt und dazu braucht ihr ruhe das ganze hin und her ist nichts. dazu müsst ihr aber stark sein und das ganze durchziehen.

    wie geht es weiter

    du sollst eindlich einsehen was real ist, ein traum ist halt ein traum, du sollst dich nicht den illusionen von einer neuen bez. hergeben. du musst akzeptieren das es zu ende ist.

    so hätte ich ihn gerne

    er soll doch auch mal die positive seite an der ganzen sache sehen und nicht alles immer nur negativ sehen.

    das möchte er mich wissenlassen

    du sollst auch an den kleine dingen deine freude haben, die auch fördern
    nicht immer auf andere menschen hören in dich gehen und genau das sagen was du willst und das auch durchziehen.

    das möchte ich ihm wissenlassen

    du willst neue abenteuer, neue sachen entdecken, aus der routine die euch umgeben hat ausberechen...

    [COLOR=Dark Red]das ist das bild was wir gerade gemeinsam betrachten[/COLOR]

    ihr braucht ersteinmal eine erholung, um zu sehen was irh nun wirklich wollt, aber das fällt euch beiden nicht leicht.

    wie geht es weiter

    ihr sollt erseinmal sehen das ihr klare gedanke fassen könnt, sehen was wirklich ist, euch eine auzeit nehmen und alles mal realistisch sehen.
    auch sehen wie ihr nicht nur mit euch zweien umgegangenseit ob auch eine dritte pers. oder mehrer darunter gelitten haben
    dann in ruhe entscheiden wie es weitergehen soll.


    was nun wird kann ich leider nicht sagen.

    ich habe noch einmal die qz errechnet und dabei kam der tod heruas. was aber nicht umbedingt was schlimmes sein muss.

    ich denke das heisst einfach das ihr ersteinmal abstand voneineander nehmen müsst, auch wenn es euch/dir ganz schwer fällt und ersteinmal schauen was los ist. eine pause euch gönne um neu durchstarten zu könne.

    so ich hoffe doch das ich nicht so viel müll geschrieben habe. keine garantie das es richtig ist.
    über ein feedbeck würde ich mich freuen, nur so kann ich lernen,

    liebe grüsse
    sandra
     
  5. eileithiya

    eileithiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Ebenso wie bei deriner Vorgängerin ist das auch teilweise sehr passend.
    Dass wir eine auszeit brauchen, haben wir uns auch schon gedacht, aber es klappt einfach nie. Eine rmeldet sich immer. Es geht nicht ohne und mit ist es auch nicht einfacher. also, es stimmt, auch wenn es uns sehr schwer fällt, müsste es sein.

    Vielen Dank für deine Deutung!!!
    Eine objektive Deutung is echt was wert!

    Liebe Grüße,
    eileithiya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen