1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Celestine im Alltag

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Klarer Geist, 24. Mai 2003.

  1. Luna

    Luna Guest

    Werbung:
    Nein, Geld verdirbt nicht den Charakter

    Geld ist enfach Geld, ein Tauschmittel der Gegenwart.

    Es gibt allerdings viele Menschen, die suechtig nach Geld sind. Aber da ist nicht das Geld schuld.
    Wenn Menschen Sicherheit, Wohlbefinden einzig dem Geld zuschreiben, dann entstehen die Probleme, die andere Menschen dann zur Aussage verleiten, Geld verdirbt den Menschen.

    Der technische Fortschritt bringt viel Gutes (zum Beispiel dieses Forum hier), er kann aber auch zu Machtzwecken missbraucht werden (zur Kontrolle z.b.)
    Deswegen moechte ich aber nicht wieder zur Steinzeit zurueck. Auch nicht was den Tauschhandel betrifft
     
  2. anubis

    anubis Guest

    -da ist das geld nicht schuld-

    alles ist an allen schuld ,vorallem an sachen die der schuldige entwickelt und erzeugt hat ,für unser alltags leben

    alles verdirbt in charakter was der persönlichen einsieht nicht reinpasst
     
  3. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.590
    Ort:
    WestfALIA
    liebe Luna,

    wurde "diese" Geld auch "DAS GOLDENE KALB" genannt. Man machte regelrechhte "Tänze" um dieses "Kalb". Man erhob es in den "Himmel", betete es an wie einen "GOTT", und verachtete den "WAHREN GOTT".
    Das Geld machte sie "Gierig", gewaltsam, Macht-hungrig und was weiß mehr.
    Und dann erinnere ich mich an eine Bibelstelle, in der steht: Sehet den Vogel. Er säet nicht, und er wird trotzdem satt. Er pflanzt nicht, und hat dennoch reichlich."
    Das heißt nicht, dass wir nun alle unser Geld in den Ofen werfen sollen, um aufs Feld zu gehen, um unser Korn fürs täglich Brot zu ernten. Geld ist an für sich schon "Nützlich" in dieser, unser heutigen Welt. Es ist ein Mittel, ein "Wert", zu welchem "getauscht" wird. Es ist ein "Fluss/Geldstrom", der zu einem Sinnigen Mittel wurde. Denn: Dieses Geld ist eine "Leistung", die wir für unsere spezielle Arbeit bekommen. Wir leisten Etwas, machen einen Dienst. Dafür werden wir entlohnt. - Früher bekam man als Lohn Lebensmittel, heute Geld, weil es einfacher ist. - Mit diesem Geld gehen wir in den Laden und kaufen ein, was andere Menschen hergestellt haben. Es ist NUR ein Tauschmittel, liebe Luna. Du hast natürlich recht. Der Schein, auf dem ein "Wert" drauf steht, ist aus Papier gemacht. Es ist eine Zusage an der Bank, für diesen Schein einen gewissen Betrag zu Verfügung zu stellen. - Ein Feuer macht keinen Unterschied zwischen diesem Papier und einen anderen. Wenn es vernichtet, vernichtet es beides zu gleich, ohne auf den Wert zu blicken. Das ist Geld. Ein imaginärer Wert, dessen Garantie die Bank gibt, die einen Großteil an Materiellen Werten(Gold) eingelagert hat, welches als "Ersatz" für den Werterhalt steht. - Im Grunde genommen ist es also das "GOLD", welches hinter dem Schein in Deiner Hand steht.
    Und natürlich gibt es immer Zwei/Drei Seiten einer Sichtweise. Alles ist sowohl Gut wie auch Böse zu werten. Die Richtige Mischung machts. Der Grad zwischen Gut und Böse ist schmal. Ser schmal und dünn.
    tja, und das mit der "Kontrolle" im Netz/Foren erkenne ich nunmehr auch schon.
    Und die "Steinzeit" war zwar nicht unbedingt "Schlecht", aber ich ziehe auch die Zukunft vor. - Wenn ich mir vorstelle, was noch alles sein kann!!!!! vielleicht kann ich dann auch mal mit der "Andromeda" durch die Unendlichen Weiten düsen, und das Commenwelth ausrufen. Ach!!! Wäre das schön!!!

    Alles LIEBE
    Alia

    Hoffe auch Dein Posting beantwortet zu haben, Ani.
     
  4. anubis

    anubis Guest

    Werbung:
    okey sehr sehr schön und weiter.............
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden