1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

An alle die es geschafft haben, mit dem Rauchen aufzuhören

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Happynezz, 1. März 2017.

  1. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    8.359
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    meine inhaltliche Zustimmung an @Babylon in #29 und #30.
    nur die Ausdrucksweise ist mir bissl zu krass.
     
    Happynezz und jüre gefällt das.
  2. Babylon

    Babylon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.707
    Ich habe selbstredend nichts dagegen, wenn das jemand nochmals höflicher formuliert. Mir war das, als ich dies schrieb, irgendwie nicht möglich. Hat mich zu sehr aufgeregt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2017
    Montauk, Happynezz und Yogurette gefällt das.
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    8.359
    Ort:
    Kassel, Berlin
    die Psychosachen, die man mit dem Rauchen kompensiert,
    sind -gerade weil sie im Grunde so banal sind- sehr schmerzlich.
    darum habe ich Verständnis, wenn jemand lieber glauben will,
    Rauchen wäre eine körperliche Sucht, der kaum beizukommen ist.



    ("banal" im Sinne von daß es sich um einfachste Grundbedürfnisse handelt
    und nicht um irgendwelche komplizierten außergewöhnlichen Konstrukte.
    "banal" meine ich also keineswegs im Sinne von daß diese easy zu klären wären.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2017
    Hyleg gefällt das.
  4. Happynezz

    Happynezz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    9.397
    Hallo flimm , ja ich will!!!!
    Glaube das es reine Kopfsache ist.
    Habe so ein Exemplar zu Hause sitzen ,meine Mutter. Sie hat so lange ich denken kann geraucht , und von heute auf morgen damit aufgehört. Sie war jemand wo ich es mir hätte niemals vorstellen können , glaube sie selber hätte es sich nicht mal vorstellen können.
    Sie hat die Dinger gefressen , dass war unglaublich!
    Dann kam der Tag X und seitdem hat sie nie wieder geraucht. Sie sagte heute noch ab und zu , sie hat das Gefühl niemals geraucht zu haben. Und ich schwöre sie war ein Nikotin Junkie.
    Greetz
     
    Hyleg und Yogurette gefällt das.
  5. Happynezz

    Happynezz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    9.397
    Diese "Nikotinsucht" spielt sich wirklich nur im Kopf ab , es gibt keine körperlichen Symptome.
    Ich habe schon viel rum experimentiert und immer wieder festgestellt ,es geht , wenn der Kopf ja sagt.

    Heute werde ich mich ganz bewusst vom rauchen verabschieden!!!!!
    Morgen erlebe ich meinen ersten rauchfreien Tag , nach gefühlten 100 Jahre rauchen....
    Bin voll motiviert :)
     
    Montauk, Hyleg, Icelady und 4 anderen gefällt das.
  6. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.511
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Sorry, aber das ist Quatsch...
    Rauchen ist Sucht, Nikotinsucht.. ob jetzt einer "selbst" aufhört oder nicht (wie soll er denn sonst aufhören???) ..

    @sunnyw
    Ich hab letztes Jahr für ca. 6 Monate geschafft nicht zu rauchen; leider hab ich den Fehler gemacht, dann mal hin und wieder nur Eine, eine Einzige am Abend zum Glas Wein..... das ging auch eine Weile ganz gut und ich dachte ich hätte das im Griff....... tja..... auf Dauer geht das aber dann doch nicht... und von daher rauch ich jetzt wieder...
    .. aber ich möchte auch einen neuen "Versuch" starten und ... es gibt ja nichts zu verlieren; nur zu gewinnen...
     
  7. Happynezz

    Happynezz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    9.397
    Hallo @Nica1 , das selbe hat mir vor kurzem meine Schwägerin erzählt. Sie hatte auch hin und wieder mal eine geraucht , ging lange gut . Doch es wurden mit der Zeit und bei Stress immer mehr und nun raucht sie auch wieder voll.
    Oke das funktioniert schon mal nicht , werde ich mir merken.
    Und du hast recht , es gibt nichts zu verlieren , nur wieder etwas zu lernen....Drück dir die Daumen für deinen nächsten Versuch
     
    Nica1 gefällt das.
  8. Oxymora

    Oxymora Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    614
    Das ist mir auch etliche Male passiert. Wenn es einmal Gewohnheit war, ist die Gefahr groß, dass man da wieder reinrutscht.

    Ich möchte noch etwas zur Willenskraft sagen. Man denkt immer, man muss da einen ungeheuren Willen aufbringen usw. Von diesem Gedanken sollte man sich lösen, denn "den Willen aufbringen" und immer wieder aktiv auf eine Zigarette zu verzichten, kostet enorm viel Kraft. So habe ich es nie geschafft, denn in den "schwachen" Momenten hat man eben diese Kraft nicht.

    Man muss den Schritt gehen und sich einfach gegen das Rauchen entscheiden und es hinter sich lassen. "Einfach" ist einfach gesagt, denn es erfordert meiner Meinung nach einen Erkenntnisprozess. Wenn man verstanden hat, dass man die Freiheit hat, aus der Sucht herauszutreten, dann kann man den Schritt gehen und es fällt nicht schwer. So, denke ich, machen es die Leute, die von einer Minute zur nächsten aufhören.

    Dieser bewusste Verzicht, der wie @sunnyw sagte, ein Gewinn ist, lässt sich in vielen Bereichen anwenden (beim Essen, beim Einkaufen/Shoppen usw.). Im Verzicht wird einem die eigene Freiheit bewusst und die eigene Stärke. Er ist auch spirituelle Freiheit.

    Nachdem ich meine Entscheidung gegen das Rauchen getroffen hatte, habe ich auch Momente erlebt, wo ich mal wieder eine rauchen wollte, einmal habe ich es sogar getan. Aber dann hat mir ein simples "och nö" ausgereicht und ich habe die Gedanken daran beiseite geschoben.
     
    Montauk, Happynezz, Icelady und 3 anderen gefällt das.
  9. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    8.359
    Ort:
    Kassel, Berlin
    von einer einzigen am Tag wird einem doch bloß schlecht,
    sie schmeckt nicht, es wird einem schwindelig, das Herz rast,
    Genußfaktor nahe null, und entspannend ist das auch nicht.
     
  10. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    9.624
    Ort:
    Drachenlandewiese
    Werbung:
    Da sagst du was! Keinen Druck aufbauen, finde ich enorm wichtig. Sobald ich mich reingesteigert habe, merkte ich, wurde es schwerer. Das ist ein psychologisches Prinzip. Man sieht dann überall Zigaretten und denkt sie sogar...
    loslassen, wie der Eso sagt... aber, hm, ja, die Zeit dafür muss reif sein.
     
    Yogurette, Happynezz und Oxymora gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden