1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nicht mehr ans Rauchen denken müssen! Gedankenbefreiung

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von PuLs, 11. August 2010.

  1. PuLs

    PuLs Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    hallo,

    ich rauche seit 3 oder 4? Tagen nicht mehr. Ich habe mit dem Buch von Allen Carr endlich Nichtraucher aufgehört. Seit dem kreisen meine Gedanken nur mehr um die Zigarette. Und wenn ich mal kurz nicht daran denke, dann beherrscht mich sowieso rund um die Uhr dieses leere Gefühl. Als ob was sehr wichtiges fehlen würde. Vllt. hat einer von euch mal versucht aufzuhören und kennt sicher dieses Gefühl.

    Dazwischen kommt natürlich faustdick die Entzugssympthome die ich bekämpfen muß. Dann gehts in mir ungefähr so vor: Ich brauche eine Zigarette so dringend, man fühle ich mich jetzt genervt, was für ein Scheißgefühl(wie nagender Hunger oder Durst) ich halte es nicht mehr aus, dann sage ich mir geht gleich vorbei halt es aus, ich darf nicht rauchen. Dann denke ich ich darf das nicht SO sehen. Laut Allen Carr soll ich wenn dieses Gefühl kommt denken: Suppi daß ich Nichtraucher bin, bald geht das auch vorbei und als Nichtraucher werde ich nie wieder Entzug spüren.

    das klingt alles so logisch und toll aber ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren, fühle mich so seltsam im Kopp!!ständig im Kampf mit mir.

    Gibt es denn wenigstens eine Möglichkeit nicht permanent an Rauchen/Zigaretten denken? :..(( ich möchte es verbannen aus meinem Kopf!!!

    bitte habt ihr einen tipp wie man sich von einem Gedanken lösen kann?

    vielen dank

    liebe Grüße
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi, also ich hab zwar keine Erfahrung direkt mitm Rauchen-aufhören, aber ich weiss, dass ein Gedanke oder Gefühl solange dableibt, wie man es weghaben will. Also es hilft nicht viel, die Entzugserscheinungen zu unterdrücken oder so, oder wegschieben zu wollen. Vielleicht kannst du´s ja damit versuchen, dass du´s einfach so nimmst, wie es ist.

    LG
     
  3. Körperenergie

    Körperenergie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Linz
    Hallo,
    wir arbeiten als Energetiker in LInz, köönten dir sehr wahrscheinlich bei Entzugserscheingen helfen und Dich psychisch stärken, damit Du die Übergangszeit leichter meisterst.

    LG
     
  4. Noneytiri

    Noneytiri Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.207
    hallo puls,
    kenn ich leider nur zu gut das gefühl.
    ist jetzt gott sei dank schon 4 jahre her.
    aber du sagst ja grade selbst: der gedanke beherrscht dich.
    mein grund aufzuhören war der: ich WOLLTE nicht mehr beherrscht werden.
    und DU willst das jetzt auch nicht mehr!

    wenns dir schlecht geht, versuchs mal, dann iss einen apfel. der entgiftet. denke dabei, wieviele tage und stunden du schon "frei" warst.

    ich bin auf alle fälle schon mal wahnsinnig stolz auf dich!!!!
    mach weiter so, ich wünsch dir viel glück!

    lg n.
     
  5. Origenes

    Origenes Guest

    Ich hab das mit Nicorette in den Griff gekriegt. Nikotinkaugummis. 3-4 Monate nehmen, dann umsteigen auf normalen Kaugummi. Hat für mich perfekt funktioniert, ich denke nur noch selten an Zigaretten, die können mir kreuzweis. Allzu hohen Normalkaugummikonsum hab ich auch nicht mehr.
     
  6. Noneytiri

    Noneytiri Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.207
    Werbung:
    ach ja, und sport. gaaaanz wichtig, wegen der glückshormone............
     
  7. Also ich denke überhaupt nicht ans Rauchen,
    nichtmal wenn ich rauche, weil ich rauche um an andere Dinge
    nicht denken zu müssen, warum bin ich grade wütend,
    am liebsten würd ich dem eine in die Fresse haun,
    uns sonstigen Ärger - da spart die Zigarett viel Zeit
    und Energie, auch wenn sie körperlich schadet......

    Doch lieber rauch ich als zu aggressiv zu werden
    um mich dann ständig damit befassen zu müssen......
     
  8. Origenes

    Origenes Guest

    Also kehrst Du die Aggression gegen Dich selbst...gegen Deinen Körper...auch keine Dauerlösung...
     
  9. Mal eine weise Antwort...danke.....ja das tu ich......

    außerdem hab ich damit ja schon mit 7 begonnen und Nikotin
    ist Bestandteil während des Wachstums geworden......da ist
    es bei Weitem etwas anderes als wenn du mit 16 anfängst oder
    so, nach dem du voll ausgewachsen bist.......

    Ich will keine Gewalt also versuch ich sie zu umgehen....
    Es gelingt mir zwar nicht immer wenn es notwendig wird,
    bei Sichtkontakt mit S-Missbrauch oder K-Prügeln.....doch es hilft....
     
  10. PuLs

    PuLs Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    hallo,

    vielen Dank für die Antworten! Laut Allen Carr darf ich kein Nikotin zu mir nehmen, auch nicht als Kaugummi. Denn man kann die Nikotinsucht nicht mit mehr Nikotin bekämpfen.

    Aber ich glaube ich bekomme eine Psychose oder sonst was schlimmes. In meinem Hirn gehts zu wie im Zirkus.

    Ach Abraxas365Mithras! wenn du mal soweit bist, daß du eines Tages aus freien Stücken aufhören willst, dann lies das Buch was ich auch lese. Genauso wie du habe ich auch nämlich gedacht!!!

    hey ich bin wütend, jetzt rauche ich mal eine. Hey ich bin so happy, ich muss gleich drauf eine rauchen. Hmm ich langweile mich=Zigarette. Hmm ich bin zu aufgeregt=Zigarette=Gehirnwäsche der Tabakindustrie

    Zigaretten sind weder eine Stütze noch ein Freund noch ein Genuß noch Stresskiller, sondern deren Verursacher.

    Ach ich schweife vom Thema ab, ich bin so überzeugt von diesem Buch. Noch nie in meinem Leben habe ich ein paar Tage aushalten können. Also in meinem Raucherleben habe ich ständig geraucht, auch wenn ich krank war .

    Wenn es aber so weiter geht, muß ich zum Psychologen. Vllt. ist das irgendein Schock oder so? 15 Jahre ununterbrochen geraucht und jetzt so plötzlich nicht mehr. Ich glaub mein Kopf ist nicht mitgekommen.

    Joggen war ich auch heute.

    Und mit 7 sollte man nicht rauchen!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen