1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ACHTUNG: Warnung vor neuen Blutverdünnungsmitteln!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von KingOfLions, 18. August 2015.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.614
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    U.a. enthält der Artikel auch Warnungen vor neuen Blutverdünnungsmitteln.

    http://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Pradaxa-Eliquis-So-seifen-Pharmakonzerne-Arzte-ein
     
    ralrene, judasishkeriot und Waldkraut gefällt das.
  2. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
  3. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.190
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Danke auch! Gehe der sache mal nach...
    Hab Xarelto in reserve für längere reisen, da ich an einer angeborenen, verkürzten gerinnungszeit leide, da der faktor V aktiv bleibt.

    Bis jetzt habe ich das medi trotz langer reisen nie genommen, obwohl mir dazu geraten wurde. Dies vor allem deshalb, weil ich gehört habe, dass es keinen antagonisten dazu gebe (?), man also bei einer schwereren blutung ein echtes problem hat....
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2015
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.614
    Ort:
    Wien
    Im Artikel ist ein Mittel erwähnt, zu dem es kein Gegenmittel gibt. Kann zu Problemen bei Notoperationen führen (wobei Probleme da noch nett gesagt ist ... bis zum Tod durch verbluten sowohl schon durch Verletzungen als auch während Notoperationen)!
     
  5. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.190
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Genau. Das meinte ich mit antagonisten.

    Das problem ist auch, dass hirnblutungen vermehrt spontan auftreten können, wenn ev. die gefässe nicht mehr optimal oder brüchig sind. Ich denke aber, dass da kumulativ meist noch andere faktoren, wie erhöhter Bd, etc. vorhanden sind.
    Xarelto gehört aber - wie einige erwähnte mittel - zu der neuen generation von blutverdünnern und sind vermutlich noch nicht sooooo lang erforscht.

    Ich werde mich eher darum kümmern, zu spritzen zu kommen, z.b. Fragmin. Ich glaube, die wirkungsdauer ist auch kürzer, obwohl auch die wirkung von Xarelto nur einen tag anhält, im gegensatz zu anderen medis, wo ein spiegel entsteht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2015
  6. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    Werbung:
    Sehr gut, dass die Pharma sich immer wieder selbst kritisch sieht und korrigiert. Nur so ergeben sich Verbesserungen in der Medizin! :thumbup:
     
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Ist doch immer wieder so, dass neue Entwicklungen auf dem Sektor der Medikamente als tolle Neuerungen, besser als alles dagewesene etc angepriesen wird, nur um möglichst viele Ärzte zu animieren, das teure Zeugs zu verschreiben.

    Dabei ist halt bei neuen Arzneisubstanzen die Frage der unerwünschten Nebenwirkungen überhaupt nicht geklärt, vor allem auch nicht die frage von langfristigen Nebenwirkungen.

    Wenn es ein älteres, erprobtes und wirksames Medikament gibt, das von den Nebenwirkungen her moderat ist, halte ich es für unverantwortlichen Schwachsinn, aus so eine Neuigkeit umzustellen. So ein Neumedikament kann man ins Blaue rein ausprobieren, wenn die anderen Sachen nicht adäquat wirken und/oder da die Nebenwirkungen stark sind.
     
    ralrene, Loop, Anevay und 2 anderen gefällt das.
  8. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Diese Meldung könnte auch daran liegen, dass es eine Sammelklage gegen den Hersteller gibt und weniger deswegen etwas zu verbessern.

    Dieses Medikament gehört verboten.
    Ich habe in letzter Zeit mehrere Paitenten gesehen die deshalb als Notfall im KH aufgenommen werden mussten und das schon nach einer sehr kurzen Einnahmezeit.
     
    ralrene, judasishkeriot und KingOfLions gefällt das.
  9. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.190
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. August 2015
  10. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    ... sie haben sich aber nicht korrigiert sondern eine Art "Entschädigung" GEAZAHLT (freikaufen wollen), was auch immer das toten Menschen nutzen soll o_O
     
    ralrene, Villimey und judasishkeriot gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen