Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie wichtig ist es, dass Jesus wirklich existiert hat?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von nasruddin, 26. Februar 2020.

  1. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.517
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    123 darum geht das hier
    123
    1 Vater
    2 Mutter
    3 Kind
    das ist die verflixte schalblone nach der das muster gezeichnet wird

    hier auf erden war bisher nur die
    23

    WO ist die 1
    ja bisher nicht da gewesen
    während die 2 den dörnröschenschlaf schlief, mit ihr die 3 auch

    der apfel war im halse stecken geblieben von einst...bei Eva, ein apekt der urmutter und schlange
    so kam es zum todesschlaf, die sonne wurde schwarz und es war fortan Nacht

    dann kam eine wesensveränderung und die 2 und 3 wurden zum minus, so ward die böse stiefmutter geboren, man nennt sie auch lilith

    jup
    das hat was mit Jesus zu tun, ist seine geschichte darum gehts
     
  2. nasruddin

    nasruddin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.308
    Du machst es Dir zu einfach.
    Denke ich.
    LG
    Nasri
     
  3. nasruddin

    nasruddin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.308
    Ich bin da und Jesus nicht.
    Ich denke, Du vermischt christos aka christus mit Jesus.

    Und wo ist dieser Vater

    Wusstest Du, dass für die Aegypter der Himmel die Mutter und die Erde der Vater war.
    Und wie viel wurde davon in das Alte Testament hinhein transportiert?

    Oh. Mama!?
    LG
    Nasri
     
  4. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.808
    nein Osho geht in die Vergessenheit, man erinnert sich nur an seinen Reichtum durch seine Schüler..

    Jesus hat sich eine Zeit zum kommen ausgesucht die dafür sorgte, dass man ihn nie vergisst.
     
  5. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    9.311
    Werbung:
    Darf ich fragen, wo der Unterschied liegt?
    Christus ist doch sein Attribut.
    Was du sagst, ist so sinnvoll wie zu sagen: "Du vermischst Karl mit dem Großen!"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden