Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gut und böse

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Faydit, 22. Februar 2011.

  1. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    ich seh das so mit gut und böse...

    böses gibt es an sich nicht, nur gutes was verkehrt ist... man sagt böse sei materialismus, weil materie das gegenteil von geist ist...

    egtl. wars das schon!
     
  2. Faydit

    Faydit Guest

    Na gut. Wie sieht's nun aber allgemeingültig aus? Wenn wir mal alle Wertekonzepte weglassen? Wird ein Mord allgemeingültig, ohne Wertung kein Mord? Wird somit also akzeptabel? Ist eben so, muss, soll so sein?
    Der Tote liegt dann erstmal da. Also ist zumindest etwas geschehen dass das Leben eines anderen beendet hat. Und auch wertfrei stellt sich nun die Frage nach der, zumindest Legitimität, der Handlung. Warum? Wozu?

    Ein Kind, das nicht gefüttert wird, wird, ganz ohne Bewertung und Kozept lautstark zu schreien beginnen. Um zu zeigen, dass ihm etwas fehlt. Etwas nicht in Ordnung ist. Gut - böse? Nein, aber dennoch ein Signal für eine Unstimmigkeit.

    Und oft, erscheint mir eben so, wird diese Äußerung eines völlig legitimen und zu recht bestehenden Unmuts, weil ja was nicht stimmt, in dieses Werteschema gepressst. Als Ausrede. Womit derjenige, der auf einen Misstand hinweist, von der "Du-sollst-nicht-Werten"-Fraktion sofort in die Rolle des Bösen gedrängt wird. Das Problem selbst bleibt aber weiterhin bestehen und ungelöst, sogar oft unbeachtet.

    Womit eben auf eine tatsächlich gegebene Realität nicht mehr konkret reagiert wird, sondern diese mitunter sogar verleugnet, verdreht wird. Was man aber umgekehrt dann auch als was Böses sehen könnte. Es stimmt dann ja was noch weniger als zuvor. Ist noch mehr aus der Balance.
     
  3. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    6.073
    Ort:
    Avalon
    Ich bin fürs rausschreien ...ja , schreien befreit und bewirkt , dass noch mal nachgedacht wird ...oder zumindest nicht alles als wahr erklärt ...
    ich finde es positiv , wenn sich da vielleicht im Bauch etwas regt und uns aufmerksam macht , he , das kann so nicht stimmen .

    Zu Gut und Böse :

    Es ist eine Frage der Ebene ...

    die Unterscheidung oder Bewertung in Abstufungen von Gut und Böse helfen , wie alle Bewertungen auf der dualen Ebene klarer sehen zu lernen.

    Mit andrem Bewusstsein stellt sich die Frage nach Bewertung ,in dieser Form ,nicht mehr ...denk ich so vor mich hin:)



    lg Fee:)
     
  4. Faydit

    Faydit Guest

    Ah ja... :umarmen:
     
  5. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    6.073
    Ort:
    Avalon
    Gerne :kiss4::liebe1:
     
  6. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Das denke ich auch so vor mich hin:kiss4::thumbup:
     
  7. Gut und Böse ist zwar menschliche Wertung aber ich denke es gibt sowas, ... .
    Anders wäre mit sonst sowas wie der Holocaust nicht erklärbar, ... .
    Familienväter die den Tag durch mit Ihren Familien normal umgingen und in den KZ die grössten Bestien waren, ... .
    Hier fragt man sich an solchen extremen Dingen, ob es das gibt das Böse in einer menschlichen Form.
    Ich habe kürzlich mal eine Doku angeschaut über Konzentrationslager und ich musste mich wirkich fragen, wie ein Mensch zu sowas grausamen fähig sein kann.
    Menschen jeglicher Art, dh. Mütter, Kinder, Alte, Junge, Frauen, Männer wurden auf grausamste Art und Weise misshandelt und auch umgebracht. Stillende Mütter und jegliche Art von Menschen wurden grausamsten ermordert und misshandelt, von Menschen, die ein Doppelleben geführt haben. Dh. zu den eigenen waren sie normal und im KZ Bestien und das Böse in meinen Augen.
    Ich denke dieses unmenschliche ist das Böse im Menschen.
    lg
    Cyrill
     
  8. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    hallo faydit, finde es ein gutes thema den glaub das will heute kaum noch jemand hören gut oder böse,es gibt so viele erklärungs muster und ausflüchte um sich damit nicht zubeschäftigen, für mich gibt es gut und böse ,klar das es zwischen menschlich sehr viele irrungen zu diesem thema gibt und man sollte auch sehr vorsichtig sein mit wertungen und immer sehen das wir alle durch unsere fehler lernen und nicht so hart urteilen sollten über andere menschen, eigentlich garnicht urteilen ,. glaube wir sind beiden immer ausgesetzt bösen und guten und wir müßen uns entscheiden welchen weg wir gehen

    alles liebe gilla
     
  9. Ich bin für die Differenzierung in dem Sinne, dass menschliche Verbrechen auch dementsprechend gewetet werden und die Menschen dafür auch zur rechenschaft gezogen werden.
    Würde man es nicht werten, gäbe es auch keine Charakterschulung in dem Sinne und jeder würde tun und lassen was er wollte ohne jegliche Moral und Ethik, ... .
    lg
    Cyrill
     
  10. Werbung:


    gute Rede, ... .:)
    lg
    Cyrill
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden