Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Woher kommt das Böse in der Welt?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von ELi7, 1. Juni 2016.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.181
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Hallo @Talen
    Dein Anliegen kommt mir bekannt vor. Es ist im `Apokryphon des Johannes` enthalten, eine der erst 1945 wieder entdeckten Schriften einer urchristlichen Bibliothek. Diese Schriften wurden verborgen, um sie vor der Vernichtung durch Machtorganisationen zu schützen, die ihre Macht erst jetzt verloren haben.

    In der bezeichneten Schrift beschreibt Johannes, der Lieblingsjünger Jesu, in einer Vision, wie ihn Christus belehrt hat `über das nichtwankende Geschlecht des vollkommenen Menschen`. Johannes beschreibt, was ihm Christus über die göttliche Schöpfung mitgeteilt hat und welcher Art die Mächte sind, die das Seelenwesen der irdischen Menschen erschaffen haben und wie die Geisteskraft der göttlichen Mutter Sophia, das Licht der Epinoia, die irdischen Menschen belebt.

    Zudem belehrte ihn Christus, der Erlöser, über den ,Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen`, welcher die Epinoia des Lichtes ist. und über die Errettung der Menschenseelen mit den Worten ,,Die Seele, in der die Kraft stärker werden wird als der verachtete Geist, denn diese ist stark und meidet das Böse, durch die Fürsorge des Unvergänglichen, wird gerettet und heraufgenommen zu der Ruhe der Äonen.``

    Durch die Überwindung der Leid-schaffenden Emotionen überwindet der Mensch das Böse und es geschieht die Rettung des Menschen durch Jesus Christus.
    ELi
     
    Talen gefällt das.
  2. Chaosmagie1820

    Chaosmagie1820 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    1.650
    würde sagen eher durch Ausgleich von Karma, leid-schaffende Emotionen können auch von anderen ausgehen, wenn sie ständig provozieren. Das Böse ist das Karma.
     
  3. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.181
    Ort:
    Zürich
    Nein, das Karma ist nicht böse, es ist nur der Saldo der guten und bösen Taten, die sich der Mensch in der Vergangenheit geleistet hat.

    So wie die Menschen in der materiellen Welt ein Bankkonto haben, so gibt es für jeden in der ätherischen Welt ein karmisches Konto und das Karma ist der Saldo auf diesem Akasha-Konto, den es auszugleichen gilt.
    Wer sein Karma nicht kennt, und das trifft für die meisten Menschen zu, der weiss auch nicht, was er ausgleichen soll und kann, vorausgesetzt, er will es überhaupt.

    Wie das Karma erkennen und ausgleichen?
    Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Die einfachste und zugleich aufwendigste Möglichkeit ist, jede Begegnung, jedes Ereignis und jede Zufälligkeit als karmisch zu betrachten und ausgleichend mit Güte und Liebe zu begegnen. Das ist ein sicherer Weg zum karmischen Ausgleich und ist zugleich der Christusweg der mitmenschlichen Liebe.

    Ein anderer Weg ist das Vertrauen in die Führung durch das Schicksal, das den Menschen auf Mutter Erde genau zur rechten Zeit zum rechten Ort führt, um dort karmische Aufgaben zu erledigen, mit dem Erkennen durch das eigene Gewissen, den Wahrheitsfinder von Gut und Böse. Das Gewissen ist ein Feininstrument des Ätherleibes, das, wenn es denn im Leben genügend fein gehalten wird, auch stets den Zeiger ausschlagen lässt und das Schlagen im ätherischen Leibe wahrnehmbar macht. Und wo schlägt es? Es schlägt im 10-blättrigen Lotos, dem Sonnengeflecht, etwas oberhalb des Bauchnabels.

    Ein dritter Weg ist der astrologische Weg, bei dem mit der Geburt auch die karmischen Aufgaben zum Schicksalsausgleich festgelegt sind. Hierbei wird davon ausgegangen, dass die Menschen seelisch-kosmische Wesen sind und astrologisch erkannt werden kann, welche karmischen Aufgaben der Mensch hat. Dabei kann der karmische Saldo und der Schicksalsausgleich mit der Mondknotenachse in den kosmischen Zeichensphären erkannt und mit den Planetenkräften ausgeglichen werden.

    Jeder wählt seinen Weg, der ihm am sinnvollsten erscheint

    ELi
    .
     
    Ivanak und sikrit68 gefällt das.
  4. Chaosmagie1820

    Chaosmagie1820 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    1.650
    Werbung:
    ich denke da hat jeder seine eigene Meinung
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden