Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

freier Wille vs. Fatalismus

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von FIST, 15. November 2011.

  1. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Ach, du kennst mein Leben und Sein so gut, dass du mir öffentlich Einbildung unterstellen kannst?

    :)

    crossfire
     
  2. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336

    Das war generell auf das Thema freier Wille bezogen.

    Aber da Du Dich schonmal angesprochen fühlst:

    Man kann der felsenfesten Überzeugung sein, daß dieses oder jenes mal so oder so stattfand, jetzt gerade (außerhalb der eigenen Wahrnehmung!) stattfindet oder künftig stattfinden wird. Und dennoch sind das alles nichts weiter als ein paar Gedanken. Wiegesagt, man kann sich nicht aussuchen, was einem so einfällt (und was nicht).

    Ich zweifel nicht daran, daß Leute solche Gedanken haben, obwohl ich mir da nicht ganz 100% sicher sein kann, schließlich kann ich keine Gedanken lesen (schön wär's). Oder kann ich's doch? Naja, jedenfalls fallen da ein paar Buchstaben in mein Wahrnehmensspektrum. Die Gedanken spielen mir einen Streich :D
     
  3. Solis

    Solis Guest


    Schön gesagt! Zeigt es doch, wozu wir alles in der Lage sind. Häufig sind wir uns gar nicht bewusst, was wir alles zustande bringen können. Selbst Depressionen, die uns tief herunterziehen, wo wir glauben, nichts sei mehr möglich, können wir durch etwas, das in uns selbst ist, umwandeln zu Neuem und Besserem. - Was eine solche Erfahrung doch für ein Geheimnis unseres Lebens anrührt!?

    Solis
     
  4. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.275
    Räusper.:)

    Das Universum und die Erde befindet sich in einem Entwicklungsprozeß von vollkommener Abhängigkeit (100% Determination) hin zu immer mehr Freiheitsgraden bis hin zu 100% Freiheit und 0% Abhängigkeit.

    aber bitte!!
    Geduld, Geduld!

    Das ist eine Entwicklung von langer, langer, langer, langer, langer, langer, langer Zeit!
    Die Budhisten haben "den Tag Gottes" - das ist ne lange Zeit.
    Abermillionen Jahre.
    Und wir sind heute in etwa in der Mitte dieses Tages.:rolleyes:

    "Bis gleich":)
     
  5. Redwick

    Redwick Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    140
    Das Universum entwickelt sich....ja. Es entwickelt sich von leichteren Gasen zu mehr schwereren Elementen. Man könnte diese sogenannte "Entwicklung" auch Ausbrennen nennen. Und wenn wir lang genug warten (könnten), dann würden wir noch zusehen, wie langsam im Universum überall das Licht ausgeht und "aus".

    Und nach diesem "Aus" (meine Vermutung) kommt vielleicht noch was.

    Aber was das mit Freiheit zu tun hat ist mir nicht klar.
     
  6. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.275
    Werbung:
    Hallo Redwick,

    wenn ich Dich richtig verstehe (korrigiere mich wenn nicht) wendest Du das aussen vorherrschende Dogma der Physik von Entropie, Energieerhaltungsgesetzen etc. und vor allem die sog. "Zweckfreiheit des Universums" an und kommst am Ende bei nichts raus.


    Ich laufe auf einem völlig anderen Modell.
    Ich werde mich bemühen es so kurz wie möglich zu fassen.

    Modell Schöpfung
    Es gibt Schöpfer und Kräfte (Namen sind Genien, Logoi, Els, Elohim).
    Es wird etwas geschöpft, das einen Sinn hat.
    Gott (so nennt man einen Schöpfer auch) hat alle Kräfte im Universum in sich vereint (ein genialer Vorgang, der gar nicht von PC zu PC zu erklären ist) und ein Universum erschaffen, das plötzlich "lebendig" geworden ist und im Universum hat Gott weiteres erschaffen, u.a. die Erde und u.a. Menschen, die er "nach seinem Ebenbild" erschuf: Mitschöpfer.
    Bis hierher hat nur Gott Freiheitsgrade und die hat Gott sich selbst erschaffen. In der Erschaffung als Mitschöpfer hat der Mensch ein Programm, das ihn zu 100% Freiheitsgrad bringen wird und dann ist er, jeder einzelne Mensch, Schöpfer. Es gibt dafür Schulen. Die Venus ist eine. Die Erde eine andere.
    In dem wir wachsen, wächst auch Gott und mit Gott das Universum.
    Es gibt auch noch andere Universen.

    Das kann einerseits verwirrend sein und ist andererseits nicht ganz so wichtig, wie es daherkommt.
    Ich bin hier ganz anderer Meinung als die Physik.
    Aber wie Gott es gemacht hat werden wir auch nicht verstehen - bis wir Schöpfer sind (nochn paar Jährchen Zeit:D:D:D).

    Segen unseren Erforschungen!

    Andreas
     
  7. Redwick

    Redwick Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    140
    Die Venus ist was ? Eine Schule ? Wie darf ich das verstehen ?
     
  8. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.275
    Hallo Redwick,

    also flapsig: so wies dasteht.
    Genauer: einmal gibt es viele Bücher davon z.B. Die Erde ist in meiner Obhut. Vywamus. Ch. Falk Verlag.
    Klartext: die Venus ist auf einer feinstofflichen Dimension bevölkert, dort "laufen" unsere "Kumpels" rum und lernen was dazu.

    Andreas
     
  9. nanabosho

    nanabosho Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    932
    Ort:
    so oft wie möglich in meiner Mitte
    :thumbup::thumbup::thumbup:
     
  10. magdalena

    magdalena Guest

    Werbung:
    den freien willen wird es geben in einer welt, in der sich jedes leben aus der vorstellung gelöst haben wird, dass leben mit einer pflichterfüllung verbunden wäre - mit einer abtragung von schuld dafür, dass es gegeben ist.

    die pflicht wird nur halbherzig und ungern erfüllt -
    die kür entfaltet alle kräfte - alle kreativität.

    wird noch dauern - die reise in diese welt -
    aber angetreten ist sie -
    mit allen herausforderungen einer reise, in eine bislang unbekannte welt.

    eine unbekannte welt im eigenen inneren - eine unbekannte welt im außen......
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden