Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Sinn des Lebens

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Xonolil, 8. Mai 2021.

  1. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.791
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Nicht dumm genug, sonst wäre er nicht an die Macht gekommen. Wurde ja genug Schaden angerichtet leider.

    Die Weimarer Republik wäre möglicherweise auch ohne Hitler zusammengebrochen. Aber wäre sonst vielleicht nur ein konservativer 0815 Diktator gewesen. Aber klar, unter Umständen wäre auch ein schlimmeres Ergebnis denkbar gewesen.
     
    Xonolil gefällt das.
  2. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.303
    :ROFLMAO: Selten so gelacht!
    Die Großkonzerne geben den Ton an, die neoliberalen wollen die Politik am liebsten ganz abschaffen, und das gesamte gesellschaftliche Leben durch den freien Markt regeln lassen.
    Demokratie ist auch meiner Ansicht nach das derzeit bestmögliche System.
    Der Kapitalismus wird gerne als alternativlos dargestellt, ist quasi sakrosankt. Ich denke aber nicht, dass Kommunismus die einzige Alternative ist.
    Warum nicht? Wer sagt denn, dass es notwendig ist, dass jeder dahergelaufene jeden Mist produzieren dürfen muss?
    Technischer Fortschritt muss nicht mit Kapitalismus verknüpft sein. Warum auch sollte er?
     
  3. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.312
    Ort:
    Wien
    Nur in Deutschland! Und vielleicht noch Österreich. Ansonsten gibt es überall Regierungskrisen, weil sich das Volk nicht vertreten fühlt.


    Ja! Denke ich auch. WEN hat Musk gefragt, ob er was Neues in die Gesellschaft einbringen darf?
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.791
    Ort:
    Saarland
    Es dürfte solche Plutokraten geben, aber sie können sich zum Glück auch nicht wirklich durchsetzen.
    In einer solchen Gesellschaft würde es einen Mindestlohn, Sozialhilfe usw. ja nicht geben.

    Ich wäre für mehr Regularien, und speziell auch die Finanztransaktionsteuer.
    Generell muss mehr/speziell besteuert werden, was nicht wirklich Lohn durch Arbeit ist.

    Es macht aber Sinn in Bezug auf die menschliche Individualität, dass Leute unternehmerisch tätig sind, und eine gewisse Konkurrenz da ist im Sinne des Verbrauchers. Gesundheitssystem und Schulsystem sollten aber nicht privat sein, zumindest zum größten Teil nicht. Eisenbahn hätte auch staatlich bleiben sollen.

    Klar, aber generell gibt es keine Alternative, bzw. alternative Energiequellen zum Beispiel, die in der Lage sind eine so große Weltbevölkerung möglicherweise zu versorgen sind High Tech. Genauso ist intensive Landwirtschaft notwendig, und Gentechnik ist speziell bei Pflanzen auch eine gute Idee. In Wirklichkeit ist es so, dass gerade eine effiziente Landwirtschaft es möglich macht, dass man nicht wirklich überall anbauen muss, und Natur dann Raum bleibt.

    Ja, in einigen Situationen kann es besser sein, wie dass Staaten besser eine Impfung gegen SARS entwickelt hätten, da die private Wirtschaft da kein monetäres Interesse hatte. Siehe: https://www.esoterikforum.at/threads/corona-virus-covid-19.231063/page-4843#post-7012981

    Aber es ist auch wieder so, das Menschen gute Ideen haben, wenn man ihnen privatwirtschaftliche Initiative und Freiheit lässt.

    Eine Kombination ist aus meiner Sicht die beste Idee.

    Natürlich kann Wirtschaftswachstum aber nicht für immer anhalten. Der Planet ist nicht unendlich groß.
    Wobei da die Raumfahrt andere Ressourcen erschließen könnte irgendwann.
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.791
    Ort:
    Saarland
    Solange es Krisen gibt, weil Parteien für Unvermögen oder Lügen abgestraft werden, ist das im Sinne des "Erfinders", und die Macht des Kapitals usw. wird begrenzt.

    Dass das alles nicht perfekt läuft ist mir klar. Liegt aber auch an den Leuten, die nicht genug politisches Interesse haben und nicht, oder gegen ihr eigentliches Interesse wählen gehen.
     
  6. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.312
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Darum geht es gar nicht.

    Die Ideen, die Kreativität ist unendlich groß.

    Dass dafür Menschen immer mehr zu bezahlen bereit sind.

    Auch durch grüne Technologien.
    Z.B. sind Menschen bereit für Bio mehr zu bezahlen. Obwohl das den Planeten nicht größer macht.
    Ja sogar besser.

    Bis zu einem neuen Mittelalter, einer Jahrtausenddepression wird das Wachstum weitergehen.
    Vielleicht durch den Müll durch Satelliten?
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.791
    Ort:
    Saarland
    Ressourcen sind eben begrenzt, auch wenn es die Kreativität nicht ist.

    Bio-Landwirtschaft ist Luxus in einem Land, dass keine Nahrungsmittelknappheit hat.
     
  8. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.303
    Kennst du dieses Video? Schaus dir an, sind nur ein paar Minuten. Dann denkst du vielleicht anders.



    Du bleibst mit deiner gesamten Argumentation innerhalb der kapitalistischen Logik. Diesbezüglich mag ich dir gar nicht so wirklich widersprechen.
    Meiner Ansicht nach bräuchte es aber ein komplett neues System, das nicht darauf basiert, Werte anzuhäufen. Nur mag ich das heute nicht mehr diskutieren.
    Abgesehen davon, dass wir komplett ot sind...
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.791
    Ort:
    Saarland
    Generell ist es nur schlau etwas komplett umzuwerfen, wenn es nichts mehr taugt. Und das ist nicht der Fall.
    Ja, passt auch nicht mehr in den Thread mittlerweile.
     
  10. ramalon

    ramalon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    438
    Werbung:
    Nett so die Politik.
    Nur das Ganze hat ein Problem, die Selbstsucht und die Gier des Menschen.
    Ist egal, welches System man nimmt, der Mensch ändert sich nicht.

    Um ein vernünftiges Konzept auf die Beine zu stellen, müsste man jedem maximal 10qm Wohnraum zuweisen, alle bekommen das Gleiche, keine Autos mehr, Großküchen, jeder wohnt Arbeitsplatz nah, Wohnsilos, kein Konsum, und die freien Kapazitäten sind in der Landwirtschaft und Handarbeit wäre angesagt.
    Jeder hat seinen Beitrag zur Gesellschaft, der Natur und dessen Überleben zu leisten.
    Keine Faulheit, kein Bereichern, keine Verantwortung auf andere Ablegen.
    Jeder muss das erbringen, was er verbraucht.

    So wie wir es machen, geht unser Planet und wir unweigerlich den Bach runter.
    Und dabei ist die Regierungsform auf lange Sicht egal.

    Gruß ramalon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden