1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwangsanmeldung GEZ

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Trichter1970, 23. September 2008.

  1. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:
    der 3. Brief kam mit einer Drohung....

    anmelden oder nicht?
    wozu anmelden, wenn ich kaum Fern sehe?
    kann man die NDR-Sender sperren lassen?

    Ich hab kein Radio zuhause, nur eines im Auto, mit dem ich auch selten fahre.

    was mach ich jetzt?
     
  2. sage

    sage Guest



    Du kannst den Fernseher sendeuntauglich machen lassen, dann kannste nur noch DVDs sehn.
    Allerdings muß das Radio angemeldet werden, soweit ich weiß.



    Sage
     
  3. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    hallo trichter, da gibts drei möglichkeiten..

    variante a) du ziehst das durch, in dem du behauptest, du hättest weder fernseher, radio und pc, mußt dir aber darüber im klaren sein, das sie dich nicht in ruhe lassen werden. die werden sich in regelmäßigen abständen immer melden, auch unaufgefordert bei dir auftauchen, nachforschen, wegen deinem auto (autoradio) usw.
    wenn dir dieser streß nichts ausmacht, dann lass die gez die gez sein.
    du mußt sie nicht reinlassen, und bist auch nicht in der beweispflicht, das du KEIN fernseher ect. hast, die müssen dir beweisen, das du einen hast. allerdings würde ich dann an deiner stelle das radio aus dem auto ausbauen, denn sonst können die dir wirklich was.
    leider kann man sich die öffentlich rechtlichen sender nicht sperren lassen, meines wissens-vorsicht wäre noch, wenn du irgendein abo bei kabeldeutschland hättest. ich könnte mir vorstellen, das die das auch nachforschen.

    variante b) du kannst dich von der gebühr befreien lassen, wegen zu wenig einkünften, ich weiß ja nicht, was du verdienst, aber das wär noch ne alternative, das du dann das offizielle ok hast. allerding swärst du dann dort registriert (naja, bist du ja jetzt auch schon), also du müßtest dein einkommen immer wieder nachweisen..

    variante c) klein beigeben und zahlen..
    hab das problem nämlich auch mal gehabt, war befreit, wegen arbeitslosigkeit, aber dann kamen die immer wieder an.. als ich arbeit hatte, hab ichs dann zwischenzeitlich mal abgemeldet, für ein jahr, aber das generve war mir einfach zu groß, und
    hab mich dann entschlossen, jetzt schön brav zu zahlen, damit ich meine ruhe habe..( hab sogar nachgezahlt:rolleyes:)

    eine freundin von mir (damals studentin) hatte auch echt ärger mit denen.
    sie hätte nichts zahlen müssen, aber die gez hat das nicht geglaubt, das sie mit so wenig geld auskommt.. was aber wirklich so war, also hat sie sich entschieden, das einfach offiziell abzumelden.. und die standen öfter vor der tür, haben sich zum haus zugang verschafft, haben gepoltert und gedroht,
    sie hat aber nie aufgemacht, also das durchgezogen, das ganze studium über..
    sie hatte die nerven dazu, ich hätte sie nicht gehabt..
    letzendlich entscheidest du..
    sich auf diskussionen mit denen enzulassen, von wegen ich schau doch nicht viel, ist zecklos. es zählt nur die tatsache, ob ein "gerät" zur verfügung steht.

    lg, safari
     
  4. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Ist eigentlich eine Frechheit - mich regt auch gerade auf, daß ich nach meinem Umzug schon wieder eine Rechnung von denen habe, obwohl ich den Umzug gar nicht gemeldet habe. Wollte eigentlich alles auf sich beruhen lassen und nicht mehr zahlen, da ich eh weder TV habe noch Radio höre (habe Radio angemeldet, höre aber eh nur CDs). Sehe nicht ein, für etwas zu zahlen, das ich nicht nutze und trage mich mit dem Gedanken, es abzumelden - was aber wenn die einen nicht in Ruhe lassen?

    Eine Kollegin von mir hat es schon lange abgemeldet und schmeißt Post von denen ungelesen in den Papiermüll - und da sie eh fast nie daheim ist, haben die auch kaum eine Chance, in die Wohnung zu kommen. Außerdem muß man sie nicht reinlassen.
     
  5. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Boah, wie ich diese Mafia hasse.

    Du muss in dem Brief (theoretisch) wahrheitsgemäße Angaben machen. Bist Du übrigens einmal angemeldet, lassen die Dich nie wieder ziehen. :lachen:

    Hatte mal versucht mich abzumelden, weil mein Fernseher kaputt war. Hatte auch keine große Lust mir damals einen neuen anzumelden und wollte schlauerweise den Fernseher abmelden. Da kam ein Schreiben zurück, dass meine Abmeldung nicht anerkannt worden sei, weil ich ja den TV mit wenig Geld hätte wieder reparieren können. :confused: Fand ich gut diesen Kostenvoranschlag ohne die Glotze auch nur gesehen zu haben. :D

    Theoretisch können Die Dir gar nichts außer drohen und Terror machen und das ist eben deren Methode. Die drohen mit hohen Geldstrafen und machen lustige Hausbesuche. Spätestens wenn sowas auftritt, sollte man sich dann mal mit Dingen wie der "Unverletztlichkeit der Wohnung" und "Hausfriedensbruch" und "Nötigung" beschäftigen und die Herrschaften dementsprechend behandeln.

    Ansonsten, so geht´s auch:

    30. Dezember, müde und abgespannt von der Arbeit fuhr ich in die Wohnung
    meiner Freundin. Dort war es aufgeräumt, im Kühlschrank war etwas zu
    essen. Nachdem ich mir den Magen vollgeschlagen hatte, machte ich es mir
    auf dem Sofa bequem.

    In diesem Moment klingelt es an der Wohnungstür. Ich gehe zur Tür und
    blicke durch den Spion. Dort stand ein etwa 40 Jahre alter, gut
    gekleideter Mann.
    Kaum hatte ich die Tür geöffnet, fing der gute Mann auch schon an:
    GEZ-Scherge: "Guten Tag, mein Name ist Lars Lästig, ich bin ihr
    Rundfunkgebührenbeaufftragter.....blabla......blab la"

    GEZ? Wirklich ein GEZ-Scherge? Oh je...

    GEZ-Scherge: "..........blabla........sind sie FRAU ANJA K.?"

    Hat der mich wirklich gerade gefragt ob ich Frau Anja K. (meine
    Freundin) bin? (Ich sehe nun wirklich nicht wie eine Frau aus, zudem
    trug ich einen deutlich sichtbaren 3-Tagesbart)

    Das verschlug selbst mir die Sprache. Stille machte sich im Hausflur
    breit. Plötzlich traf mich der Hammer der Erkenntnis: Es gibt ein Leben
    nach dem Gehirntod, der Beweis steht vor dir. Pack den Typen ein und der
    nächste Nobelpreis ist dir sicher. Ich entschied mich dagegen, denn der
    gute Mann war sicher nicht stubenrein und ich antwortete ihm
    stattdessen, daß ich Gina W. sei, die uneheliche Tochter von Frau K.

    GEZ-Scherge: "Nagut lassen wir das. Sie wissen
    sicher........blabla........verpflichtet
    ...........blabla........anzumelden......"

    Ich unterbrach den Redefluss des GEZ-Schergen nur ungern, aber ich
    teilte ihm mit, daß ich mal auf die Toilette müßte, versprach ihm aber,
    daß ich gleich wieder da bin und schloß die Tür hinter mir.
    Nach 5 Minuten gab es die ersten zarten Klingelversuche. Nach weiteren 3
    Minuten klingelte er Sturm und ich öffnete wieder die Tür.

    GEZ-Scherge: "Was haben sie denn solange gemacht?"

    Wahrheitsgemäß antwortete ich ihm, daß ich ein lauwarmes Bier getrunken
    habe. Außerdem mußten mal wieder meine Fussnägel geschnitten werden.

    GEZ-Scherge: "So eine Frechheit, sowas habe ich ja noch nie erlebt...."

    Ich mußte dem guten Mann leider Recht geben und versprach meine Freundin
    noch heute Abend darauf anzusprechen, warum sie das Bier nicht in den
    Kühlschrank gestellt hatte. Wirklich eine Frechheit. Nun lief dieser
    geistige Tiefflieger rot an und rastete aus.

    GEZ-Scherge: "Wenn sie noch weiter so ein Kasperltheater veranstalten,
    kann ich auch andere Saiten aufziehen. Ein Anruf von mir und die Polizei
    durchsucht ihre Wohnung...... blabla....... das wird sehr teuer für
    sie......blabla".
    Logisch, mit Bundesgrenzschutz und Sondereinsatzkommando.

    Sichtbar eingeschüchtert versprach ich nun, effektiv mitzuarbeiten und
    mein Kasperltheater bleiben zu lassen.

    GEZ-Scherge: "Besitzen sie einen Fernseher oder ein Radio?"

    Freundlich gab ich dem Mann Auskunft. "Ja klar, ich besitze 2 Fernseher,
    3 Radios, noch ein Radio in meinem Büro und zwei in meinen Autos."

    GEZ-Scherge: "Haben sie diese angemeldet?"

    "Nein, bisher leider nicht."

    GEZ-Scherge: "Wie lange besitzen sie diese Geräte schon?"

    "Ca. 10-12 Jahre."

    Uiiiii, jetzt war er am Sabbern, als er seine Provision in Gedanken
    überschlug. Nunja, um es kurz zu machen, er hielt mir nach 1-2 Minuten
    zwei Zettel zur Unterschrift unter die Nase. Eine Anmeldung der GEZ und
    einen Schrieb, daß ich schon seit 5 Jahren die Geräte besitze. Beides
    auf den Namen und die Adresse meiner Freundin ausgestellt.

    Freundlich wie ich nun einmal bin teilte ich ihm mit, daß ich weder Frau
    Anja K. bin, noch hier wohne.

    GEZ-Scherge: "Wo wohnen sie denn?"

    Ich: "Wissen sie das nicht?"

    GEZ-Scherge: "Nee"

    Ich: "Super, schönen guten Abend"

    Ich schloß die Tür, schaltete die Klingel ab und den Fernseher ein, das
    Bier war auch schon etwas kühler.

    Wenn ich Glück habe, kommen vielleicht auch bald mal wieder die Zeugen
    Jehovas vorbei.
     
  6. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:
    ;-)

    Danke für Eure Antworten!

    Aber was ist, wenn ich wirklich nachzahlen muss, für einen Zeitraum, der fiktiv ist?

    ich muss mich bis morgen entschieden haben.... hab zulange gewartet... oder diesen Brief mit Bußgeld-Androhung auch ignorieren?
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich bin immer wieder erfreut, wenn ich umziehe. Der erste Brief, der dann nach ca. 2 Wochen Ummeldung in meinem Briefkasten landet, ist von der GEZ.
    Ich frage mich, woher die meine Adresse haben, denn innerhalb von 2 Wochen wissen selbst meine Freunde häufig nicht einmal meine neue Adresse, auch den Nachsendeauftrag habe ich dann oft noch gar nicht in Auftrag gegeben...

    Nunja, ich habe keinen Fernseher und kein Radio - und ich verstehe nicht, wieso ich etwas zahlen muss, wenn ich im Internet Dinge recherchiere, die weder mit Fernsehen noch mit Radio zu tun haben.
    Ich hasse Radio, da labern die mir zuviel Blödsinn - und Fernsehen brauche ich auch nicht. Wieso muss ich etwas zahlen, wenn ich doch für das Internet eh schon meine monatlichen Gebühren bezahle...

    Was hat meine Internet-Nutzung mit der GEZ zu tun???
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    nunja, früher bekam ich ca. alle zwei Jahre einen Brief von denen, da habe ich dann brav geantwortet, dass ich Radio und Fernsehen scheisse finde und deswegen auch keine Geräte zuhause habe (dieses Ritual wiederholte sich).

    Neulich bekam ich auf meine Adresse, wo ich schon vor einem halben Jahr ausgezogen war, einen Brief, auf den ich nicht reagiert habe.
     
  9. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    das hatte ich auch mal, als ich schon weg war, kam ein Brief!

    wenn man sich anmeldet, geben die Melde-Ämter unsere Adressen schön weiter, soviel zum Datenschutz!
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Natürlich, anders kämen sie ja nicht an meine Adresse. Und den Datenschutz kannste schon lange knicken...
     

Diese Seite empfehlen