1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Radiodurchsage, mit Bildschirm

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von vergessen, 20. November 2012.

  1. vergessen

    vergessen Guest

    Werbung:
    Ich erinnere mich nur noch daran, dass ich im Bus saß und von draußen eine Ansage durch das Radio kam, während vom Bus, aus dem Bus heraus, noch ein Bildschirm zu sehen war. Durch das Radio kam eine Durchsage in der mein voller Name genannt wurde, ich habe nicht alles wortwörtlich verstanden, aber auf dem Monitor noch sehen können, dass da ein Arztbrief zu sehen war, mit meinem Geburtsdatum drauf usw. Es ging darum, dass ich etwas im Kopf habe und dies bereits der zweite Hinweis ist. (Es gab schon mal einen Traum.)

    Als ich heut früh aufwachte, erinnerte ich mich an den Traum vor ein paar Wochen, da kam mir im Traum etwas aus dem Auge, ein Geschwulst. Ich wollte zum Arzt fahren mit dem Auto, bin aber nicht mehr hingekommen, weil das Auto stehenblieb, war aber schon auf so einem Krankenhausgelände, nur trotzdem hatte das nicht gereicht. (Hatte zu der Zeit im Wachleben nicht so viel Kraft.)

    Ich wollte im letzten Traum noch meinen Freund erreichen, per Telefon, hab aber immer die falsche Nummer gewählt, obwohl ich seine Nr. wusste, so dass es nicht ging. Dann versuchte jemand anderes seine Nummer zu wählen ... ich schaute auf's Display, wunderte mich über die letzte Zahl, aber hielt dann, glaub ich, das Handy ans Ohr. An mehr erinnere ich mich nicht mehr.
     
  2. vergessen

    vergessen Guest

    Ich weiß nicht so recht, ob dazu überhaupt jemand was sagen kann oder soll, aber manchmal ist es ganz sinnvoll, etwas aufzuschreiben. Habe noch unter Traumdeuter.ch nach 'Radio' und 'Bus' geguckt. Und überlege jetzt einfach nur ...
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Vergessen,

    wie man sehen kann, geht es in diesen Träumen immer darum, daß irgendetwas geheilt werden soll. Das Irgendetwas sind die sozialen Beziehungen zu den Menschen in Deinem Umfeld, deshalb bist Du auf Deinem Lebensweg mit dem Bus unterwegs. Du bist Dir auch dem Problem und der Dringlichkeit zur Lösung bewußt (der Arztbrief, die Durchsage im Radio, der Monitor).

    Die Diagnose im besagten Brief lautet auch, daß das Problem in Deinem Kopf zu finden ist, also in Deinen Gedanken. Obwohl Dir diese „Diagnose“ schwarz auf weiß verbrieft erscheint, gelingt es Dir dennoch nicht das Ganze zu verstehen. Mit Zahlen wird häufig etwas in ein Verhältnis zu Deinem Leben gestellt, so symbolisiert das Geburtsdatum, daß Dich dieses Problem schon immer durch das Leben begleitet hat.

    In dem vorausgegangenen Traum ging es auch schon um dieses Thema. Das Geschwür in Deinem Auge ist ein Problem, das Du zwar erkannt hast, aber das weitere Wuchern nicht verhindern kannst. Mit dem Arzt hoffst Du auf Hilfe, aber es gelingt Dir einfach nicht ganz, die helfende Hand zu erreichen (die Panne vor dem Krankenhaus).

    Auch in dem Traum mit Deinem Freund geht es um die sozialen Bindungen, nur wird hier dieses Problem in Zusammenhang mit dem realen Freund gestellt. Es wird umschrieben, daß es Dir nicht gelingt, eine Verbindung zu seiner Seele herzustellen. Du hoffst auch hier um eine helfende Hand, die Dir den richtigen Weg zeigen soll. Die entscheidende letzte Zahl wäre mit ihrer Symbolik eventuell nicht ganz uninteressant gewesen.

    Wenn ich zuletzt nochmals den Traum mit dem Auto und dem Krankenhaus als gute Botschaft aufnehmen darf. Sicherlich könnte man mit der Panne am Scheitern resignieren, aber anderseits war es ja nicht irgendwo auf halben Weg geschehen, sondern erst am Ziel. Du hättest ja nur aussteigen müssen, um die letzen Meter bis ins Krankenhaus zu Fuß gehen zu können. Sicherlich ist das Vorankommen in einem Auto schneller und bequemer, aber manchmal müssen die letzen Schritte bis ins Ziel einfach mit eigener Kraft und Mut zu Fuß gegangen werden.

    Merlin
     
  4. vergessen

    vergessen Guest

    Hallo Merlin,

    ich denke, dass das sehr gut beschreibt, was ist, wie es bei mir ist, was du geschrieben hast. Ich danke dir von Herzen für das Deuten, für deinen Beitrag hier.

    Ich meine eben auch noch so ein Schlüßelerlebnis gehabt zu haben, auf der Straße.

    Vielleicht kann ich etwas später noch etwas dazu sagen.
     
  5. vergessen

    vergessen Guest

    Werbung:
    "Die entscheidende letzte Zahl wäre mit ihrer Symbolik eventuell nicht ganz uninteressant gewesen."

    Wenn ich mich richtig erinnere, war die letzte Zahl eine 4. Ich wusste, glaub ich, dass das nicht mit der Telefonnummer übereinstimmte, deshalb hatte ich auch so hingeguckt und mich gewundert, hatte aber trotzdem das Handy an mein Ohr gehalten. Dann war der Traum zu Ende.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen