1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kennt das auch

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Feuertänzer, 5. September 2010.

  1. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    Werbung:
    Hallo wieder einmal!!:)

    Gestern ist mir wieder eingefallen, dass ich als Kind schon so Arten von OBE`s gehabt habe, wie kam es dazu?
    Da ich wieder intensiv Techniken für Astralreisen übe, hab ich mich erinnert das ich als Kind immer die Decke im fast dunklen Zimmer angestarrt habe und ich mich wieder entsinne dass ich hin und wieder in der Ecke meiner Zimmerdecke war, ich kann mich zwar an nicht mehr anderes erinnern, aber weiß noch wie ich nach der Rückkehr in meinen Körper eine Zeitlang die typischen Lähmung des Körpers verspürte. Ich hab das eher als Spiel gesehen und mich fast gefreut wenn ich mich wieder nicht bewegen konnte. Ich weiß auch noch dass ich das öfters gemacht habe.
    Gestern habe ich dann probiert mit dieser Methode aus den Körper zu kommen.

    Ich ging so gegen 23:00 ins Bett und habe bewußt die Decke im fast dunklen Zimmer angestarrt und habe versucht meinen Sehschärfe nicht nach zu justieren. (Normal nach einer gewissen Zeit wenn man etwas fixiert hat beginnt das Opjekt ja zu verschwimmen um es wieder klar zu sehen genügt es die Augen zu zukneifen) Das habe ich versucht zu vermeiden.
    Nach einer Weile braucht man auch gar nicht mehr so oft mit den Augen zu Zwinkern und man bekommt das Gefühl wie sich eine Leiche mit offenen Augen fühlen könnte (ist sehr witztig, überhaupt der Gedankengang) Dann setzt der übliche Gefühlsverlust in den Armen und Beinen ein und mit der Zeit kann man fast nicht mehr unterscheiden ob man die Augen noch offen hat oder schon geschlossen, den es beginnt mit den üblichen Bildern die für einen bruchteil einer Sekunde auftauchen und wieder verschwinden. (Für mich ist es leicht zu sagen das dies der übliche Ablauf ist, weil es eben bei mir fast immer so abläuft wenn ich vor dem einschlafen versuche eine OBE zu induzieren.)
    Seit langen habe ich wieder einmal die gewaltigen Energiewellen verspüren können die durch meine Körper geflossen sind und ich habe es sehr genossen. Leider wacht meine Frau des öffteren auf, wenn ich so zwischen den Ebenen hin und her triefte und ich kam nach einer Weile wieder auf den Boden der Tatsachen an und beschloss es für diesen Abend gut sein zu lassen.

    Wer von euch hat die selbe oder ähnliche Technik??

    Da wie gesagt meine Frau des öfteren beim üben munter wird und hin und wieder auch meine ältere Tochter in ihren Kinderzimmer, dass sonst nie passiert mußte ich schon des öfteren abbrechen. Meine Frau bittet mich dann nach ein paar Tagen wieder nicht so intensiv zu üben damit sie wieder einmal gut schlafen kann:D. Ich hatte meine bisherigen OBE`s immer in den Morgenstunden (das ja eh ganz normal ist). Ich möchte gerne einmal eine OBE nach dem Schlafengehen haben und deshalb sehe ich es als eine Vorübung und Meditation für die Morgenstunden und sollte mich einmal eine OBE nach dem zu Bett gehen überraschen dann wäre ich natürlich sehr Erfreud darüber.
    Aber wie gesagt: Wer kennt diese oder eine ähnliche Methode und was könnte man verbessern, da ich nur mehr eine wage Erinnerung habe wie ich es als Kind gemacht habe. Tja als Kind hatte man es in so vielen Dingen leichter.....man hat nicht so viel über etwas nachgedacht, sondern es einfach gemacht.:rolleyes:
    lg Feuertänzer
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Das ist eine sehr komplizierte Methode, die du anwendest, jedoch deiner Beschreibung nach könntest du es tatsächlich schaffen. Deinen Worten nach warst du ganz knapp vorm Ziel:

    Geräusche und Störungen schaden dem Ablauf allerdings. Nach zwei oder drei Unterbrechungen sinkt die Chance auf Erfolg ganz erheblich.

    Eine etwas merkwürdige aber durchaus in Betracht zu ziehende Maßnahme währe bei nicht zu verhi8ndernder Störung die Anwendung von Gehörschutz während einiger der Versuche.

    ----------------

    Auch ihc erinnere mich daran, als Kind eine Technik angewendet zu haben. Jedoch hab ich sie schon in sehr jungen jahren (< 5 Jahre) wieder vergessen, aber ein relikt blieb noch in meinem Gedächtnis. Ich glaubte noch ein paar jahre (Bis 7 oder 8) fest daran, wenn ich wach bleibe und die Augen geschlossen halte und mich nicht bewege, dann werde ich fliegen. Den rest vergaß ich allerdings. Als Kind gingen mir noch über einige Jahre beim Einschlafen lästige extrem helle Lichter augf die Nerven. Irgendwann hörte es dann auf. Heut weiß ich, dass ich damals die aura sah. Inzwischen kann ich das wieder sehen.
     
  3. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    Ich muß noch ein paar mal üben aber ich denke wenn man seinen Fokus auf die Decke richtet, wird man nicht so sehr abgelenkt ich habe viel schneller die Wirkungen verspürt als sonst.

    Das werde ich glatt probieren, weil es ist sehr ärgerlich wenn man *Punktgenau* gestört wird, wenn man kurz vor dem Ausstieg ist...ich denke das irgend eine Art Energie im Raum oder Stockwerk ist, die einige Personen spüren können den jede Störung war bis jetzt genau am Final-Point
     
  4. Ulosoy

    Ulosoy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Feuertänzer,

    das ist hoch interessant, da ich den gleichen Eindruck habe.

    Meine Frau schläft immer wie ein Stein. Sie macht die Augen zu und bewegt sich ein zwei mal in der Nacht und morgens macht sie die Augen wieder auf.

    Doch wenn ich übe und einen wirklich tiefen Entspannungszustand habe und Schwinnungen spühre - kann ich drauf wetten und sie ist super unruhig und dreht sich immer hin und her.

    OK. Denke ich da, sie liegt direkt neben mir. Gestern Nacht hatte ich aber Folgendes.

    Meine Frau ist nicht da gewesen aber die Familie die über uns wohnt hat einen Lärm gemacht wie noch nie. Als ob sie 126 Gäste haben und zusammen die Wohnung umbauen. Dazu muß ich sagen, dass ich im Allgemeinen nichts von denen höre.

    Der ganze Lärm fing aber erst an als ich das Gefühl hatte dass sich mein Körper 20 cm nach links und rechts bewegen würde.

    Normalerweise übe ich mit Ohrenstöpseln da werde ich dann nur gestört wenn sich z.B. meine Frau bewegt. Gestern habe ich aber mit einer CDs von Monroe geübt. Da kann ich keine Stöpsel benutzen.

    Sollte man mal beobachten ob Störungen im Zusammenhang mit der Absicht seinen Körper zu verlassen stehen.

    Gruß

    Ulosoy
     
  5. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    Werbung:
    Tja ich denke das es sich so ist, dass man kurz vor dem Austritt schon die Tür in die nächste Energieebene geöffnet hat und dadurch Leute die vielleicht auch dafür empfänglich sind unterbewußt darauf reagieren.

    2. These:
    Da ich auch mit der Porte der Erkenntnis, Monroe HemiSync arbeite (GSD habe ich sie endlich auf Deutsch)und dabei ja die Unterstützung von Führerwesen erbeten wird, kann es durchaus sein das es ein Begleiter, Energiewesen oder Führer es nicht für angebracht findet, das man seinen Körper verläßt und dich so mehr oder weniger daran hindert.

    Ich würde jeden der Astralreisen machen will und so gut wie ohne Kenntnisse ist dazu raten HemiSync mit zu benützen, da man dabei lernt seinen Körper zu Steuern und zu Programieren um leichter in gewisse Zustände zu kommen die man zum Astralreisen braucht. Ich war schon bewußt ein paar mal draußen, aber jetzt wo ich HemiSync dazu genommen habe fällt es mir leichter mich in den Zustand zu bringen wo der Körper schlafen soll und der Geist hellwach ist, ohne das ich mich kratzen muß oder es mich irgendwo juckt oder sonst irgendwie abgelenkt werde. Das ist eigendlich ein sehr langwirrige Sache und da hilft HemiSync sehr gut. Astralreisen induziere ich ohne HemiSync......zZ.

    Jetzt noch zu meinen gestrigen Erlebnis
    Ich habe gestern um ca 23:15 versucht eine Astralreise zu induzieren und nach kurzer Zeit spürte ich wie mich am linken Fuß immer wer berührt. Es hat sich angefühlt als wenn wer meinen Fuß umschließt. Es war äußerst intensiv, aber auch angenehm. Das dauerte ca 10 min und hat danach wieder aufgehört. Bin aber nicht weitergekommen, macht aber nichts weil ich noch nie körperliche Presents gespürt habe und es wieder eine andere Art von Fortschritt ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen