1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

erste OBE

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Carl, 9. Juli 2007.

  1. Carl

    Carl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Werbung:
    Hallo

    Hatte gestern meine erste OBE!!

    hab die letzten Monate mich sehr vom Träumen zurückgehalten, weils mir zuviel wurde. Hatte öfters Klarträume und die haben mir ziemlich Angst gemacht.
    Nun ist es so, daß eben bei mir die letzten Monate viel passiert ist "intern" :) und ich daraus den Mut gefaßt habe, mich nochmal drauf einzulassen (und aufzupassen, nicht reinzufallen)
    Ich hab mir dann unlängst ein Buch vom Buhlmann gekauft und ich denk, das hat dazu beigetragen mir etwas die Angst zu nehmen.
    Hab bissl ausprobiert vorm einschlafen und gestern wars dann soweit
    habe mich wie munter gefühlt und dann tauchte wieder meine Angst auf, obwohl ich mir nicht sicher bin ob sie von selbst auftauchte oder ob ich sie rief. Jedenfalls dachte ich so etwas wie, daß das jetzt meine Chance sei. Habe auch so ein innerliches Beben gespürt, mich aber nicht aus der Fassung bringen lassen und sofort versucht dieses ganze Empfinden als angenehm zu erleben, was es auch dann wurde
    Und dann fühlte ich vom Kopf beginnend, wie ein herausrollen
    Hab mich sogleich ans Buch erinnert, daß man nicht an den Körper denken soll, sonder an die Zimmerdecke oder sonst was. Ich mach also die Augen auf (kann man da überhaupt die Augen zu haben?) und konzentriere mich mit dem BLick auf die Decke und schwubs, bin ich zurück
    Und alles nochmal von vorne, Angst, Beben, lösen und irgendwas und wieder zurück. Ich glaub, das ging ein paar mal so
    Beim letzten mal, hab ich mich so schräg seitlich vom Körper gefühlt und wollt die Augen nicht recht öffnen, weil ich dachte, dann wärs wieder vorbei - ging dann aber doch
    Und da bin ich mir nicht sicher, obs nicht doch ein Traum war. Die Deckenlampe, die ich da sah war von ganz wo anders und dann hab ich mich auf Gegenstände konzentriert, die teilweise von meiner Wohnung sind, nur das sie hüpften, also ihr Bild veränderte sich, bis einer so eine ähnliche Form annahm wie das Fenster, das ich vom Schlafzimmer aus sehe und dann wars auch vorbei. Ich wurde munter. Aja und noch was, als ich die Augen offen hatte, da war mein sehen so komisch, als ob von zwei verschiedenen Blickpunkten aus. Ich dachte, das wär ich und mein Körper. Erst als ich munter war, fiel mir ein das Buhlmann von sowas schrieb, das Sehen sei nicht "synchron", quasi jedes Auge sieht das Bild, aber es wird nicht zusammengesetzt und es bleiben zwei Bilder.
    Ich war also munter und grübelte nach was da jetzt alles war und ich hatte auch wieder Angst - leicht, aber doch bleibend - und erstmal genug von OBE ...
    Also wenn das jetzt wirklich ein OBE war, dann find ichs klasse, wie nah dran ich da schon die ganze Zeit war

    Carl
     
  2. eleonor

    eleonor Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    141


    Lieber Karl,

    hasst du Deinen Körper unter Dir liegen gesehen?
    Konntest Du umherwandern?
    Ab welchen Zeitpunkt hasst du wieder normal gesehen?

    Ich bin in der NTE- Nahtodforschung tätig!

    Liebe Grüße
    Eleonor
     
  3. Carl

    Carl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hallo,

    meinen Körper hab ich nicht gesehen, wollt ich auch gar nicht

    und das ganze war doch recht undeutlich, ich denke wenn ich sowas öfters habe, wird das klarer
    was ich sagen will ist das ich nicht umhergewandert bin, hatte im nachhinein den Eindruck, wie im Bett zu liegen, nur in einem anderen Raum und nicht am Boden sondern in der Luft. Und da hab ich auf die Deckenlampe geschaut und die eben von den 2 Blickwinkeln.
    Das ganze hat nicht lange gedauert, das nächste war der Versuch Dinge direkt anzusehen, Einrichtungsgegenstände, bis sich einer allmählich in das Fenster verwandlete, also da war der Blick normal und da ich das Fenster sah, scheint es mir, ich hätte im Bett liegend die augen offen.

    lg Carl

    ps: Kanntest du Bruno Gröning?
     
  4. eleonor

    eleonor Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    141



    Lieber Karl,


    nein Bruno Gröning kannte ich nicht, er ist Ende der 50iger Jahre gestorben.
    2005 bin ich das erste mal mit d. Freundeskreis-Bruno Gröning in Berührung gekommen.
    Schau mal i. Google nach!

    LIebe Grüße
    Eleonor
     
  5. Warlock

    Warlock Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Hannover
    Alsom wie ich das sehe ist das ein vorstadium der Astralreise. Bei mir ist das so ähnlich. Ich versuche immer erst krmpfhaft meinen Körper zu verlassen und scheitere meist daran. Dann,nach ein paar versuchen, klappt es dann ähnlich wie bei dir im Traum. Ich sehe Dinge die sich verändern und andere ssahcen, aber meist nie das, was ich sehen will. Ich denke mal, dass ist nur eine geistige orientierungsloigkeit. Der geit muss sich erst daran gewöhnen "frei reisen" zu können.
     
  6. Semjasa

    Semjasa Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Nun gut dann berufe dich doch wieder auf das Buch von Buhlmann und sag das nächste mal "Klarheit sofort" oder etwas in der art - danach sollte sich dein Blick schärfen.

    Gib Klare Befehle wie "Jetzt bin ich Astral" oder ähnliches vl hilft dir das aus dieser "Zwischenphase". Das die Deckenlampe eine andere war ist kein Grund es als Traum abzutun. Buhlmann beschreibt oft das er in seiner Wohnung völlig andere Gegenstände gesehn hat. Ob diese nun aus anderen Dimensionen Stammen oder aus einer früheren/zukünftigen Zeit kann ich dir nicht sagen!

    Auf jeden Fall hört es sich schwer nach Loslösung an - hier kann es oft vorkommen das man hin und her schwebt bis man sich völlig gelöst hat!

    Grüße

    Semjasa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen