1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist ein Gutmensch

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von LoneWolf, 6. November 2006.

?

Was bedeutet "Gutmensch"

  1. Keine Ahnung, ich verwend den Begriff nicht

    20 Stimme(n)
    50,0%
  2. Für mich ist es eine etwas abschätzige Bezeichnung ....

    20 Stimme(n)
    50,0%
  3. Ein völlig neutraler, wertfreier Begriff

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mich würde interessieren, wie der Begriff gehandhabt wird bzw. wie er zu handhaben ist. Ich erlebe ihn allgemein oft als abschätzige Bemerkung über Menschen, die sich um annäherung an die Wahrheit oder zumindest etwas mehr Licht im Dunkel bemühen; Menschen, die den Eindruck der Selbstlosigkeit erwecken ectr. Und ich verwende den Begriff - bisher zumindest - nicht in meinem Wortschatz, weil ich so schnell ganz einfach nicht weiß, wann ein Mensch wirklich gut ist. Dazu müßte man ihn sicher etwas genauer kennen. Aus dem Herzensgrund heraus gut und ohne Berechnung und Hoffnung auf Lohn.

    Ich selbst bin glaub ich kein Gutmensch. Ich bemüh mich zwar besser zu werden, aber ich bin oft nervös und fahrig und lieblos zu Menschen die es nicht verdient hätten. Und ungerecht bin ich auch recht oft. Und vor allem in der Jugend wollte ich immer ein Böser sein. Hab mich da echt drum bemüht, mit teilweise recht gutem Erfolg. Heute is es wieder anders rum, weil ich irgendwo gesehen hab, das ich als Bösmensch auch nicht wirklich weiterkomm. Oder bin ich jetzt gar ein Gutmensch weil ich das sehe und mich bemüh, es zu ändern. Keine Ahnung, aber es interessiert mich, was ein Gutmensch is und wie der Begriff zu verwenden ist, bzw. Verwendung findet. Hin und wieder hab ichden eindruck, dass sog. Gutmenschen gerne belächelt werden, oder irr ich mich da? Wenn nicht - warum ist das so? Mangels an Glauben an das Gute in der Welt? Ich weiß es nicht.

    A.)Ich verwend den Begriff nicht.

    B.)Eine etwas abschätzige Bemerkung.

    C.)Eine neutrale Bezeichnung.
     
  2. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Hallo,

    Ich verwende diesen Begriff nicht.

    .vloryahn.
     
  3. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hallo Karthasix,

    wie ich den Begriff "Gutmensch" kenne, ist er eher etwas geringschätzig gemeint.

    Eigentlich ist es eine Wortspielerei.

    Einen wirklich guten Menschen würde ich als ... ja, einfach "guten Menschen" bezeichnen. Er hebt seine guten Taten nicht hervor, er vollbringt sie einfach.

    Ein "Gutmensch" ist jemand, der nach dem Motto lebt: "Gutes tun - und reden darüber".

    LG
    Daisy
     
  4. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Gutmensch, der; die -n;

    Ein von Bösmenschen häufig gebrauchter dikreditierender Ausdruck für vermeindlich rechtschaffende, stets liebevolle und zumeist zutiefst betroffene Mitbürger.


    Gehört aber auch nicht gerade zu meinem aktiven Wortschatz.
     
    Inti gefällt das.
  5. Bonobo

    Bonobo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    2.194
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Karthasix :)

    Ich verwende den Begriff zwar nicht, aber ganz spontan fällt mir dazu "naiv" ein.

    Im Sinne von "siehst du nicht, wie böse die Welt ist, also sei besser auch egoistisch und vor allem vorsichtig"

    Wird vor allem von "Weisheit mit Löffeln fressenden" :party02: benutzt, die der Einfachheit halber, in Schwarz-Weiß denken und schreiben.

    Liebe Grüße

    Bonobo
     
    Shimon1938 gefällt das.
  6. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:
    Ich habe den Begriff "Gutmensch" hier im Forum kennengelernt und verbinde damit Menschen, die "gut" tun und ganz schön fies werden, wenn man an ihrem Gutsein kratzt ...

    Ob ich den Begriff nun verwende oder nicht - ist ja nur ein Wort - :dontknow: - aber es hat sich bei mir so verbunden miteinander ...
     
  7. Haris

    Haris Guest

    Meines Wissens ist der Begriff abschätzig gemeint, als Unterstellung bzw. für die Aburteilung von Menschen, die man so wahrnimmt, als wollten sie ihr Gut-Sein oder Moralisch-Sein scheinheilig zur Schau tragen, um sich selbst darzustellen,andere ins Unrecht zu setzen, ohne daß dahinter eine echte moralische Intention wäre.
     
  8. Sitanka

    Sitanka Guest

    also ich verwende diesen begriff nicht. denn wenn für mich ein mensch gut ist, dann sag ich "er/sie ist ein guter mensch" aber nicht
    "der/die ist ein gutmensch"
    ich weiß nicht, hört sich eigenartig an, ist sicher wieder so ein neuer begriff. aber wems gefällt, warum nicht. ich persönlich kann hald nichts damit anfangen ;)
     
  9. Lavahkezaar

    Lavahkezaar Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Franken
    Für mich ist es eine abschätzende und abwertende Bezeichnung ...

    Den Begriff benutze ich nicht, aber für mich stellt der Begriff "GUTMENSCH" eine Person dar, die sich zwanghaft gut verhält, um Anerkennung und Bewunderung zu ernten. Er ist süchtig nach hilfesuchenden Menschen und mit jeder Hilfe wertet er sich selbst auf.

    Andere hingegen sehen den "Gutmenschen" als einen naiven und ausnützbaren Menschen. Und wenn sie bis auf die Unterhose ausgenommen wurden kommt das große Erwachen ... Die Waage von Geben und Nehmen muss sich nunmal halten.

    Liebe Grüße
    Zehra
    :liebe1:
     
  10. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Werbung:
    Das Thema hatten wir schonmal. :D

    Der Begriff "Gutmensch" ist ein künstlicher Begriff,der geschaffen wurde um Menschen die grundsätzlich in allem Fremden etwas positives sehen,ohne die negativen Aspekte die immer und überalle sind zu berücksichtigen,zu beschreiben.
    Im Prinzip nichts anderes als naiv.

    Die Claudia Roth ist das klassischste Beispiel eines Gutmenschen. :D
    Sie stellt sich mit dem Koran in der Hand in Kreuzberg auf den Markt,und verkündet:"Ich finde dieses Buch toll"

    Da fragt man sich dann,ob die Dame das Teil überhaupt gelesen hat?
    Denn viele Passagen aus diesem Buch sind alles andere als "toll".

    Also,warum macht sie diese Aussage?

    Das ist ein "Gutmensch",eine Sache,vor allem eine fremde Sache einfach nur toll finden,weil sie eben fremd ist.
    Und zwar einfach nur der "Sache" wegen,dem Umstand des fremden wegen,ohne wirklich sich Gedanken über das ganze zu machen.

    Grüsse vom Narren
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen