1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spiegel TV sucht "Verschwörungstheoretiker"

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Gidl, 16. Dezember 2007.

  1. Gidl

    Gidl Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    62
    Ort:
    1050 Wien
    Werbung:
    Spiegel TV sucht "Verschwörungstheoretiker"​


    Info von: gerhard-wisnewski

    Der 5. Jahrestag des 11.9. naht, und da muß die doch arg verschrammte Pentagon-Version der Attentate mal wieder ordentlich aufpoliert werden. Und dazu gehört natürlich auch, altbekannte Watschenmänner aus der Kiste zu holen und noch einmal ordentlich zu beuteln - nach dem Motto: seht her, so blöd sind die! Dachte man sich jedenfalls bei Spiegel TV. Und so hatte ich am 10. August um 18.17 Uhr eine Begegnung der Dritten Art. Da rief mich doch glatt ein Mensch von Spiegel TV an und fragte allen Ernstes, ob ich für einen Beitrag über die sog. Skeptiker des 11.9. als Interviewpartner zur Verfügung stehen würde.


    Er tat ganz harmlos und erzählte, daß Spiegel TV halt darüber berichten wolle, daß es da Menschen gebe, die noch Fragen über den 11. September hätten usw. - das übliche Programm. Kurz: er suchte billiges Kamerafutter zum Verheizen. Ich habe ihn eine knappe Viertelstunde rund gemacht und immer, wenn es zu weh tat, wieder einen Gang zurückgeschaltet. Damit er nicht gleich auflegt. Ich habe ihm gesagt, er würde ja wohl die Spiegel-Titelgeschichte von 2003 kennen, und sowas solle das jetzt sicher auch wieder werden. Ich habe ihm gesagt, das sei Rufmord und absolut unterirdisch gewesen und daß ich dadurch meinen Job verloren hätte. Außerdem habe ich gesagt, der Spiegel habe sich einmal auf die Linie der Bush-Version festgelegt und würde nur noch Kriegshetze betreiben, und er wolle mir doch nicht erzählen, daß das jetzt mit seinem Beitrag anders werden solle. Selbst wenn er die besten Absichten haben sollte, würde ihm die Redaktion das Stück notfalls um 180 Grad rumdrehen. Aber er konnte (oder wollte) auch überhaupt nicht versprechen, daß Spiegel TV einen neutralen Beitrag machen würde; ich habe dann gesagt, wenn er das nicht versprechen könne, sei wohl klar, welche Sorte Beitrag dabei herauskommen würde. Er hat sich gewunden wie ein Aal, und nach den exakt 13 Minuten 26 Sekunden hätte ihm eigentlich das Rückgrat weh tun müssen. Eigentlich.

    Da fiel mir ein, daß er mich bestimmt als letzten angerufen hatte. Und wirklich erklärte er, vorher auch schon Andere angerufen zu haben, aber überall sei er auf "große Skepsis" gestoßen. So heißt das wohl bei einem Schmuddel-Magazin, wenn jemand den Hörer aufknallt. Zum Schluß sagte er, ich könne das ja jetzt mal sacken lassen, und er könne mich nochmal anrufen. Dann habe ich gesagt, er und seine Redaktion könnten das jetzt mal sacken lassen und sich überlegen, ob sie nicht in Zukunft objektiv über das Thema berichten wollten.

    Natürlich habe ich die Geschichte herumerzählt, und überraschenderweise fand sich doch noch jemand, der sich bereit erklärte, Spiegel TV bei seiner Suche nach "Verschwörungstheoretikern" zu helfen. Alexandra Bader setzte sich hin und gab Spiegel TV Nachhilfe in Sachen Journalismus.

    Ob's was hilft? Wir werden's ja sehen, wenn das Stück läuft...


    Werte Redaktion,

    Wie ich höre, sind sie auf der verzweifelten Suche nach Verschwörungstheoretikern in Sachen 9/11, finden jedoch niemanden, der sich vor Ihre Kameras stellen will. Mir gehen diese unbelehrbaren Verschwörungstheoretiker auch gewaltig auf die Nerven, vor allem, weil sie ihren Mist immer wieder absondern (siehe jetzt zu den liquid bombers), sodass ich da einen tollen Tipp für Sie hätte.

    Zunächst sollten wir aber mal klarstellen, was eine Verschwörungstheorie ausmacht, denn per definitionem ist “Osama in der Höhle und die 19 Attentäter” auch eine derartige Theorie. Schließlich haben diese Personen ja nicht offen in alle Welt hinausposaunt, was sie vorhaben, sondern sich klammheimlich verschworen und dann alle vollkommen überrascht. Dies ist, in kurzen Worten, die Weißes Haus-Mainstreammedien-Verschwörungstheorie.

    Anders gesagt: hier wird ein Mythos konstruiert, zu dem angeblich Beweise nachgeliefert werden sollen, was jedoch bis heute nicht erfolgt ist. Da dieser Mythos eine komplexe Operation “erklären” soll, bei der den Gläubigen zufolge physisch Unmögliches passiert ist, kann jede Auseinandersetzung nur auf der Ebene des Machbaren im Gegensatz zum Nichtmachbaren erfolgen. Bislang konnte mir niemand, der rationale Menschen des 21. Jahrhunderts als Verschwörungstheoretiker diffamiert, beispielsweise diese beiden Fragen (aus vielen ähnlich gearteten) beantworten:

    1. WO UND WANN sind Stahlstrukturen nach wenigen Minuten Brand eingestürzt?
    2. WO UND WANN sind Flugzeuge gecrasht oder auch aus großer Höhe abgestürzt, ohne die üblichen Überreste zu hinterlassen?


    Ad 1. ALLES, WAS MAN NORMALERWEISE FINDET, sind Bilder, Videos und Berichte über mitunter viele Stunden lang brennende Gebäude, bei denen die betroffenen Stockwerke danach einfach renoviert werden.
    Ad 2. ALLES, WAS MAN NORMALERWEISE FINDET, sind Bilder, Videos und Berichte mit großen Trümmerteilen der Maschine, herumliegendem Gepäck und teils erstaunlich unversehrt wirkende Leichen.

    Wir können auch weitere Fragen stellen wie:

    3. WO UND WANN außer an 9/11 hat NORAD nicht den gesamten Luftraum der USA noch wesentlich genauer überwacht als die zivile Luftraumsicherung zu tun imstande ist?
    4. WO UND WANN außer an 9/11 haben die standardisierten Prozeduren zwischen FAA und NORAD versagt?
    5. WO UND WANN sind Menschen, die nicht mal eine Cessna, die am allerersten Beginn des Fliegenlernens steht, eigenständig steuern können, dazu in der Lage gewesen, mit wesentlich komplexeren, ein Vielfaches schwereren, ihnen vollkommen fremden Maschinen Manöver erfolgreich auszuführen, die eine Mehrzahl an auf genau diesen Maschinen jahrelang erfahrenen Piloten im Flugsimulator nicht nachvollziehen kann?
    6. WO UND WANN waren Menschen außer an 9/11 in der Lage, erfolgreich mit Handys aus Flugzeugen zu telefonieren, ehe entsprechende Technologie in den Maschinen vorgesehen ist (was erst lange nach 9/11 der Fall war)?
    7. WANN außer an 9/11 gab es keine Überwachung des Luftraums über Washington mit Weißem Haus, Pentagon etc.?
    8. WANN außer an 9/11 waren die Überwachungskameras im Pentagon und um das Pentagon (bis auf eine) außer Betrieb, WANN außer an 9/11 waren die Raketenabwehrsysteme des Pentagon außer Betrieb?
    9. WANN wurden außer zu 9/11 Vorfälle so rekonstruiert, dass wesentliche Komponenten außer acht gelassen wurden (bspw: die Triebwerke als schwerster Teil eines Flugzeuges bei der Pentagon-Simulation des Verteidigungsministeriums, der Stahlpfeiler-Kern des World Trade Center in deutschen TV-Sendungen zum 2. Jahrestag von 9/11)? WANN geschah derlei außer bei Cover Ups?
    10. WANN wurden (außer bei Cover Ups) kriminalistische Untersuchungen so durchgeführt, dass Beweise vernichtet bzw. angebliche Beweise nach Jahren der Gelegenheit zur Manipulation freigegeben wurden? Beispiele: Die Trümmer von Ground Zero wurden weggeschafft und zerschnitten, ein seltsames CVR-Transkript von Flug 93 vor ein paar Monaten veröffentlicht?
    11. WANN stürzte eine Verkehrsmaschine ab, ohne dass die Black Boxes geborgen und deren Aufzeichnungen sofort in Unfallberichten zugänglich gemacht wurden? WANN wurden unzerstörbare Black Boxes zerstört?
    12. WARUM erinnern die Bilder vom Einsturz von WTC 1,2,7 NICHT an die Folgen von Gebäudebränden, sondern EINZIG an Bilder von Gebäudesprengungen?
    13. WARUM erinnern die Beschädigungen am Pentagon EINZIG an Raketentreffer?

    Die Gläubigergemeinde des 9/11 Mythos erklärt die Einzigartigkeit, die allen bekannten Naturgesetzen widerspricht, mit Zauberkräften der Dämonen unter der Führung des Oberdämonen Osama. Mit anderen Worten stehen Menschen des 14. Jahrhunderts aufgeklärten Autoren des 21. Jahrhunderts gegenüber. Die einen glauben, die Erde sei eine Scheibe und bilde den Mittelpunkt des Universums. Die anderen wissen, dass die Erde rund ist und sich um die Sonne dreht, haben schon mal von Gravitation gehört und den Erkenntnissen Albert Einsteins. Wie sollten so unterschiedliche Weltbilder in einer gemeinsamen Sendung Platz haben?

    Daher schlage ich Ihnen vor, wie sie ganz einfach jede Menge Verschwörungstheoretiker finden: Ein Unternehmen, das “Spiegel” heißt, hat nicht nur wegen der Eitelkeit derer, die bei einem angeblich so seriösen Magazin arbeiten, sicher einige Spiegel herumhängen. Schauen Sie hinein, mit einiger Sicherheit werden Sie einen Verschwörungstheoretiker entdecken! Notfalls gehen Sie in den Sanitärbereich und Sie werden mit Sicherheit fündig, vermutlich bei “Herren” ein bißchen schneller als bei “Damen”

    Alexandra Bader


    Quelle: http://das-gibts-doch-nicht.info/frame1.php
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen