Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Trifft man Verstorbene im Jenseits trotz Reinkarnation?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von killian, 20. November 2019.

  1. killian

    killian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2019
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Wenn ich einen geliebten menschen verliere, dann tröstet oftmals der gedanke dass man ihn in einigen jahrzehnten ja im jenseits wieder trifft. Aber in dieser langen zeit könnte er ja längst reinkarniert sein u zb unbemerkt mein kind oder enkelkind sein. Oder er könnte auf einem fernen kontinent wiedergeboren worden sein. In so einem fall würde ich ihn nie wieder treffen..
    Oder verbleibt immer ein teil der seele im jenseits?
     
  2. Santos

    Santos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2019
    Beiträge:
    564
    Hallo @killian

    Es ist leider ein vielverbreiteter Irrtum, dass wir unsere Angehörigen im Jenseits wieder sehen. Das kann vorkommen, ist aber keineswegs garantiert. Wie du schon selber schreibst, kann ein Verstorbener schnell wieder inkarnieren und uns so aus dem Blickfeld entschwinden. Ebenso kann ein Abgeschiedener in eine Ebene kommen, zu der wir selber keinen Einlass finden. Sei es, weil die Ebene entsprechend unserem eigenen Reifegrad zu hoch oder zu tief ist.
    Eine Seele ist ein Ganzes und wird sich nicht in Anteile auflösen können. Wir sollten diese Inkarnation mit allen Facetten leben und nicht verpassten Chancen mit unseren Angehörigen nachtrauern. Bei unserer Geburt bekommen wir ja eine Binde umgelegt, damit wir uns entsprechend der jetzigen Situation ungehemmt entwickeln können. Könnten wir uns an alle unser Vorleben erinnern, würden wir in eine Ecke sitzen und nichts mehr tun, damit wir keine neuen Fehler machen würden.
     
  3. killian

    killian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2019
    Beiträge:
    9
    Du schreibst sehr detailliert und sicher. Woher weißt du das?

    Wenn man einen lieben angehörigen verliert ohne den man nicht leben kann, wäre dann selbstmord das einzige mittel um mit ihm wieder zusammenzusein? Deprimierend.....

    Selbst wenn er in meinem umfeld wiederboren werden würde, wäre das ja weder für ihn noch für mich zu erkennen..
     
    nakano gefällt das.
  4. FuncaHannover

    FuncaHannover Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2018
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    Hannover
    Es gibt keine Gewissheit. Wir wünschen es uns.
    Manchen Personen begegnen wir wieder: Eine Ehrwürdige Mutter (Äbtissin) kann im nächsten Leben die eigene Mutter sein, der Geliebte ein Bruder.
    Aber eine Garantie gibt es nicht.

    Aus welchen Gründen auch immer die Sonnentempler ihren Abgang vollzogen - ihr Plan wird nicht aufgehen, man kann die gewünschte Inkarnation nicht durch vorzeitigen Tod planen und herbeizwingen.
     
    LalDed gefällt das.
  5. Santos

    Santos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2019
    Beiträge:
    564
    Deine Frage hat etwas Diskriminierendes. Bin ich für dich nur glaubwürdig, wenn ich div. hochgestochene Quellen nenne? Wenn ich etwas zu einem Thema schreibe ist es stets meine Überzeugung, sonst lasse ich es bleiben. Überzeugung kommt aber nur durch rückhaltloses Prüfen und abwägen.

    Natürlich kann man jemanden so sehr lieben, dass man alles für ihn tun würde. Aber nicht mehr ohne ihn leben können zeugt von mangelndem Selbstbewusstsein.
    Das dümmste, das man machen könnte ist mittels Selbstmord versuchen mit dem geliebten Partner/in drüben weiter vereinet zu sein. Auch, wenn wir unseren Partner/in noch so sehr lieben, sind wir doch vom Reifegrad unterschiedlich. Vermutlich kommt es in den seltensten Fällen vor, dass zwei Personen gleichweit in der Reife sind. Wir würden auch von daher nicht auf dieselbe Ebene kommen.

    Gleichzeitig Suizid begehen, oder mittels Suizid dem Verstorbenen nachfolgen zu wollen, würde unweigerlich danebengehen. In der Feinstofflichkeit herrschen eigene Gesetzmässigkeiten, die, im Gegensatz zu den irdischen Möglichkeiten, man nie umgehen kann. Ein Suizid hat drüben für den Ausführenden keine guten Folgen.

    Nütze die Gelegenheit, wenn du mit deiner Partnerin zusammen bist. Möglicherweise war es eine karmische Geschichte, die vielleicht gelöst werden soll, und lasse den Hinübergegangenen ziehen, sonst bindest du ihn an dich und verwehrst ihm die Möglichkeit seinen Weg weiter zu ziehen.
     
    FuncaHannover gefällt das.
  6. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.517
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    oh doch, garantiert...trifft man sich wieder, nur anders als gedacht, denn es ist immer noch nicht ganz klar eigentlich...nicht nur eigentlich...auf welcher seite wir uns erstens befinden und wie ganz genau das zu übersetzen ist.

    das jenseits ist keine natürliche begebenheit, sondern eine Folge von Tod...ein teil von uns und zwar unser direkter "verwandter" ist "rüber" gegangen...das man diesen verwandten hier auf dieser seite trifft? ist nicht der Fall, aber die leue die hier sind, sprich schwester bruder mama ect werden sogar sehr wahrscheinlich hier wiedergeboren sein.

    diesen verwandten den ich meine ist wie eine zwillingseele zu einem selbst, den wir vor langer zeit verlassen haben, weil wir gestorben sind

    diese reise vollziehen wir alle gemeisam, wir legen hier seid sehr längger zeit unserer körper immer wieder ab, und werden dann wieder geboren, aber eine echte reinkarnation bedeutet ein ende von diesen immer wieder geboren weden

    wir treffen dann erstens unserer verwandten wieder und zweitens werden wir als ein wesen erwachen mit tausend gesichtern, das heisst wir treffen den anderen auf jeden fall wieder, auch im bewußtsein wer er gewesen ist...nur wird er anders aussehen...^^also ganz anders
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  7. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    2.774
    Ort:
    Wien
    Ein Mensch besteht aus mindestens zwei Personen. Wahrscheinlich sogar (viel) mehr, die sich je nach Situation ergänzen.
    1) Die Psychiater nehmen "Multiple Persönlichkeiten" nicht mehr so ernst.
    2) Schau dir den Film "Beeing John Malkovic" an.

    Ein Mensch besteht aus einem Körper - belebter Materie.
    Einem Ego, einem Ich.
    Einem Geist, Unterbewusstsein, Über-Ich.
    Aus dem idealen Partner für dich.
    Vielleicht sogar noch mehr.

    Lass' den Menschen gehen, lass ihn ziehen.
    Es war nicht seine Ausstrahlung, die du wahrgenommen hast!
    Der ideale Partner für dich wird im Tod, oder besser noch in der Ewigkeit auf dich warten!
     
  8. zadorra125

    zadorra125 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.510
    Ort:
    54595 Prüm
    Was wäre, wenn es keine Trennung gäbe und wir immer verbunden sind? Es nur für den Menschen schmerzhaft wäre, einen anderen Menschen zu verlieren? Für eine Seele gibt es keine Trennung. Sie entscheidet aus ihren ungelösten Aspekten des gelebten Leben sich für eine erneute Inkarnation.

    Wir Menschen halten mit unserem Verstand am Leben fest und wollen Sicherheit haben. Eine Mensch ist nach dem Tod und der erneuten Inkarnation fremd. Was spielt es da noch für eine Rolle?

    Ich möchte niemanden zu nahe treten oder verletzten. Für mich ist es so und ich spüre, das keine Seele gerne zurück käme. Aus meinen Gesprächen mit Menschen mit Nahtoderlebnis sagen alle, sie wollten nicht zurück. Es wäre so toll und total liebevoll gewesen. Ich gönne ihnen den Schritt in unsere Heimat und lasse los und leben mein Leben. Für mich sind meine verstorbenen besser erreichbar als im realen Leben.

    Schönen Abend
     
  9. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    136
    hast du denn bereits so viele verloren?
    Also ich möchte Verstorbene nicht wieder treffen, es gibt so viele interessante Menschen, wer verstorben ist, ist weg und in meinem Leben sind auch bereits einige gegangen, ich vermisse da niemanden, abgesehen davon, dass jeder seinen Weg geht im Jenseits und man ihn stören könnte mit einem Gefühl des Vermissens.
    Wenn du allerdings leidest ,am Gefühl des Vermissens, dann kannst du das bei dir näher anschauen.
     
  10. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.167
    Werbung:
    Das ist kein Mittel, denn so wird das nicht funktionieren.
    Wenn du denkst, ohne jemanden anderen nicht sein zu können, wirst du vor die Situation gestellt werden, in der du ohne diesen Menschen auskommen musst.
     
    FelsenAmazone und Santos gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden