1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es wirklich die Wiedergeburt?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Rosa bella, 20. Dezember 2004.

  1. Rosa bella

    Rosa bella Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    132
    Werbung:
    Ich weiß nicht so recht, einerseits glaube ich an die Wiedergeburt aber andererseits auch nicht. Ich frage mich dann auch immer andauernd wie das alles Parallel laufen soll. Ich meine auch wie kann man mit einem Verstorbenen Kontakt aufnehmen und der aber schon Reinkarniert worden ist? Jeder schreibt von ihren Kontakten im Jenseits, aber wie ist das nun wenn sie schon wieder geboren wurde. Wer antwortet dann auf die Fragen der Menschen an die Verstorbenen ? Kann das Medium vielleicht unsere Gedanken lesen und weiß daher die Antworten.
    Und noch was beschäftigt mich sehr. Was ist wenn ich garnicht wiedergeboren werden möchte, wo bleibe ich dann? Kann es eine Ewigkeit geben? Mit unserem Denken was wir jetzt haben kann es keine Ewigkeit geben, alles hat ein Ende. Wenn wir immer wieder geboren werden und immer Reifer und erfahrener werden und immer mehr lieben lernen, wo werden wir hinkommen? Fragen Fragen Fragen...
    Werden wir unsere Geliebten Menschen wieder treffen? Müssen wir Angst haben vor dem Tod ??? Was erwartet uns???
    Wenn ich nun schon vorher mal gelebt habe, frage ich mich dann auch noch, wie habe ich früher über dieses Thema gedacht, hatte ich da auch Angst? Hatte ich Verwandte, Kinder die vielleicht immer noch um mich trauern, und was ist wenn diese versuchen Kontakt mit mir aufzunehmen. Ich könnte ihnen garnicht antworten, weil ich jetzt wieder lebe. Alles so kompliziert.
    Ich kann mich nicht an frühere Leben erinnern, ich weiß nur das ich Abneigungen habe gegen Sachen die ich noch nie ausprobiert habe. Mein Sohn hat sich mit 2 Jahren unter dem Tisch versteckt als er sich vor einem Hubschrauber erschreckt hatte. Er hatte panische Angst und ich hatte Mühe ihn da raus zu holen. Komisch dachte ich, weil er von uns sowas nie gesehen hat und wir ihn behüten und uns liebevoll um ihn kümmern.
     
  2. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Hallo Rosabella,
    das sind eine Menge Fragen und eine Menge Themen.

    Reinkarnation, Dualseelen, Aussuchen der Wiedergeburt, Weiterentwicklung, Verhaltensweisen usw. usw.

    Kurz gefasst würde ich aus meiner Sicht, folgendes dazu sagen:

    Die Wiedergeburt gibt es, wir suchen in soweit aus, dass wir nach unserem Lernstand in einer bestimmten Rolle wieder geboren werden wollen, damit wir weiter lernen können. Haben wir uns so weiter entwickelt, dass wir vollkommen sind, werden wir nicht mehr wiedergeboren sondern werden Eins.
    (was danach ist, weiß ich allerdings auch nicht)

    Menschen, die wir hier auf Erden lieben, haben meistens eine besondere Bedeutung und diese treffen wir auch wieder, zwar in anderer Form, aber man erkennt sich.

    Also ich habe schon gehört, dass wiedergeborene Seelen, irgendwo auf der Erde noch trauernde Angehörige hatten. Das ist selten, aber möglich. Wenn diese Hinterbliebenen Kontakt aufnehmen wollen....hm.... keine Ahnung. Vielleicht "regeln" wir sowas dann in unseren Träumen?

    Solche "Abneigungen" habe ich bei bestimmten Orten...
    Es gibt Orte, da fühle ich mich total wohl und geborgen und dann wieder wenn ich woanders bin, werde ich agressiv, deprimiert und traurig.

    Les Dir doch hier auch mal die Threads zu diesem Thema, Deinen Fragen durch, Du wirst sicher viele Antworten finden.

    *lg
    nocoda
     
  3. Funca

    Funca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Hannover
    Hallo Ihr Lieben,

    seit ich direkten Geistkontakt habe, glaube ich auch an die Wiedergeburt. Für mich gab es da schon ein paar "Beweise":
    Vor etlichen Jahren schaltete ich Annoncen in einer esoterischen Zeitung um Gleichgesinnte kennen zu lernen. Es meldete sich da auch Bruder Tedeus (seit damals ist er ein enger Vertrauter). Ich lernte auch noch zwei andere Jung-Magier kennen. Obwohl Tedeus den anderen beiden in diesem Leben noch nicht begegnet ist, konnte er ihren Körperbau, ihren Typ und ihre Eigenschaften genau beschreiben. Er war mit den beiden im letzten Leben nämlich befreundet gewesen. Er erzählte von damals. Er kannte auch mich, denn er war im letzten Leben der Freund und Waffengefährte meines Mannes.
    So konnte er auch die Informationen meiner Geistführer bestätigten: Meine Haarfarbe war damals blond, meine Augen graublau und ich war linkshändig. Was für uns alle zutraf: Unser Charakter war der gleiche, unsere Fähigkeiten auch. Ebenso sind Typ und Erscheinungsbild gleich geblieben.

    Davon abgesehen habe ich von meinen Geistführern folgende Infos erhalten:
    Wenn eine Seele wiedergeboren wird bekommt sie Aufgaben gestellt. Diese Aufgaben bringen die Gemeinschaft zum spirituellen Wachstum. Im Gegenzug darf sie aber sich auch etwas für ihr Leben wünschen.
    Nun stellt Euch aber vor dass die Seele mehr als 100 Jahre auf der anderen Ebene (Astralwelt, Zwischenwelt .....) war, der Wunsch könnte dann überhaupt nicht mehr zeitgemäß sein. Wie zum Beispiel der Tod im Zarenreich, der Wunsch der Seele nach finanziellem Reichtum, aber wiedergeboren im Kommunismus von Stalin. Das ging dann wohl schief.
    Auch ist für Seelen, die alle Jahrhunderte inkarniert werden, das Leben hier ein Abenteuerurlaub. 80 Jahre irdischen Lebens können mehr als 400 Jahre Dasein als Geistwesen gegenüberstehen.
    Und dann gibt es da noch die verschiedene Systeme der Wiedergeburt.

    Funca
     
  4. Rosa bella

    Rosa bella Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    132
    Hallo,
    ich danke Euch. Es ist immer erstaunlich wie andere es sehen. Und ich bin leider so beeinflussbar. Ich bin wohl auch sehr naiv und glaube so vieles.
    Ich habe meinen Glauben aber jedesmal kommen zweifel und dann Fragen über Fragen. Aber es ist ja dank Esoterik Forum schon weniger geworden, ich meine die Fragen sind weniger geworden, ich danke Euch wirklich.
    lieben Gruß
    Rosa
     
  5. Astroharry

    Astroharry Guest

    ich hatte auch solche Fragen wie Du, als ich jung war.
    Da bekam ich durch Zufall das Buch "Einweihung" von Elisabet Haich in die Hand.
    Vielleicht kann ich jetzt bei Dir einwenig Zufall spielen. :)

    Lies es, alle Deine Fragen werden in diesem Buch beantwortet werden.
    Dieser Roman ist die Autobiographie von Elisabet Haich. Sie wurde vor dem 2. Weltkrieg in Budapest geboren, erlebte dort den Krieg, floh nach dem Krieg vor den Kommunisten und gründete in der Schweiz eine Yogaschule.

    Das Buch ist so spannend, dass Du es nicht wieder aus der Hand legen wirst, wenn Du es begonnen hast zu lesen. außerdem gibt es Dir den Schlüssel in die Hand für das Verständnis der Esoterik und all den Fragen, die Du dir stellst.

    Liebe Grüße Willibald
     
  6. ~~>Ona<~~

    ~~>Ona<~~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    1.424
    Ort:
    In Schleswig-Holstein
    Werbung:
    mmh... mir fällt da gerade was ein... was meine mutter und unseren hund betrifft...

    meine mutter hat vor jahren mal eine rückführung gemacht und weiß nun, dass sie mal in england gelebt hat...
    unser hund stand einmal vor englischen bildern, auf denen kinder abgebildet waren, etwa aus der zeit, zu der meine mutter einmal gelebt hat...(die kinder auf den bildern hatten die gleichen kleider an, wie meine mutter) und er hat sie sehr genau betrachtet...einige minuten lang!!
    gestern meinte ich dann mehr aus spaß zu meiner mutter, weil ich das, was ich oben geschrieben hab völlig vergessen hatte: "ihr kennt euch doch bestimmt aus nem früheren leben!"
    das denk ich schonmal öfter, denn meine mutter und unser hund haben eine ganz besonders enge beziehung, das ist irgendwie schwer zu beschreiben... mmh
    aber ich denke wirklich, dass die zwei sich vielleicht von diesem leben in england her kennen...
    könnte doch sein, oder???

    tut mir leid, dass ich schon wieder so wirr geschrieben habe :(

    liebe grüße
    ona
     
  7. Birgit-Fanilia

    Birgit-Fanilia Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    84
    Hallo Rosa,

    ob Prinzessin, Bauer, Bettler, Mönch oder Nonne,
    sicher war unser Erdenleben nicht immer eine Wonne.
    Wir kamen und gingen viele tausend Male schon,
    mal waren wir Mutter, mal Onkel, mal Tochter, mal Sohn.
    Wir waren der Krieger, waren Hexe und Heilerin,
    immer hat(te) unser Erdenleben einen Sinn.
    Vereint im Lichtreich haben wir lange Zeiten verbracht,
    wir haben geruht, getanzt, gesungen, gelacht.
    Wir haben uns auch vorbereitet,
    gelernt und geschaut, wer uns wohl begleitet.
    Dann haben wir uns mit unserem Schutzengel, unseren geistigen Führern und anderen Seelen in der Runde getroffen,
    es wurde geschaut, welche Erfahrungen sind denn noch offen?
    War er dann fertig, der Lebensplan,
    sahen wir uns unsere Eltern auf der Erde an.
    Sie hießen uns mental schon willkommen,
    sie haben wie wir die Herausforderung angenommen.
    Dann begannen wir unsere Erdenreise
    und hinter uns ging der Schleier zu, ganz leise.
    Und irgendwann schwebten wir wieder zum Licht,
    ließen unseren Körper zurück, denn dort brauchen wir ihn nicht.
    Und wir spürten, was auch immer wir erlebt haben auf der Erde,
    Schönes, Schlimmes, was auch immer wir machten für Faxen,
    unsere Seele war enorm gewachsen.
    Und eines Tages sind wir endgültig wieder eins mit unserem Vater,
    dann lassen wir hinter uns das Erdentheater.

    Ganz liebe Grüße von

    Birgit-Fanilia :)
     
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Nein es gibt keine Wiedergeburt. Wiedergeburt ist ein sehr schlechtes Wort. es ist schade das nicht der wirkliche Begriff Reinkarnation genommen wird, weil schon alleine das Wort Wiedergeburt die Reinkarnation falsch darstellt. Die Seele inkarniert ja und Seele stirbt nicht und was nicht stirbt kann auch nicht wieder geboren werden.
     
  9. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    ob nun wiedergeburt oder reinkarnation.. jede religion glaub daran mehr oder weniger.. auch das christentum!! (wir kommen ja in den himmel oder die hölle!!) also wenn wir sowas wie eine seele haben sollten - soll heißen wenn nach dem tod noch was übrig bleibt dann gibt es auch sowas wie reinkarnation..
     
  10. Jandira

    Jandira Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    562
    Werbung:
    Reinkarnation kommt von "re in carne", "zurück ins Fleisch", also Wiederbefleischung *g*. Die Seele geht in einen neuen Körper, in neues "Fleisch". Und das leugnen die Christen.

    Jandira
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen