1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was wäre wenn? ... Das bewiesene Jenseits.

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Elli, 29. Juli 2006.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Hallo alle neugierigen Wesen :)

    Hier sind Fantasie, Vorstellungsvermögen und Logik gefordert.


    Diesen Thread eröffne ich in Wissenschaft, weil es mir um Entwicklungen in Soziologie und Politik geht.

    Das Szenario:
    Gehen wir davon aus, dass in den nächsten 1-10 Jahren das Jenseits unumstösslich bewiesen werden kann. Und zwar für jeden einzelnen, auch für die grössten Zweifler, eindeutig und definitiv erfahrbar.

    Die detaillierte Art des Beweises möchte ich offen lassen. Sie ist für die Frage nicht wesentlich.

    das neue Wissen:
    • es gibt ein Jenseits, ein Leben nach dem Tod
    • die Seele ist unsterblich
    • sicher bewiesen ist die Reinkarnation hier und andernorts (zeitlich, dimensional, planetar)
    • Nachdem jemand hier verstorben ist, ist es ihm möglich (wie auch immer) bis zu zehn Monate Kontakt zu den hier Lebenden zu bewahren. Man könnte zB eine Aussage machen, von wem man ermordet worden ist. Oder man könnte noch eine theoretische Arbeit fertig diktieren, die man schon im Kopf hatte (zB Mathematik, u.ä.), etc.
    • nicht jeder Verstorbene nützt diese Möglichkeit und die meisten verschwinden nach wenigen Tagen.
    Die "Toten" verweigern strikt und absolut jede weitergehende Aussage über das Sein im Jenseits. Bekannt gegeben wurden lediglich folgende Punkte:
    • es gibt keinen Gott in Form einer einzelnen Person (Opa Weissbart, etc.), aber es gibt etwas nicht näher Definiertes, was selbst die "Toten" als "das Göttliche" bezeichnen.
    • es gibt verschiedene Wesen, die unsichtbar manchmal in die Geschicke der "Lebenden" eingreifen. Je nach Glaubenskontext werden diese unterschiedlich wahrgenommen. zB Engel, Krafttiere, Ahnen, etc.
    • Jeder erlebt nach dem Sterben erstmal das, was sein Innerstes glaubt (Hölle, Engel, das grosse Nichts, etc.)
    • wissentlich und willentliches Leid, das man anderen Seelen zugefügt hat, wird abgegolten. Entweder in dem man im Jenseits sämtliche Schmerzen seiner ehemaligen Opfer selbst durchleidet oder durch eine neue Inkarnation.
    • Es gibt verschiedene Ebenen, die man vor einer neuen Inkarnation durchläuft
    • Man muss nicht physisch inkarnieren. Es gibt auch andere unnennbare Varianten.
    • Jede Inkarnation ist freiwillig
    • Tiere und Pflanzen haben ebenfalls eine unsterbliche Seele, haben aber einen "geringeren" Teil ihres Ganzen inkarniert und verweilen mehrheitlich im Jenseits und auf anderen Ebenen.
    • Nach der Geburt in eine neue Inkarnation werden die genauen Kenntnisse über die Struktur des Jenseits in dem für die neue Inkarnation geformten Ego vergessen.

    Meine Bitten:
    • ich möchte nicht hören, dass das Blödsinn oder unmöglich oder unrealistisch u.ä. ist. Es geht hier um ein Gedankenexperiment und sonst nichts.
    • wem der Thread zu blöd ist, der kann sich andernorts amüsieren.
    • bitte keine Grundsatzdiskussionen über das Jenseits. Die Frage betrifft die hier lebende Gesellschaft.
    • Bitte sucht keine Logiklöcher im Szenario, sondern konzentriert euch auf die möglichen Folgen der lebenden Gesellschaft :)

    Die Frage:
    Welche Auswirkungen soziologischer, politischer und anderer Natur hätte das auf die Gesellschaften der Spezies Mensch?

    Ich bin gespannt auf eure Meinungen und danke schon im Voraus dafür :)
    Liebe Grüsse
    Elli :)

    :zauberer1
     
  2. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    null Ideen?
    zu wenig Vorstellungsvermögen?

    Schade
     
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Ich überlege mir gerade, ob und welche Auswirkungen das auf die Selbstmordrate hätte. Einerseits könnte es sie erhöhen; auf der anderen Seite aber auch verkleinern.

    Vergrößernde Aspekte:
    • Keine Angst mehr vor dem Tod
    • Flucht nicht mehr so drastisch

    Verkleinernde Aspekte:
    • Angst vor Folgen des Selbstmords (man erlebt, was man erwartet)
    • Folgen nicht drastisch genug (kein ewiger Schlaf)

    Viele Grüße
    Joey
     
  4. lono

    lono Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    418
    Ich denke es würde eine wundervolle Gesellschaft werden.

    • Die Politiker würden aufhören Macht und Informationen zu horten. Sie würden keinen Sinn mehr darin sehen ihre Macht auszunutzen und gegen andere auszuspielen. Denn sie würden wissen, dass sie im nächsten Leben der Ausgenutzte sein werden.
    • Auch für die Umwelt hätte es gravierende Folgen. Die Menschen würden aufhören sich die Welt zu gestallten und umzuformen wie es ihnen beliebt. Sie würden eher versuchen mit der Umwelt in Einklang zu leben.
    • Geld würde an bedeutung verlieren. Wer kann schon glauben, dass der reichste Mensch auf Erden zu sein eine Lebensaufgabe bzw. ein erstrebenswertes Ziel darstellen soll.
    • Gewalt und Morde würden mit der Zeit verschwinden. Und die Welt würden auf eine neue Ebene des Bewustseins gehoben werden in der jeder weiß wie er sich durch die reine Kraft seiner Gedanken die Realität erschafft.
    • Andere Werte würden sich ergeben. Inneres Wachstum und sich an allem was schön fur einen ist zu ergözen und es auszukosten. Sogar die negativen Seiten und schlechten Gefühle zu genießen, da man ja selbst beschlossen hat sie zu erleben.

    Dies ist nur ein kleiner Einblick in die Welt wie sie sein könnte (sollte). Alles detailiert aufzuschreiben und fertig zu denken würde wahrscheinlich ganze Bücherbände füllen.

    Danke für die schöne Vorstellung.
     
  5. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Da hast du Recht. Aber ich war eben neugierig, was euch so alles dazu einfällt. Ich hoffe, es kommt dann ab Montag noch mehr :)

    Bitte. Ich hab ständig die seltsamsten Ideen und verfolge sie gern. Angeblich hab ich zuviel Fantasie :D

    Ich denke, etwas vom ersten, was sich ganz massiv ändern würde nach Eintritt des obigen Szenarios, wären die verschiedenen Religionen.
    Mich würde interessieren, ob sie zusammenbrechen würden, sich ändern, vielleicht alle endlich friedlich zusammenraufen, etc. Und ob es wohl eine neue gäbe? Bräuchte es überhaupt noch Kirchen in der heutigen Form? Ganz sicher würden einige komische Sachen wegfallen wie zB "Selbstmörder und Homosexuelle kommen nicht in den Himmel". Könnten Katholiken einen Papst immer noch als Sprachrohr Gottes sehen? etc. etc.

    Ausserdem könnte ich mir vorstellen, dass sich ein Engel- und Schamanenkult ausbilden würde, ergänzend zu den bisher bestehenden. Und natürlich wäre der im asiatischen Raum verbreitete Ahnenkult in einigen Zügen bestätigt.

    Vielleicht oder sogar wahrscheinlich würde man bereits in der Schule zu der Thematik informiert werden. Damit das "man erlebt, was man glaubt" zu angenehmeren Formen als dem Fegefeuer oder dem Nichts findet.

    Mein Kopf sprudelt nur so über von Möglichkeiten und Ideen dazu :)

    Ich danke euch beiden für die ersten Kommentare.

    Greetings
    Elli :)

    :zauberer1
     
  6. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Ja, würden sie. Allerdings sind die nur durch Deine Punkte beeinträchtigt, die über das Jenseits "bekannt gegeben" wurden. Wären nur die ersten 5 Punkte bekannt, sowie die Informationssperre, hätte es auf die Religionen keinen Einfluss.

    Um mal grob ein Zitat zu bringen:

    Sobald ein Glaube, wie es im Jenseits abgeht, zu Wissen würde, würden einige Religionen aufblühen und andere untergehen. In Deinem Bild z.B. hätte die katholische Kirche keine Chance. Wenn das übermittelte Wissen aber mehr ihrer Lehre entspräche...

    Viele Grüße
    Joey
     
  7. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    fantasie hat ja auch gute seiten.. =)

    also ich bin irgendwie etwas geblockt..aber würde nicht unbedingt meinen das die selbstmorde höher würden,da man ja auf grund der anderen genannten dinge weiss,worums hier geht
     
  8. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    *grins* Es würden sofort hunderte von Büchern auf dem Markt auftauchen mit Titeln wie "Wie man sich sein Jenseits aussucht", "In 10 Schritten in den Himmel", "Schöner Leben im Jenseits". Es würde Seminare geben, wo die Leute versuchen, sich so zu manipulieren, dass ihr Innerstes an den Himmel glaubt.

    Darüberhinaus ist die Frage nach dem Suizid wirklich interessant. Es könnte sein, dass die Hemmschwelle für Suizid gravierend herabgesetzt wird. Die Leute hätten dann womöglich eine Einstellung der Art: "Ach, wenn's mir hier nicht gefällt, dann kann ich mich ja einfach umbringen."

    (Übrigens mag ich solche Gedankenexperimente...)
     
  9. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    *lol* ja, das denk ich auch. Du bist gut im Buchtitel erfinden :D
    Aber bedenke, es heisst: "Jeder erlebt nach dem Sterben erstmal das, was sein Innerstes glaubt."
    Es handelt sich hierbei also lediglich um eine Anfänger-Ebene oder sowas und nicht um etwas endgültiges.

    Ich wäre gespannt, wie weit das führen würde und ob daraus irgendwelche Kulte oder neue Gesetze resultieren würden.

    Greetings
    Elli :)

    :zauberer1
     
  10. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Hallo

    Sie werden im Jenseits erfahren, dass sie immer wieder ins Diesseits zurückkehren können.

    ~~~~~~~~~~~~~~Wie die Wellen der Energie~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Wellenaufbau, höchster Punkt = materiel sichtbar und existent auch für "Daheimgebliebene"
    :welle: :welle: :welle:
    Wellenabbau, tiefster Punkt der Welle= wieder im Jenseits, und ein freudiges "Hallo, da bin ich wieder", d. h., der Wahrscheinlichkeit nach ist mein Bewußtsein gerade im Jenseitigen Welten.

    Bis es auch den Letzten klar wird, das ein Wechsel nicht erst im Zustand nach dem Tod eintreten wird, sondern wir ständig die Seiten wechseln können.


    ~~~~~~~~~~Jenseits - Diesseits = Alles ist Eins~~~~~~~~~~~~~~~~

    Alle Materie ist auf ihren kleinsten Atomteilchen = Elektronen/Protonen - Teilchen, davon dimensionell noch kleinere nachweisbare Photonen, auch unsere Körper, reine Energie.

    L.G.
    __________
    Ma
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen