1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stillstand

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sternenfeuerwerk, 3. September 2006.

  1. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Im Moment befinde ich mich in einem andauernden Stillstand, irgendwie macht es mich fertig da ich immer sehr aktiv bin. Ich bNun bin ich shcon etwas ruhige geworden was für mich sehr ungewohnt ist, leider fällt es mir nicht immer einfach nichts tun und einfach nur sein.

    Ich frage mich wieso ich immer das gefühl habe etwas tun zu müssen.
    Etwas zu verändern, Bewegung , wenn ich an einem Tag viel weiterbringe bin ich mit mir zufrieden, ich weiß das das nicht gerade toll ist +smile+.
    Vielleicht könnt ihr mir eure Gedanken dazu schreiben....Warum haben wir das gefühl immer etwas tun zu müssen?

    In der heutigen Zeit wäschst uns der Stress über den Kopf, wir haben keine Zeit mehr um bewusst zu leben, Kinder großzuziehen....alles ist sehr schnelllebig und ich bin mitten drinnen und verusche meine Ruhe, meine Mitte wieder zu finden, aber es ist auch an der zeit herauszufinden warum ich einen Drang in mir haben, der mich nicht ruhen lässt...
     
  2. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Nebelkind,

    spontan fallen mir dazu zwei Erklärungen ein.

    Dir wurde anerzogen dich über deine Leistungen wertzuschätzen.
    Du hast Angst alleine zu sein, weil es dir schwerfällt dich mit deinem Inneren auseinanderzusetzen.

    Das Leben aber nur als aufgewühltes Meer zu erfahren, kostet viel Kraft, da keine Zeit für Erholungsphasen übrigbleibt.

    LG
    v
    Olga
     
  3. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria


    Deine Gedanken dazu bringen es auf den Punkt!
    Es fällt mir schwer dies abzulegen....Ich habe mir vorgenommen mehr Ruhe und Entspannung zu gönnen....Hast du ein paar Tipps für mich?

    Ich bin im Job im Dauerstress ausgesetzt, es ist nicht einf<ch für mich.
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Hallo

    Lasse doch einmal den inneren Drang, Drang sein und lasse dich nicht treiben von deinem Umfeld, dem Strudel der Allgemeinheit.
    Einfach auskoppeln.
    Die Gedanken zu haben immer etwas zu tun müssen löst automatisch inneren Stress aus.
    Einfach zu sich selbst sagen diese Arbeit lasse ich jetzt liegen, den wo es stört kanns ja machen.

    LG Tigermaus
     
  5. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    :) Danke Tigermaus, ich werds mal versuchen :stickout2
     
  6. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Dauerstress führt zu Burn Out.
    Meist setzt man sich selbst unter Druck.
    Vielleicht auch noch Gefälligkeiten für die Kollegen übernehmen, die dann als selbstverständlich angesehen werden.
    Ich weiß zwar nicht, welche Tätigkeit du ausübst, aber erkenne mal deine Vorzüge darin und betone sie.
    Damit meine ich erfreue dich darüber und lasse sie locker von der Hand gehen.
    Schaue, ob es möglich ist etwas zu delegieren und an wen, und sprich mit deinem Chef darüber.
    Am besten wäre natürlich, wenn du ihr/ihm in diesem Zusammenhang eine brauchbare Idee zur Arbeitserleichterung unterbreiten kannst.
    Ist sie/er ein despotischer Typ frage sie/ihn diesbezüglich um Rat.

    LG
    v
    Olga
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Hehe aber lasse die Zunge nicht hängen.:stickout2

    LG Tigermaus
     
  8. Laura 272

    Laura 272 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    390
    Hallo Nebelkind,

    wenn man es gewohnt ist immer Leistung zu erbringen und sich selbst darüber definiert oder definiert wird, ist es schwer, dieses Nichts auszuhalten.

    Manchmal fühlt man sich schuldig, einfach nichts zu tun, oder es kommt Langeweile auf, weil man es gewohnt ist, die Zeit mit Betätigung auszufüllen.

    Nur, wenn der Adrenalinspiegel permanent hochgefahren wird, fühlt man dann diese innere Unruhe. Eine Stunde am Stück draußen in der Natur gehen, baut das Adrenalin ab. Die Geschwindigkeit ist dabei nicht wichtig.

    Vielleicht ein Versuch wert. Dabei kann man in Bewegung alles verabeiten und die Natur genießen.

    LG Laura
     
  9. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Ja aber nicht mal dazu habe ich im Moment Lust, ich sehe keinen Sinn mehr darin herumzulaufen wenn ich es eh die ganze Woche mache :stickout2 , also liege ich mal faul rum und fühle mich seltsam dabei, so schade um die zeit.


    Die Zeit voll ausfüllen, muss ich doch gar nicht?

    Wie gehts euch mit der Zeit?

    Versucht ihr auch viel zu machen?
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Nee warum die Zeit auffüllen?
    Ständig auf die Uhr zu schauen und denken was mache ich jetzt noch?

    Ganz einfach!
    Auch das Nichtstun muss gelernt sein,das rumgammeln, und die Zeit eben Zeit lassen.


    LG Tigermaus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen