1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist denn nur los mit mir?? HILFE!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von thesophia, 8. Oktober 2007.

  1. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Hallo!

    Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei mir gehts im Moment zu!

    Egal was ich beginne ich verzettle mich derart dass ich vieles vergesse. ich hab das Gefühl ich muss soviel erledigen und mir läuft die Zeit davon. auch fühlt es sich so an als ob dieses Jahr so schnell vergangen wäre(is es ja auch:nudelwalk) so ein Gefühl als ob ich in einer Zeitschleife wäre. es wiederholen sich Dinge aus sept/okt 2006.

    Wenn ich abends das Licht ausmache, höre ich komische Geräusche(als ob jemand herumgeht und Dinge anfasst/weglegt/durchstöbert und sehe Bilder die mich nur mit mühe einschlafen lassen(Gestalten). Echt, da wird ordentlich Adrenalin abgeschossen. Tagsüber saumüde, nachts das.

    Jobmäßig - sch...

    ich fühle mich verraten. ich fühle mich unfähig, dieser Welt nicht gewachsen. ich fühle mich zu doof, zu blöd, zu nett, zu brav, zu gerecht einfach für diese Welt, ich weiß dass man so nicht weiterkommt. ich nehme mir jeden sch.. zu Herzen. Es ist im Moment so schwer das Leben. ich fühle mich wie ein hilfloses Kind dass im Körper einer Erwachsenen lebt.

    Ach, leute, es ist einfach ... schwierig.

    fühle mich fast wie eine Aussätzige.


    Ich sehe keinen Sinn, ich frage mich was ist der Sinn meines Lebens. Egal wohin ich blicke, bei mir ist alles anderes, irgendwie, beschi.... irgendwie.


    Bis auf ein Paar liebe Menschen um mich.. ohne die weiß ich nicht wie ich das alles überstehen würde.

    Andererseits habe ich diese Fragerei satt. wieso warum ich hier bin? es kommen sowieso keine gscheite Antworten raus, trotzdem werde ich täglich mit Dingen konfrontiert die mir Beweisen, dass es etwas gibt oder bilde ich es mir vielleicht nur ein. Ich denke mir, wieso ist das alles so verdammt schwierig, ich habe das Gefühl ich kenne das so nicht, so als ob ich auf einem anderen Stern gelebt hätte und ungewollt hierher versetzt wurde.

    seit kurzem denke ich: he, vielleicht bin ich ja schon längst tot(so komme ich mir im Moment vor) und ich geistere zurzeit herum, lebe in einem Programm aus meinem Unterbewußtsein, und denke nur dass ich lebe.
    es fühlt sich wie ein Schattendasein an. Eine Identitätskrise.


    oder werde ich vielleicht verrückt??
    oder bin ich es schon??:escape:


    Wenn ihr jetzt meint es wäre eine Depression, dann sage ich mal..

    Depression fühlt sich anders an, das ist viiiel intensiver und ärger, es zerreist mich einfach..

    Also wenn mir bald kein Englein hilft dann werde ich echt verrückt, denke ich.

    Oder ist das jetzt wieder nur eine Prüfung.

    ach!

    :nudelwalk:nudelwalk:nudelwalk
     
  2. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo Thesophia,

    zu aller erst, beruhige Dich ein wenig, komm runter.
    Wir Menschen strahlen meistens nach außen ab, was uns innen bewegt. Vielleicht fängst Du mal mit Geduld Dir gegenüber an. Dann wäre es eventuell hilfreich, wenn Du Dir Zettel für die wichtigsten Dinge machst (nur vorübergehend).
    So, nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird, d.h. werde gelassener, es rennt Dir keine Arbeit davon, kein Termin könnte nicht auch mal verschoben werden.
    Ich denke bei Dir ist ganz dringend mal richtig Ruhe nötig.
    Dein Schutzengel ist bei Dir, bitte ihn inständig um Beistand. Vielleicht kann er das mit den Geräuschen des Nachtens regeln, vertrau auf ihn.
    Das reicht für den Anfang, besinn Dich auf Dich.

    Viel Erfolg und ein Engel für Dich.
    Lieben Gruß Orion7
     
  3. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Entschuldige....aaaaber es hört sich exakt so an wie eine Depression.....

    Wie kommst du darauf, daß es viel intensiver sei als eine solche??? Wenn du schon mal eine richtige Depression hattest (nicht depressive Verstimmung, die oft damit verwechselt wird) dann käme nicht so ein Satz, es sei intensiver!!!! Eine echte Depression kann bis zur absoluten Lethargie gehen, über das Gefühl NICHTS klappt mehr, ALLES wird zuviel, bis hin zu ich bin NICHTS wert, zu NICHTS fähig, Probleme türmen sich zu Gebirgen auf und kann einhergehen mit Panikattacken, gipfelnd in dem Gefühl zu sterben und sogar dem Wunsch zu sterben... KANN IRGENDWAS NOCH INTENSIVER SEIN??????

    Wenn dieser Zustand länger anhält bei dir würde ich ernsthaft die Möglichkeit einer Psychotherapie in Erwägung ziehen....ohne dir zu nahe treten zu wollen...aber wenn es wirklich eine echte Depression ist, darf man das nicht unterschätzen...das kann ins Auge gehen..... vielleicht reicht aber auch mal eine Woche Auszeit zu nehmen??? Sprich, mal für eine Woche eine Freundin oder Verwandte besuchen??? Nur so ne Idee....????

    Alles Gute wünscht Luckysun
     
  4. quellenzauber

    quellenzauber Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    77
    Hallo theosophia,
    du fragst-ob du vielleicht verrückt wirst?
    Na klar!
    Verrückt, weil du nicht auf deinen körper und die seele hörst und dich mitreissen lässt, in alle situationen, die dir schaden und dich aufregen.
    So findest du den sinn deines lebens bestimmt nicht.
    Zieh die notbremse und sorge dafür, dass du etwas mehr ruhe und zeit für dich selbst findest.
    Die nächtlichen geräusche entstehen wahrscheinlich durch deine eigene energie und die schwingungen, die du-sobald du abschalten willst-selbst erzeugst.
    Solltest du die nächtlichen geräusche usw. nicht loswerden-gibts auch mittel und wege, um den evtl. ungebetenen gast rauszuschmeißen.
    Liebe Grüsse
    quellenzauber
     
  5. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    Hallo orion7!

    Das ist eine gute Idee, einerseits. andererseits, werde ich fast wahnsinnig wenn ich zuviel Ruhe habe. Da denke ich, dass ich mich unglaublich ausdehne, den Raum fülle, so dass mir dann kaum Luft zu atmen bleibt:nudelwalk, worauf ich dann klaustrophobisch reagiere. :nudelwalk
    was das Zettelschreiben anbelangt - ich tue es ja, bloss verlege ich sie oft:nudelwalk:nudelwalk:nudelwalk
    ja, das ist wahr, bzw. ich schreibe zu viele und ver-zettele mich wieder:banane:

    @luckysan

    du meinst wohl es wäre doch eine? und dabei spürt man dann so eine Art Wurm im Hintern der einen unglaublich antreibt und sagt: "na los! man bist du wieder langsam!" ist das dann Manie.. also manisch-depresiv?? zu hülf!



    @quellenzauber

    du hast vollkommen recht. Weder meine Seele noch mein Körper wollen das - zumindest denke ich, aber dennoch muss ich arbeiten, dennoch muss ich lernen, sich täglich auseinandersetzen.. (was mir momentan echt schwer fällt)

    du meinst es könnte meine eigene Energie sein.. wie jetzt? Teile meiner Aura die da herum tun? oder mein Astralkörper oder was?
    wie schaffe ich den hier Abhilfe? ich räuchere des Öfteren, mal hilfts mal net.. naja..

    vielleicht sollte ich wirklich mal in eine andere Welt eintauchen sprich auf Urlaub fahren oder sonst was, damit ich mich wiederfinde..

    vielen Dank für eure Beiträge.. es hilft darüber zu kommunizieren..

    danke!

    :liebe1:
     
  6. Werbung:
    Halli Hallo thesophia!!!!

    Willkommen im Club. Ich fühl mich ganz ähnlich wie du und ich hatte schon viele Krisen in meinem Leben. Doch momentan ist alles wie verhext. Dein Vergleich mit der Zeitschleife trifft es gut.
    Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Ich wäre froh, wenn diese Phase vorbeigehen würde. Ganz schnell...

    :liebe1:Alles Liebe!
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hallo

    Ich denke du bist viel zu verhaftet mit deiner Aussenwelt, und deine eigene Denkschiene stößt sich ständig daran, das löst diese Gefühle aus bis hin zu deinen schlaflosen Nächten, und weil die beiden erwähnten überhaupt nicht hamonieren ist dieser Zustand den du gerade erlebst vielleicht auch schon vielen begegnet bis sie ihr eignes Auffangbecken gefunden haben.

    lg
     
  8. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Ich bin manchmal auch etwas zerstreut, das ist schon okay. Meine subjektive Zeitwahrnehmung rast immer schneller, aber ach, was solls.

    Klingt nach viel Streß und Spannung im Alltag.

    Du kannst es schwer nehmen oder leicht, wie Du magst. Oh, ich schweb grad auf ner Wolke. :regen:

    Ach, der frische Regen kommt schon noch, fluffi fluff, und spült auf einer Wolke alle Sorgen weg

    [​IMG]
     
  9. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    @Thesophia

    Ja, die ständige Unruhe und Unzufriedenheit KÖNNEN dabei ebenfalls auftreten. Man setzt sich selber ständig unter Druck, nichts was man tut ist einem gut oder schnell genug...und WENN man zur Ruhe kommt, hat man das Gefühl, alles erdrückt einen, man kommt eigentlich garnicht zur Ruhe, weil man unter ständigem selbsterzeugten Druck steht. Zwingt man sich dann dazu, zur Ruhe zu kommen, kriecht das Unwohlsein wie Ameisen langsam in den Füßen hoch und die Pumpe rast... sorry, bisher hört sich für mich ALLES was du beschreibst nach Symptomen einer echten Depression an.... sollte das stimmen, wirst du das ohne professionelle Hilfe nicht abstellen können. Das Gefährliche daran...es kann eine Weile besser werden und kommt dann irgendwann umso schlimmer zurück....

    Vielleicht hört es sich aber auch nur so an...ich stecke ja nicht in dir drin und bin auch nur ein Laie und du brauchst vielleicht wie gesagt nur mal ne Pause vom Alltag....
    wenn das aber länger anhält..............naja....dann geh halt mal zu nem Psychotherapeuten, dort darfst du ja mit Krankenkassenkarte erstmal 2 - 3 Gespräche führen, was der so meint....

    (ps.:ich persönlich würde nie wieder zum Psychiater gehen und mir Anti-Depressiva aufschwatzen lassen, weil sie meiner Meinung nach das Problem unterdrücken und langfristig verschlimmern, aber das macht sicher jeder so, wie er es für richtig hält)

    Gruß, Luckysun
     
  10. freeheart

    freeheart Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Hey...lasst uns doch eine Selbsthilfegruppe gründen *g*

    Ich stecke gerade in einem riesengroßen Chaoshaufen...
    ich weiss gar nicht wo ich mit dem Aufräumen anfangen soll.
    Kaum habe ich ein Ding weggeräumt, sehe ich noch dreitausend Sachen, die auch noch weg müssen. Es nimmt alles einfach kein Ende.

    Und das kostet mich ganz schön viel kraft und Energie.

    Vor lauter ...ähm... Energielosigkeit wird eben das eine oder andere völlig vergessen...

    Wenn mich jemand anspricht: Hey..du..ich brauche was von dir..
    Kommt von mir als erstes: Oh nein...was habe ich schon wieder vergessen?

    Ich habe das Gefühl als würde ich mit einer gewaltigen Ladung ..ähm...
    "Ich kanns nicht wirklich benennen" konfrontiert.
    Diese Ladung ist ganz schön gewaltig und ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels.

    Und *lach* manchmal ... wenn ich Abends so alleine auf meinem Balkon sitze frage ich mich auch ob ich überhaupt noch Lebe.
    Vielleicht bin ich ja auch schon tot und meine Seele hat noch nicht ins Licht gefunden...und alles was um mich rum ist bilde ich mir nur ein *g*

    Ich nehme auch wahr, wie ich momentan aus meine Körper flüchte, also nicht geerdet bin sondern eher funktioniere.

    Aber ein fünkchen Hoffnung habe ich schon noch, dass dass alles nur vorübergehend ist.


    Hoffe dass dir das Wissen dass es noch andere gibt, denen es ähnlich geht a bisserl hilft :)

    lg freeheart
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen