1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind Einsteins Theorien fehlerhaft?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Jaguar, 14. März 2007.

  1. Jaguar

    Jaguar Guest

    Werbung:
    Hallo

    Habe heute in einer Zeitung gelesen, dass 1972/1973 zwei Pioneer-Sonden (Pioneer 10 und Pioneer 11) ins Weltall geschickt wurden, um die äusserste Grenze unseres Sonnensystems zu erforschen. Sie wurden jeweils genau in die entgegengesetzte Richtung geschickt. Es waren und sind immer noch die ersten Sonden, die so weit an die Grenze unseres Sonnensystems flogen. Bereits 1980 stellten die Astronomen mit Verwunderung fest, dass die beiden Sonden extrem von ihrem Kurs abgewichen sind (über 400 000 Km!). Irgendetwas hält die Sonden auf, zieht sie sogar zurück! Seit dieser Entdeckung rätseln Astronomen darüber, wie die Sonden so extrem von ihrem ursprünglich geplanten Kurs abweichen konnten. Der bekannte Physiker Slava Turyshev hat eine mögliche Antwort: Der Fehler liege in Albert Einsteins Relativitätstheorie. Einstein erkannte, dass Gravitation durch eine Verzerrung der Raumzeit entsteht. Bisher stimmte diese Theorie immer mit der Realität überein...Nur die Pioneer-Sonden trotzen den Einstein-Formeln. Turyshev vermutet, dass ein Fehler in Einsteins Formeln liegen müsse. Die einzige Möglichkeit, eine Antwort auf diese Fragen zu finden ist, die vielen Messdaten auszuwerten, was die NASA bisher allerdings aus Kostengründen nicht gemacht hat. Selbige hat nun aber die Auswertung an einen Kanadier freigegeben und in einem Jahr können die Daten ausgewertet werden.
    Vielleicht findet man dann eine Antwort...Entdecken die Experten dabei, dass unsere eigene Sonne die Sonden von ihrem Kurs abbringt, könnte das ein erstes Indiz für eine völlig neue Physik jenseits von Einsteins Relativitätstheorie sein!

    Was denkt ihr darüber? Was könnte das für eine unglaubliche Kraft sein, die die Pioneer-Sonden von ihrem Kurs abhält und sogar wieder zurück zieht? Könnten da vielleicht Ausserirdische dahinter stecken, die nicht wollen, dass wir die Grenzen unseres Sonnensystems erkunden? Ich bin schon lange der Meinung, dass Einsteins Formeln nicht unbedingt für alle Ewigkeit gemacht sind...So ein grosses Genie er auch war, auch er hat sicher Fehler gemacht...Ausserdem sind seine Theorien schon 100 Jahre alt und ich denke, dass es langsam Zeit wird, über seine alten Theorien hinauszuwachsen und neue aufzustellen! :) Womöglich ist es gar nicht möglich, über die Grenzen unseres Sonnensystems hinauszugehen, da eine ungeheure Kraft alles zurückhält. Vielleicht geht das nur mit Beamen...:weihna1
     
  2. ...Thomas Huxley hat so um 1870 mal zur tragödie der wissenschafft gesagt:
    " das erschlagen einer hypothese durch eine hässliche tatsache..."

    :morgen: .....:confused: ....:morgen: ....:escape:

    :) LGMFrankie
     
  3. Jaguar

    Jaguar Guest

    Was meinst du konkret damit?
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Jaguar

    Fakt ist: die Pioneer Anomalie hat noch keine Erklährung und insofern ist jede Erklährung zuerst einmal Theorie, die ungeprüft ist...

    mögliche Erklährungen sind bisher

    - Berechnungsfehler bei Planung, konstruktion und Start der Missionen (Fehlberechnungen, was Gravitationskräfte, Schub, Flugbahn usw betrifft) - diese Erklährung aber ist bei der Auswertung der Messdaten (die es, entgegen deiner Darstellung gegeben hat) unwarscheinlich

    - Effekte durch die Sonde selber (ausweichedes Gas, währmeentwicklung durch den Antrieb)

    - Reibung an den Masseteilichen des Universums (reibung führt immer zu Verlangsamung - und das Universum ist ja nicht ganz leer, sondern hat ungefähr ein Masseteilchen pro Qubikcentimeter)

    - Gravitationskräfte des Kupiergürtels

    - auch den Einfluss von Dunkler Materie wird diskutiert

    und da die Pioneer Anomalie eben noch nicht erklährt ist, kann man auch nicht generell sagen, dass die Relavitiätstheorie falsch ist (die zudem sehr oft bestätigt wurde durch verschiedene Effekte) - was möglich sein kann ist, dass man den Geltungsbereich der Relativitätstheorie einschränken muss, so wie die Relativitätstheorie den geltungsbereich der Newtonschen Mechanik eingeschränlt hat - trotzdem aber gilt ja die Newtonsche Mechanik in unserem Alltagsleben, was Maschienen und Mechanische Effekte anbelangt immer noch)

    aber eben, auch das ist nur eine Theorie von vielen, und da man noch nicht genau weis, was die Anomalie bewirkt, lassen wir uns überraschen :)

    liebe Grüsse

    FIST
     
  5. Jaguar

    Jaguar Guest

    Es wurde bestimmt noch nicht das ganze Material ausgewertet, das seit 1972 gesammelt wurde...Das befindet sich angeblich auf Magnetbändern und muss noch zuerst digitalisiert werden und das is halt sehr teuer! Das sind hundertausende!

    Wenn man dieser Seite hier http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20070222113354AAsqcpw glauben darf, ist die Relativitätstheorie von Einstein sowieso eine Irrlehre...

    Und: Deine Theorien erklären aber nicht, warum die Sonden 400 000 Km von ihrem Kurs abgewichen sind und sogar wieder zurückgezogen wurden! Bei einer Sonde mag es ja solche zufälligen Zwischenfälle geben, aber es betifft ja BEIDE Sonden, die an 2 Orten am äussersten Zipfel unseres Sonnensystems waren!
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom Jaguar

    nu, wenn Einsteins Lehren Irrlehren sein sollten, wie erklährst du dir dann die Atomkraftwerke und die atombombe, welche nur dank Einsteins Lehren realisiert werden konnten?

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  7. Jaguar

    Jaguar Guest

    Das sag ich ja gar nicht, das steht auf der von mir genannten Seite...

    Aber ich mag mich ebenfalls nicht so richtig mit einer 100 Jahre alten Relativitätstheorie anfreunden...:stickout2
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    du im Internet steht noch viel

    da steht z.b. auch dass die erde innen hohl ist, da steht dass es den Holocaust nie gegeben hat - da steht auch, dass Star Wars auf wirklichen Gegebenheiten bassiert und was es sonst noch für komische Theorien gibt
     
  9. Quargelbrot

    Quargelbrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    Wien, Wien nur Du allein!
    Das mit der dunklen Materie ist mir noch zu vage.

    Wogegen ich bei FIST bin, daß der Kuipergürtel höchstwahrscheinlich "schuld" daran ist, daß diese Abweichungen passieren.

    Astronomen vermuten zum Beispiel schon länger einen Riesenplaneten im Kuipergürtel oder weiter draußen in der Oorthschen Wolke, nicht sichtbar, da das Sonnenlicht keinerlei Reflexion mehr bietet.
    Dies würde die enorme Anzahl von Kometen erklären, die aus einem bestimmten Winkel der Wolke kommen.

    Wobei dies alles noch Theorie bleibt, solange keine Sonden explizit die Oorthsche Wolke untersuchen.

    Ein Objekt mit der Gravitationskraft des Jupiter, welches durch mangelnde Ortung nicht berechenbar ist, könnte ohne Weiteres etwas kleines wie Pioneer dermassen ablenken.

    Da draußen ist ja noch sooooo viel...wir haben ja das Glück, so ziemlich in der spannendsten Zeit der Astronomie zu leben. :)
     
  10. Budhead

    Budhead Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    . Albert Einstein
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen