1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

SelbstHilfe gegen Suchtmittel

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Magier Geburah, 18. August 2013.

  1. Magier Geburah

    Magier Geburah Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Allso Hoffe ist nicht unpassend bzw im falschen berreich sonst bittel löschen bzw verschieben danke.
    Alls erster möchte ich sagen Mein tread ist keinerlei voller ersatz für eine Ärtzliche behandlung.
    Ich habe das bedürfnis das jetzt loszuwerden alls eine art selbsthilfe und auch anderen eventuel zu helfen.
    Fange wir an dazu kleine vorgeschichte:
    Im Alter von 16 jahren habe ich das erste Mal drogen genommen genau zusein an meinen 16 geburtstag. Seitdem Habe ich 11 jahre Täglich Drogen Genommen (gekifft)
    ca. 300-400 euro im monat verbraucht für den mist..ich war Hochgradig psychisch abhängig und keine drogen therapie hat geholfen.
    Ich hatte früher schon erfahrungen im Berreich Okkultismus usw. durch meine drogen Sucht wurde jedoch das ganze weggedrängt, ich habe einfach die motivation verloren und die kraft in diesen berreich weiter zu machen.
    ich habe nun seit dem 1 Juli 2013 Punkt mitternacht nichts mehr gerraucht deadline war einfach 1 juli. von einen tag auf den anderen gelassen , und seitdem weder ein bedürfnis nach grass noch irgentwelche probleme oder sonnst was, es interresiert mich einfach nicht mehr *stolz bin*
    ich habe alls ich aufgehört habe mich wieder etwas mit dem okkulten befasst und habe mit erfahrungen usw. bischen an meine psyche geschraubt mit einfachen manipulationen und tricks.sowie bissi magische unterstützung angenommen. zb. erzengel usw..

    sooo nun kommt der teil wie ich das geschafft habe, und ich hoffe es kann den einen oder anderen auch helfen ;).

    Das eigentliche problem warum viele leute nicht aufhören können ist weil sie glauben das ohne alk drogen oder sonnst was ihr leben scheiße werden könnte, unerträglich oder sie mit den problemen nicht fertig werden können.
    Diese Angst hatte ich auch, zwar wollte ich es lassen bin aber am gedanke schon durchgedreht das ich nichts mehr haben könnte.
    Diese angst ist unbegründet !!! Es giebt immer möglichkeiten Probleme auch andere Arten zu lösen. Hätte ich vor 2 monate es so gelesen wie ich es schreibe hätte ich mir nicht geglaubt das muss ich zugeben jedoch stimmt es.
    Natürlich sind die ersten paar tage nicht einfach, Jedoch wenn mann für sich selber lernt und erkennt das es Möglichkeiten zur ablenkung giebt ist es erträglich.
    Ich geb jetzt mal ein Paar tips wie ihr das lösen könnt:

    Wichtigste ist ihr müsst es wirklich wollen !!!

    Setzt euch ein Datum:
    Setzt euch ein Datum wo ihr sagt ab diesen tag rauche ich nichts mehr, dieser tag darf ruhig 1-2 wochen entfernt liegen ihr müsst euch psychisch darauf vorberreiten und sollt euch darauf freuen.

    Lenkt euch ab:
    Kauft euch ein Fahrrad, Geht joggen, macht einen spaziergang, unternehmt was mit freunden (richtige freunde nicht die falschen) usw. wenn ihr das bedürfnis habt was zu rauchen nehmt eben zb. euer Fahrrad und trettet wenns sein muss 40km rein oder sonnst was.

    Löst verbindungen:
    Schmeist euer Kiffer zeug weg!! pappers Bong und auch die falschen freunde (ja ihr hört richtig die müssen auch weg)
    Richtige Freunde Dürfen zwar noch weiter kiffer sein ok aber sie sollen es akzeptieren und dich unterstützen, und nicht neben euch darüber reden oder kiffen oder sonnst was.

    Seit stolz auf das ergebnis:
    teilt es euren Freunden famile usw mit das ihr nun seit xxx tage nichts mehr geraucht habt, ihr könnt das ruich jeden tag jeden der es hören will stolz erzählen. ihr könnt das auch gerne im internet machen darüber reden und stolz drauf zu sein hilft enorm. Auch Hilfreich ist es wenn ihr so wie ich irgentwo eine tread verfasst und schonmal versucht anderen zu helfen. (art selbsthilfe)

    Wiegt die Vorteile ab:
    legt vor und nachteile auf eine waage, ihr werdet sehen das es 1000 vorteile giebt und wenn überhaupt sehr wehnig nachteile. meiner ist und war das ich leider schwere Rheuma habe und seitdem mehr schmerzen habe , aber lieber schmerztabletten alls weiterhin kiffen.


    und nun noch ein tipp für die eso futzis *duck* :D ;) :
    Ihr dürft gerne Ein Ritual oder zauber oder sonnst was alls unterstützung nehmen , von mir aus erzengel oder so ka ^^ schaden kanns auf keinenfall :)

    So fürs erste fällt mir nix mehr dazu ein.
    ich hoffe ich kann somit den einen oder andern einen schubser in die richtige richtung geben.
    und nochmal es ist kein vollwertiger ersatz für einen arzt auch wenn ich es ohne geschafft habe, sondern nur eine von vielen möglichkeiten wie es eventuel schaffbar ist für den einen oder andern.
    Falls wer fragen hatt gerne her damit.
    kritik oder ergänzungen auch gerne gesehen.
    Und ein Lob für meine leistung sowiso :D:D:D:D
    :danke: für euren beitrag ;)
    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2013
  2. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    "LOB" "LOB" "LOB" ja , für deine Leistung und ganz ein toll gemeinter Thread , der vielleicht wirklich Anregung sein kann, aufzuhören, wenn jemand damit ein Problem hat . Jedoch , wenn jemand Unterstützung braucht mit Hilfe eines Arztes /Therapeuten , nicht scheuen davor !

    Ich wünsche dir wirklich von Herzen , dass du deinen Weg SO konsequent weitergehst und dein Leben wieder an Qualität gewinnt, du wirkliche Freunde in deinem Leben erhältst die dich unterstützen und für Vergangenes net verurteilen .

    Bitte , mach weiter so !

    GLG Asaliah :)
     
  3. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Willkommen im Forum...

    Super Thread :)

    die Signatur regt auch zum nachdenken an :)
     
  4. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Und mutiger Thread , jep ! :):thumbup:
     
  5. Magier Geburah

    Magier Geburah Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Wien
    Danke sehr .. Ich Persöhnlich bin schon darüber hinweg .. jedoch ist es auf jedenfall Leichter erfahrungen zu teilen, sowie darüber zu reden usw.
    Ein patient Redet mit seinen psychologe über probleme weil einfach darüber reden eine art druck ventil ist , der erste weg zur suchtbekämpfung ist auf jedenfall, zu erkennen das man ein problem hatt, und vorallem es sich selbst und auch andern gegenüber eingestehen zu können.
    ich habe die erfahrung gemacht das es auch ein guter weg ist schon anzufangen anderen zu helfen, eben alls auch eine art selbst therapie, und es soll ja andere dazu ermutigen es zumindest zusätzlich natürlich zu einer richtigen therapie auch zu versuchen.
    Ich brauchte keine extra therapie jedoch bin ich ein meister der Manipulation vorallem der selbst manipulation und somit viel es mir eigentlich ganz leicht.
    Ich habe mir ein Psychologisches Konzept ausgedachte wovon ich ausging das es die beste alternative ist für mich, und habe es einfach getestet .. ein sehr wichtiger punkt ist dabei gewessen:
    Sag nicht Morgen hör ich mit den rauchen auf .. das ist schwer und nicht durchsetzbar so leicht.
    Wichtig ist sage am zp. 1 oktober höre ich auf ... mach dir das jeden tag klar zähle die tage runter freu dich darauf berreite dich psychisch vor .. kurzfristige aktionen sind meist zum scheitern verurteilt .. zumindest aus eigener erfahrung. natürlich ist jeder mensch anders aber damit gings ganz gut ;)
    Dieses trick würde ich sagen klappt nicht nur beim kiffen , auch rauchen saufen spielsucht oder what ever.
    natürlich auch die anderen Punkte sind sehr wichtig.
    und wie gesagt zusätzliche hilfe von einen arzt ist sowiso NIE fehl am platz aber das muss jeder für sich selbst entscheiden ob er/sie es alleine schafft oder hilfe braucht.
    Ich für mein teil habe bei mir gute arbeit geleistet darauf bin ich stolz und ich werde trotz das ich darüber hinweg bin weiterhin gerne anderen leuten versuchen zu helfen, und hey falls ich wieder mal mit einen Problem egal welcher richtung Konfrontiert werde teile ich gerne meine erfahrungen und helfe auch gerne andern, wenn ihr allso fragen habt gerne ;)
     
  6. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Ich finde das Super !! :thumbup:

    LG Asaliah ! :)
     
  7. Palo

    Palo Guest

    Liest sich ein wenig sehr naiv.
     
  8. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.243
    Bin ich froh, dass ich Nichtraucher bin, mir wäre das ganze zu anstrengend.
     
  9. Magier Geburah

    Magier Geburah Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Wien
    mag sein .. aber sind wir uns ehrlich wie offt hört man den spruch morgen höre ich auf ?? und bringen tut es nur bei wehnigen was. Es ist nunmal wichtig sich dem ziel erstmal klar zu werden und das geht nicht von heute auf morgen so einfach wie gesagt schaffen nur sehr wehnige.
    Es fällt einen sicher leichter ein ziel zu setzten das ruhig 2-3 wochen weiter weg ist und dafür kann man sich besser vorberreiten,
    Wenn du sagst in einen monat höre ich auf , dann ist es sehr hilfreich zu sagen gut nur noch 22 tage ....nur noch 10 tage nur noch 3 tage ..
    Ich streite nicht ab das zugleich mit der freude auch angst, oder unsicherheit aufkommen kann und auch stettig steigt, aber dafür ist es um so wichtiger das ziel nicht aus den augen zu verlieren, angst und unsicherheit ist ja ok solange man sich davon nicht beherschen lässt, was einen nicht umbringt macht einen nur hart, meiner erfahrung nach stieg das selbstbewusstsein genauso an wie die angst und unsicherheit , aberr das gewonnene selbstbewusstsein und das klare ziel vor den augen nahmen den druck wieder von mir.
    Wie gesagt um so näher der tag rückt um so mehr wächst die freude und die glücksgefühle darüber das man bald aufhört und hey Dopamin ist immernoch die Beste Droge xD
     
  10. Magier Geburah

    Magier Geburah Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    das kannste auch gg
    Das wird mein nächstes Projekt ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen