1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pluto ab sofort kein Planet mehr...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Jaguar, 24. August 2006.

  1. Jaguar

    Jaguar Guest

    Werbung:
    Hallo

    Laut bluewin.ch gehört der in der Astrologie ziemlich bedeutungsvolle, mächtige Planet Pluto ab sofort zu den Planeten unseres Sonnensystems. Er soll jetzt als Zwergplanet gelten...Dafür sind andere kleinere Planeten wie Ceres und Xena hinzugekommen.

    Was bedeutet das für die Astrologie?
     
  2. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    Garnichts.

    In der Astrologie wird auch mit virtuellen Punkten (z.B. AC), Halbsummen, sensitiven Punkten, arabischen Punkten sowie physisch inexistenten Faktoren gearbeitet.

    Es gibr bis zum heutigen Tag sehr gute Astrologinnen, die überhaupt nicht mit den Transsaturniern arbeiten.

    Andrerseits sind die Erfahrungswerte über Pluto in der Astrologie schlicht überwältigend.
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    nur weil "raider "twix wurde, sind die riegel noch lange nicht verloren gegangen :D ;)
     
  4. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    Mit Astrologie kann ich nicht dienen, aber es ist schade, daß mein alter Merkspruch heute nicht meht stimmt:


    Mein Vater Erklärt Mir Jeden Sonntag Unsere Neuen Pläne


    Merkur
    Venus
    Erde
    Mars
    Jupiter
    Sonntag
    Unsere
    Neuen
    Pläne
     
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Jaguar,

    Pluto ist in der Tat der kleinste von den Planeten, jetzt ist er halt ein Kleinplanet Aber, die Naturwissenschafts zeigt es mit der Atomenergie: Das kleinste Atom hat die größte Wirkung, sobald es gespalten wird. Außerdem stehen sich schon lange die Astronomie und Astrologie konträr gegenüber im Gegensatz zur Antike, wo beide Wissenschaften eng miteinander verwoben waren. Wichtig ist was zuletzt bei der Deutung eines Radix mit Pluto rauskommt, und diese Stimmigkeit lässt sich nicht einfach wegwischen, nur weil einige Pluto in eine astronomisch sicher richtige Kategorie eingeteilt haben.

    Es geht mehr um die Umlaufzeiten und Rythmen der Planeten, also von innen nach außen oder umgekehrt. Daher die primär kollektive Wirkung von Pluto, welcher manche kleinere Epoche immer wieder aufs neue hervorbringt.

    Liebe Grüße!

    Arnold
     
  6. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Jaguar :)

    es wird sich zeigen, welche Rolle diese Aberkennung für die Astrologie spielen wird. Denn es geht ja in der Astrologie weniger um den realen Pluto als vielmehr um seinen Sinn- und Symbolgehalt, um Pluto als "Bedeutungsträger".

    Wir leben in einer Zeit der ständigen Neudefinitionen. Es ist noch gar nicht so lange her, da legte man fest, dass nicht mehr der Herz-Kreislaufstillstand der Todeszeitpunkt ist, sondern man definierte den "Hirntod". Und es würde mich nicht wundern, wenn sich diese Defintion noch einmal verschiebt.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  7. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Arnold!

    eigentlich wird beim kleisten atom energie frei wenn es nit anderen fusioniert.. also zu einem grösseren wird.. und nicht gespalten..

    aber da ist doch eh beim pluto noch ein kollege dran nachdem was ich gelesen habe..

    lg ;)
     
  8. Ist doch eigentlich piepegal, ob Planet oder Kleinplanet oder sonstwas - für die Astrologie bleibt er doch als Metaphern-Spender bestehen. Er steht wofür er steht - und gerade das ist doch auch schon wieder in der Diskussion darum erkenntlich, was er denn nun sein soll: Pluto ist und bleibt nicht wirklich greifbar. Und das ist gut so. Einer muss ja herhalten für die die unlösbaren Rätsel. :clown:

    v-p
     
  9. Mamalia

    Mamalia Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Hessen
    Hi,

    also ich finde die Metaphernbildung perfekt:
    Pluto als Herrscher im Kuipergürtel, dunkler geheimnisvoller Herr über eine Menge Kräfte, Einflüsse und Strömungen, die weit weg im Dunklen liegen. Jenseits unseres Wissens. Vielleicht wissen wir einmal mehr und Pluto wird "erlöst".
    Wieder einmal hat er sich entzogen und greift doch hintenrum von neuem an.
    Es ist, als ob man im tiefen Wasser etwas greifen will, das man von oben sieht. Das misslingt, denn der Gegenstand ist nicht da, wo man ihn vermutet.


    Gruß
    Sylke
     
  10. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Hallo alle, :)

    lustiges Thema. Kringele mich immer wieder, wenn die Wissenschaft neues Wissen schafft, das so weit mit dem Erleben auseinanderklafft. *gg*

    Ich fände es aber richtig witzig, wenn das 8. Haus geschlossen würde, da herrscht bei mir (Schütze-AC) derzeit Überfüllung, da wollemer keinen mer reilosse. :party02:

    Naja, früher oder später versteht jeder Astrologieanhänger, dass die Planeten "nur" Symbole sind und wenn Pluto abgeschafft wird, dann nehmen wir eben was anderes für die Pluto-Themen. (vielleicht "Lassie" *g*)

    Ob allerdings Mars bereit wäre, Skorpion wieder aufzunehmen, da habe ich dann doch meine Bedenken ;)

    Mir gefällt jedenfalls die Planeten(Punkte/Astroiden etc.) einteilung, -verwendung, -betrachtung so, wie sie derzeit astrologisch "ist" und ich werde da für mich auch erst mal nix ändern.

    Liebe Grüße
    Martina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen