1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neu entdeckte 10. Planet XENA - Was nun mit dem Horoskop??

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Reisende, 24. November 2005.

  1. Reisende

    Reisende Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    überall
    Werbung:
    an die grossen Astrologen und Horoskopianer

    ich stelle euch eine grundlegende Frage zum Horoskop. Da seit kurzem ein 10. Planet (XENA mit dazugehörigem Mond) entdeckt wurde, welcher in UNSEREM Sonnensystem beheimatet ist, kommt natürlich die Frage auf, ob das Horoskop nun NEUberechnet werden sollte, da ja logischerweise ein neuer Planet mit neuen Eigenschaften und Charakterzügen (etc. etc.) dazu gerechnet werden sollte.

    Oder etwa nicht?!

    Ich bin ja kein Vertreter des Horoskops, durchaus aber der Sternenkunde.
    Horoskop kann man mittlerweile selber mit SOFTWARE (!! :D :D) ausrechnen und der Mensch glaubt zu wissen, dass er die RICHTIGEN Konstellationen der Himmelskörper auf sein eigenes Leben deuten kann.

    Nun ja, erklärt mir aber nun den 10. Planeten?! Welche Rolle spielt er im Horoskop denn jetzt? Warum wird der "grossen" Öffentlichkeit diese Meldung nicht auf's Auge gedrückt? Könnte dadurch die Horoskop-Fan-Gemeinde rebellieren?!

    Ist das Horoskop nicht nur ein "manipulations-Mittel" um die Menschen in Ihrer Freiheit und ihrem freien Willen zu beschränken?!

    Für mich ist der Planet XENA einer der grössten Beweise dafür, dass die Horoskopianer irgendwie auf einer "seltsamen" Fährte sind und dass wenn sie sich weiterhin an dieses System halten nie und nimmer den wahren Weg des SELBST entdecken werden.

    Wie siehst du das?

    PS: übrigens... kann man über XENA und ihren Mond im Netz nachlesen!
     
  2. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Unsere Bewußtseinserweiterung geht sozusagen Hand in Hand mit der Bewußtseinserweiterung der Planeten!!!

    Ist das nicht toll?:kiss3:
     
  3. Meergreis

    Meergreis Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Graz
    upps .. naja ich bin kein Astrologe aber der Gedanke, daß sich Horoskope und das was aus sie aus komplexen Verhältnissen und Vorgängen zu erlesen glauben .. in denen kleine Ursachen extrem grosse Wirkungen haben können, liesse annehmen, daß der Grundgedanke der Horoskopen zugrunde liegt (oben wie unten, im Grossen und in kleinen .. spiegelt sich die Welt) zwar theoretischj richtig sein könnte .. nur praktisch das Problem auftritt:
    daß noch längst nicht alle Einflüsse (neue Planeten etc etc) sichtbar sind.
    "Fehlerhafte Horosope" also in der Natur der einer chaostheoretisch beeinflussten Astrologie liegen
    *unverständlich brambelnd* .. und so weiter und so weiter
     
  4. Reisende

    Reisende Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    überall
    Aber warum sollte man dann die Zukunft nach Planeten richten, wo man doch das Unbekannte und das Unendliche entdecken möchte?!
    Deutungen sind doch grundsätzlich manipulativ!
     
  5. Kunst und Lügen

    Kunst und Lügen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    290
    Ort:
    am Schloss
    Zu Xena
    Was will den Die hier;-
    Steht auf wilde mannen und schöne Wandersfrauen-die Gabriellas
    Ist Venus -Uranus
    Mars-Neptun
    Rückseite eines Mars-Saturns

    Bevor die Stadt erbaut wird ist Xena am Land gewinnen.
    Die kampferische Seite der Palla Athene-die Stadtgründerin
    Rechtzeitig zur Wahl der ersten Kanzlerin erschienen-das im Widder!


    und zur Deutung-die ist eher wenig in den IIIQuadranten übergreifend-da Bilder aus II gehoben werden.

    Die Interpretation der provinzialischen Halbweisen ,die IV ausklammern und sich selbst zu >Gott erheben-Götter in überall und niergends
    die manipulieren den Mensch auf die flache Schiene ihrer selbst.
    Notfall geht sogar das Weisse Hemdchen mit genähten Aermeln-würg
    das ist der offizielle Untergang.

    Grüüsse
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    Dieses Objekt ist bereits vor einigen Jahren unter "Quaoar" oder so ähnlich entdeckt worden. Ein guter Astrologe bringt mit den sieben alten Planeten und dem aufsteigenden Mondknoten locker eine stimmige Deutung auf die Füße! Uranus, Neptun und Pluto sind erst im Laufe der letzten 225 Jahre entdeckt worden, Pluto erst 1930. Sie gelten durch ihre immens lange Umlaufzeiten um die Sonne als Kollektivplaneten, formen den Zeitgeist der Generationen. Aber sie gelten auch als übergeordnete Ebene, welcher man sich persönlich annähern kann. Daher gelten sie auch als Transformationsplaneten. Das neu entdeckte Objekt braucht über 500 Jahre für einen Umlauf um die Sonne. Pardon, aber im persönlichen Horoskop wirkt dieser Planet nicht. Man könnte hier eher von Epochen sprechen, von Zeitalter.

    Nur zum Verständnis: Der Mond ist uns astrologisch gesehen am nächsten, er braucht schlappe 27 Tage für einen Umlauf und wirkt sich ganz lunar auf unsere Launen ( Luna ) aus. Für uns Menschen ist primär der scheinbare Lauf der Sonne durch den Tierkreis wichtig, oder man betreibt galaktische Astrologie. Die inneren Planeten sind primär astrologisch wichtig und aussagekräftig bis hin zu Saturn - dem Hüter der Schwelle zwischen den inneren und den äußeren Planeten.

    Chirion wurde zum Beispiel erst in den siebziger Jahren entdeckt...und einige Monate später fand man schon darüber die ersten Bücher in den Regalen....Ich halte es da lieber mit den mir bekannten 10 Planeten und forsche ein wenig mit den Asteroiden.

    Ich finde die Entdeckung von zwei weiteren Monden zu Pluto interessant. Charon, der schon bekannte Mond des Pluto, weist ja eine einzigartige Eigenschaft auf. Charon umkreist nicht Pluto, vielmehr umkreisen sich beide gegenseitig wie zwei spielende Kinder auf der Wiese.

    Die Wirkung unseres Mondes und seine Umkreisung um die Erde als ihr Trabant ist ja bekannt. Es gibt so viel zum Forschen, aber nur sehr wenig bleibt wirklich ab und an hängen...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  7. Kunst und Lügen

    Kunst und Lügen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    290
    Ort:
    am Schloss
    Sorry ,das ist Unfug das Diese Kräfte nicht wirken!
    ich mische mich auch nicht bei der API-Deutung ein und meine das zuviel der Karmaeinbildung nichts bringt
    Oder-was soll der vergangene Quark-
    ;-
    Gut...wer sich fürs forschende interessiert nimmt Transit-Häuserstellung und Auslösungen im Rhythmus-wie gehabt ,beide Wege sind relevant-Aphroditisch und im Phänomenrythmus!

    P.S.@Arnold
    das Profis sich durch Praxis klasse weitergebildet haben ist keine Frage.
    Ich benötige für ein erste gute Aussage
    AC -MC mit Herrschern und das Haus und die Sonne
    Damit kann ich deuten-und brauche keine Interpretation oder gängige Schlagwortereien.
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!

    Hier im Folgenden XENA-LINKS, damit man nicht so lange mit google.de suchen muss.

    ------------------------------------------------------------------

    Artikel in Zeitschriften, Zeitgeschehen:

    http://www.wissenschaft-online.de/artikel/708201 (Über den Kuiper-Gürtel, die dritte Zone, in der Xena sich befindet)

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,377987,00.html (Xena und ihr Mond)

    http://derstandard.at/?url=/?id=2227768 (allgemein über Pluto und co.)

    ------------------------------------------------------------------

    Über Xena allgemein:

    http://de.wikipedia.org/wiki/2003UB313

    ------------------------------------------------------------------

    Ein origineller Versuch der Beschreibung des Planeten XENA näher zu kommen:

    http://www.astro.uni-jena.de/Teachi...05/Planetx/andereplanetenbeschreibungen2.html

    Überlegungen zur Frage, ob XENA als "Planet" einzustufen ist:

    http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/showflat.php/Cat/0/Number/347656/an/0/page/0

    In den USA gibt es eine beliebte Fernsehserie (oder -Film) names Xena. In diesem Zusammenhang taucht oft der Begriff Kriegerprinzessin auf.

    ------------------------------------------------------------------

    Unten ein Klick im Anhang für Umlaufgrafik von Xena (2003 UB 313).

    Wer noch mehr hat (was nicht von diesen Seiten oben abgedeckt ist),
    immer rein damit! Weiss jemand die Entdeckungszeit (Entdeckungshoroskop)? Oder wann man diesen Planetoid 2003 UB 313 als XENA bezeichnet hat (sog. Benennungshoroskop)?


    Alles Gute! :)
    Antidisch
     

    Anhänge:

    • lonly.JPG
      lonly.JPG
      Dateigröße:
      26,9 KB
      Aufrufe:
      27
  9. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Forum.

    Xena ist sehr weit weg, wirkt also eher Generationsbedingt. Solche Planeten sind bestimmt nicht so einfach zu deuten für ein persönliches Horoskop. Vor allem nicht auf die schnelle. Ich würde nicht sagen, das diese Himmelskörper keine Wirkung hat, aber man muss sich Zeit lassen. Die Asteroiden zwischen Mars und Jupiter sind auch ziemlich spannend und die Kentauren.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo allerseits!

    Ich kann mir allerhöchstens vorestellen, dass Aspekte zwischen Mond oder anderen persönlichen Planeten und eben die Häuserstellung interessant sein können.

    Doch damit und im Zuge der Erweiterung und "Überflutung" von Deutungsfaktoren der Asteroiden, die recht schnell (Mars-schnell) laufen, und die in Konjunktion mit solchen fernen "Generations-Objekten" kommen können, mag das vielleicht noch ein persönlicher Punkt oder ein persönlicher Faktor im Horoskop werden.

    Was mir die Deutung aber in keinster Weise nahe bringt. Das sind alles Appel und Birnen für mich. Sehen alle gleich aus. Quaoar, Sedna, Xena...

    Grüße!
    AD.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen