1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pircing

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Sternenfee, 10. Februar 2007.

?

Stört das Pircing den Engergiefluss?

  1. Ja ganz sicher

    5 Stimme(n)
    22,7%
  2. ja

    2 Stimme(n)
    9,1%
  3. eigendlich schon

    2 Stimme(n)
    9,1%
  4. weiß nicht so recht

    4 Stimme(n)
    18,2%
  5. nein ganz sicher nicht

    5 Stimme(n)
    22,7%
  6. im Gegenteil es erhöht den Engergiefluss

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. sonstiges

    4 Stimme(n)
    18,2%
  1. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Hallo
    habt ihr schon Erfahrungen mit Pircing gemacht? Die einen sagen der Fluß der Energie geht verloren oder wird gestört. Was habt ihr für eine Meinung? Die anderen meinen er wird gefördert. Wo sollte man auf keinen Fall einen haben?
    Licht und Liebe
    Sternenfee
     
  2. Es kommt drauf an wo das Piercing sitzt und auch wenns komisch klingt, es kommt auch drauf an wer es gestochen hat und aus welchem Material der Schmuck ist.

    fg
    Elvira
     
  3. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    ja sicher!!! Du unterbrichst die Energiezufuhr jeweiliger Meridiane und vor allem schon alleine der Stich ins Gewebe!!!

    Wie viele Leute laufen schon mit Impfschäden herum, eh wir alle! Und dann auch noch das.

    Aber natürlich wie jeder will! :liebe1:
     
  4. kido

    kido Guest

    Hallo Miteinander:winken1:

    das mit dem Energiefluss hab ich auch schon gehört!
    Habe mir aber trotzdem vor zwei Wochen ein Nasenpiercing machen lassen.
    Seither hab ich keine Kopfschmerzen mehr!:banane:

    Ob es damit zu tun hat.....weiss ich nicht....falls sie wieder auftauchen sag ich euch bescheid!!

    :jump5:
     
  5. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Ich habe mir auch ein Nasenpiersing stechen lassen und bin wirklich auf der Überholspur. Es geht mir immer besser, auch hatte ich auf einmal den Drang mir eines stechen zu lassen.
    Was kann es ausmachen wer es sticht?
    Licht und Liebe
    Sternenfee
     
  6. kido

    kido Guest

    Werbung:
    Hallo Sternenfee..

    Genau wie bei mir!!

    Bin jetzt 40 geworden und wollte es auf einmal unbedingt haben..

    Ich bin ehrlich es hat mir wehgetan und hat auch ziemlich geblutet...aber ich

    hab seit dem keine Beschwerden mehr was meinen Kopf betrifft!

    :roll:
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ich habe ein Piercing in der Nase, im Augenbraun und in der Zunge.
    Alle schon einige Jahre, habe aber keine Verschlechterung/Verbesserung in was auch immer verspürt...



    Also, würden da denn nicht schon normale Ohrlöcher auch dazuzählen, was den Energiefluss angeht?
    Sternenfee, hast du keine Ohrringe?
     
  8. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Doch ich habe in jedem Ohr auf der unteren Seite 4 Löcher und dann noch 2 oben auf einer Seite, doch habe ich das Gefühl das mir die oberen doch oft was nehmen an Kraft. Wobei ich wirklich sagen muß seit dem Nasenpiercing geht es mir wieder super gut.
    Licht und Liebe Sternefee
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    hm...ich habe bei dem einen Ohr auch ein Ohrloch oben.
    Ansonsten jeweils noch 3 unten.
    Aber spüre hier auch nichts...

    Was hast du im Gefühl?
    Dass es nur mit Ohrring drinnen Kraft nimmt, oder generell?



    Ich verstehe eigentlich auch nicht, dass sowas irgendwelche Bahnen beeinflussen könnte.

    Was Piercen und die Nerven angeht, ist es so:

    Sollte beim stechen wirklich eine Nervenbahn im Weg sein, wird sie von der Nadel; aufgrund des relativ langsamen Stechvorgangs [im Gegensatz zum Ohrloch schießen, da geht es zu schnell...] einfach auf die Seite gedrängt, und liegt eben nun daneben...
    (was mir scheinbar in der Zunge passiert ist, den Stich hab ich nämlich bis in die Zehenspitzen runter gespürt...)

    Warum sollte es mit nem Energiefluss nicht genauso sein?
    Wo nichts ist, quasi Piercingloch, kann nichts fließen.
    Da aber Energie; sollte sie vorhanden sein; nicht einfach verschwinden kann, wird sie wohl auch einen anderen Weg nehmen müssen, der logischste wäre da, gleich daneben zu fließen...also zu umrunden... (??)
     
  10. Werbung:
    Da diesbezüglich wohl etwas "Äufklärungebedarf" besteht werde ich mal versuchen zu erklären wie ich das meine. ;-)

    Also etrsmal ist es sehr wichtig dass der Piercer weiß wo man hin stechen darf und wo nicht. Leider muss man keinen Nachweis erbringen ob man Ahnung vom piercen hat oder nicht, rein theoretischer Weise "darf" jeder ohne Ausbildung sowas vornehmen.
    Ich selbst habe vor 10 Jahren ein Ausbildung zur Piercerin bei einem erfahrenen Piercer gemacht der glücklicher Weise sein Handwerk verstand (leider lebt er heute nicht mehr *seufz*).
    Dieser hat mir peinlich genau gesagt wo man hin zu stechen hat und vor allem WIE, denn es ist sehr wichtig, dass man nicht einfach drauf los piekt.(aber das zu erklären wäre zu langatmig)
    Außerdem wird wie bei jedem "Eingriff" in den Körper die Energie des Piercers sozusagen übertragen an dieser Stelle, ihr kennt das von der Akupunktur her.
    Deshalb bin ich auch gegen diese "Pistolen" mit denen z.Bsp. beim Schmuckhändler Ohrlöcher geschossen werden. Dabei wird das Gewebe regelrecht zertrümmert und gerade an Stellen wie Nasenflügel oder Ohrnknorpel ist das sehr riskant, denn es verbleiben winzig kleine Knorpelreste im Stichkanal, die unter Umständen sogar verfaulen können.
    Das sind dann oftmals die Piercings die einfach nicht abheilen wollen.
    Auch die Hygiene und Nachbehandlung des Piercings ist sehr wichtig, denn Entzündungen lösen immer einen neg. Energiefluß im Körper aus.

    Zum Matrial: Richtig ist es dass wenn Metalle benutzt werden für ein frisches Piercing, man möglichst nur Titan einsetzt, denn hier kommt es in den seltensten Fällen zu Allergien und auch das Metall hat eine Eigenschwingung. (Titan wird auch für Implatate oder Schrauben in der Chirugie benutzt)
    Schlau ist, wenn als Ersteinsatz nur PTFE (ein durchsichtiger Kunststoff) benutzt wird, hier gibt es die wenigsten "Komplikationen".
    Nach der Abheilphase wird dann der gewünschte Schmuck eingesetzt, denn dann ist ja im Stichkanal eine Haut gewachsen.

    Ich habe noch nie einen "Kunden" gehabt der Nervenschäden erlitten hätte !
    Oder hat schon mal jemand nach dem Blutabnehmen Nervenschäden erlitten? ;-)
    Es wird in die Haut gestochen.
    Anders ist es bei den Knorpelpiercings oder einigen Intimpiercings, aber wie gesagt da kann man Schäden mit Fachwissen und qualifizierter Ausführung vorbeugen.

    Die größten Probleme gab es immer bei Kunden die sich bei Ärzten stechen ließen. Aber das ist auch logisch denn woher sollen die wissen wie man das macht, denn das wird in der medizinischen Ausbildung nicht gelehrt.
    Wen man eine Brust-OP machen lässt geht man ja auch nicht zum Zahnarzt ;-)

    Fazit: Wer zu einem Profi geht um sich piercen zu lassen, der muss sich keine Gedanken machen ob das schädlich ist oder nicht!

    Ich habe es immer so gehandhabt, wenn die Wünsche der Kunden für sie neg. Folgen gehabt hätten, habe ich die Piercings einfach abgelehnt. Und wenn man darüber aufklärt, dann wird das auch in den meisten Fällen verstanden.

    So, genug Roman geschrieben ;-)

    Gruß Elvira
     

Diese Seite empfehlen