1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

OP an den Nerven

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Mrklas, 2. Mai 2006.

  1. Mrklas

    Mrklas Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    84
    Werbung:
    Hi liebe Fachleute und alle anderen Lieben:liebe1: ,

    hat jemand von euch Erfahrung mit operierten bzw. durchtrennten Nerven?
    Mir steht in dieser Hinsicht eine oder mehrere OP´s bevor und ich würde gerne von euch hören, wie sich das nach einer OP anfühlt, wenn ein Nerv
    sozusagen durchtrennt worden ist.

    Würde mich sehr freuen bald von euren Erfahrungen zu hören, auch wenn ihr sie nur von Bekannten, Verwandten oder Freunden gehört habt.
    Danke euch im voraus und ich freue mich auf eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Anela:zauberer1
     
  2. eugenique

    eugenique Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    2.149
    Ort:
    Uferstrasse 30 A
    Servus, Anela :) (sehr schönes Bild)

    Ein mein Freund namens Andreas
    hat vor drei Wochen sowas gehabt :)

    Man spürt NICHTS :)
    und zuzusehen, wie es operiert wird -
    ist verboten... :D (ein trennender Schirm)...

    :)

    In 6-12 Stunden -
    ist wieder alles in Ordnung ;) :)

    Sei frei: sie machen's schon korrekt.

    Gesundheit :D (in Voraus) ,
    eugenique
     
  3. Lipolyse

    Lipolyse Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    127
    Hallo,

    was für eine OP wird genau gemacht? Welchen Zweck hat sie?

    Wenn die OP nicht unbedingt notwendig ist, besser darauf verzichten. In der Regel schützt sich der Körper vor diesem Eingriff dadurch, das er Verwachsungen produziert, um das operierte Organ zu schützen. Diese Verwachsungen und die Narbe verlaufen oft durch Meridiane, sodaß der Energiefluss im Körper nicht mehr gewährleistet ist.

    Grüsse
    Lipolyse
     
  4. Mrklas

    Mrklas Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    84
    Werbung:
    Hi ihr Lieben:liebe1: ,

    vielen Dank für eure beiden Antworten, sehr interessant, werde in mich hineinhören, finde wie immer die richtige Antwort, meist kommt sie zum richtigen Zeitpunkt.

    Es werden Dekompressionen an beiden Beinen und beiden Armen an verschiedenen Nerventunneln vorgenommen, d.h. den Nerven wird nur Platz verschafft... sie werden nicht durchgetrennt...

    Klingt vernünftig und meine Hausärztin meinte, das sei die beste Diagnose, die ich mir wünschen konnte, denn ich habe vor Monaten einen Neurologen aufgesucht und der stellte die Diagnose Polyneuropathie fest, also periphere Nervenstörungen, der Neurochirung aber, der die OP´s macht meint die Symptome seien bei eingeklemmten Nerven die gleichen, und ich habe auch erfahren, dass das bei Frauen jenseits der 40ig des öffteren passiert, sei also keine Seltenheit.

    Vielen Dank noch einmal für eure Antworten
    alles Liebe und einen wunderschönen sonnigen Tag
    Anela:zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen