1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nlp

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Alaana, 12. September 2006.

  1. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    ich habe schon öfters hier im Forum über Nlp gelesen. jetzt habe ich mir mal die Seite gegoogelt und das NLP Lexikon reingezogen.
    Was ist das (NLP) eigentlich? und für was wird es gebraucht?
    Mir kommt es vor wie eine Mixtur aus Verkaufstraining, Pawlowscher Hundeerziehung und Anleitung zu : " wie manipuliere ich Menschen unauffällig"?
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Wenn dus dafür anwenden magst, wirds auch dafür brauchbar sein :)

    NLP = Neuro Linguistisches Programmieren

    Ich definiers als Werkzeugkoffer, um mit Hilfe von neurologischen Veränderungen und sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten bestehende und vor allem belastende Glaubenssätze um zu programmieren.

    Gebraucht wirds auf der einen Seite von Politikern und Autoverkäufern, um ihre Geschäfte zu forcieren.

    Auf der anderen Seite - und speziell von denen, die mehr als das erste Schnupperwochenende konsumieren - wirds zur Persönlichkeitsentwicklung und Selbstverwirklichung verwendet, zu tun hats mit Zieldefinition und -erreichung, mit Erkennen der eigenen Muster und mit Wahrnehmen der eigenen Wirklichkeit und Weltbilder, und und und.
     
  3. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Neuro linguistisches Programmieren

    Neuro kommt von Neuronen und steht für soviel wie die Verbindungen, die Assoziationen, oder kurz: die Urteile, die unsere Wahrnehmung bestimmen.

    Linguistisches Programmieren heißt, eben jene Urteile entweder aufzulösen oder abzuändern, und zwar durch Worte, die mittels verschiedener Techniken in das Bewußtsein oder Unterbewußtsein eingetrichtert werden, um auf diese Weise die Wahrnehmung zu verändern.
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    NLP, NLP, NLP- äöäöäöh, das ist aber schwierig zu sagen :weihna1
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    ok - bissale ausführlicher:

    NLP wurde in den 70ern vom Mathematiker und Informatiker Richard Bandler und dem Linguisten John Grinder entwickelt, indem sie sich Menschen suchten, die exzellente Arbeit leisteten und diese dann studiert und modelliert haben.

    Mehr zur Geschichte zB auf der HP des ÖDV NLP oder auch in der NLPedia

    Modelling ist eines der wichtigssten Grundpfeiler des NLP - wenn man etwas Neues machen will, nicht in der Überzeugung zu verharren: "Kann ich sowieso nicht" sondern sich Menschen suchen, die das, was man gerne können möchte, exzellent beherrschen, diese zu modellieren und als Beispiel für den eigenen weiteren Weg nehmen.

    Nicht klonen - geht auch gar nicht, wenn ich immer mindestens 3 unterschieldiche Menschen modellieren müßt ich ja dann 3fach geklont sein.

    Um jetzt eben heraus zu finden, was die, in meinen augen exzellenten Menschen von jenen unterscheiden, die dieses mein Ziel auch noch nicht erreicht haben gibt es dann zahlreiche Schubladen, die man sich anschauen kann.

    ZB gibt es da die Metaprogramme, welche in gruppen eingeteilt sind, die jeweils die extremen Pole einer gemeinsamen Grundidee beschreiben. Praktisches Beispiel es gibt das Metprogrammpaar der Chunkgrössen wie detail / global oder auch die Aktionsfilter wie Prozeß / Optionen.

    D.h. es gibt eben Menschen, welche detaillorientiert sind und andere, welche global denken. Keins der beiden ist generell besser oder schlechter, aber eben in manchen Situationen ist es günstiger, wenn jemand detaillorientiert ist (Buchhaltung) und in anderen Situationen ist es günstiger, wenn wer global denkt (Organisation eines Großkonzerns).

    Und meist ist es dann eben so, dass die Menschen, welche etwas können, was ich auch gerne können würde, jeweils eines dieser Metaprogrammenden stärker ausgeprägt haben wie jene Menschen, welche es (auch) noch nicht können.

    Ein weiterer großer Punkt von NLP ist das Auf- und Bearbeiten von Glaubenssätzen, das Erkennen und Hinterfragen und ev. auch das Verändern von Glaubenssätzen.

    Wenn ich jetzt etwas glaube, mit dem ich kein Problem habe, ist es nicht unbedingt wichtig, das zu können. Wenn mich aber etwas belastet kann es durchaus zweckmäßig sein, zu hinterfragen, warum ich glaube, dass dies genau so sein muss, wie es sich mir zeigt.

    Wieder mal ein praktisches Beispiel, diesmal aus dem Coaching: Eine Bankkassierin wurde überfallen und entwickelt ein Trauma, dass dies wieder passieren könnte, muss daraufhin den Job aufgeben, weil sie es nicht mehr aushält.

    Sie konnte einfach durch das Hinterfragen des tatsächlichen Ablaufes - und durch das dadurch mögliche Erkennen, dass die echt gefährliche Situation *nur* den Bruchteil einer Minute ausmachte, diese Situation für sich selbst rekativieren und aufarbeiten.

    Sie ging zwar nicht mehr in die Bank zurück, aber das Trauma war sie los.

    Dies nur als einige wenige kurze Beispiele um für die, die es interessiert, zu veranschaulichen, was mit NLP möglich ist. Anmerkung: geht natürlich auch ohne NLP, aber da dauerts meist länger, sich all das, was von Bandler und Grinder schon gesammelt wurde, neu zu entdecken.
     
  6. ~Anne~

    ~Anne~ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    165
    Werbung:
    Hmm, so konkret kann ich mir das noch nicht vorstellen. Vielleicht mögt ihr ja an einem Beispiel erläutern, wie man mit NLP arbeiten könnte ?!
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo !

    Wie der Name schon sagt: es wird programmiert. D.h. ich mache mir ein Bild davon, wie ich sein will und gehe daran, dieses Bild zu verwirklichen. Damit kann man vielleicht zu einer Persönlichkeit werden, die man sein will, oberflächlich, aber mit Heilung hat das nichts zu tun.

    Heilung vollzieht sich im Erkennen des WAHREN Selbst, ganz ohne Illussionen, und ANNHEMEN. Nicht Wegmachen oder Umprogrammieren irgendwelcher Symptome.

    Natürlich ist es toll, wenn Symptome verschwinden, wie bei vielen anderen Therapiearten auch, und wem das genügt, der möge es machen. Aber wahre Heilung vollzieht sich hier nicht.

    Schon heute stellen Ärzte fest, daß Tabletten nicht mehr wirken, daß Therapien nicht "anschlagen", daß die herkömmlichen Methoden der "Heilung" nicht mehr "funktionieren". Kein Wunder, denn bisher wurden immer nur die Symptome, die Krankheit verdrängt. Die Verdrängung, d.h. das unbewußte Leben ist immer weniger möglich, denn die Zeit ansich ist bestimmt von Bewußt-Werdung, ob wir das nun wollen oder nicht. ;)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    ich hab das ganz pragmatisch verwenden müssen, das nlp. ich musste z.B. für mich definieren, dass ich ab einem bestimmten Zeitpunkt gesund sein werde. Und auch, was meine Gedanken ab diesem Zeitpunkt noch beinhalten werden.

    Es gibt ja Leute, die sagen stets: ich kriege keine Grippe. Und die fühlen innerlich, dass sie keine Grippe kriegen. Und kriegen keine Grippe.

    Andere sagen: ich weis schon, wie ich sterben werde, ich werde an einem Herzinfarkt sterben. Weil meine Mutter und meine Grossmutter auch schon daran gestorben sind. Naja und flups, irgendwann kommt prompt der Herzinfarkt. Oder sie nehmen sich emotional vor an Krebs zu sterben wie der Vater.

    Wenn ich denke ich sei krank, bin ich krank. Schon alleine durch das Denken dass ich krank sei, bin ich krank. Das zeigt sich dann wenig später im Körper. Denke ich dagegen ich sei gesund, zeigt sich auch dies später im Körper. Auf dem Weg liegt ggf. die Erkenntnis, warum eigentlich Mutter und Grossmutter an einem Herzinfarkt gestorben sind. Und der Abschied von beiden, also viel Trauer. Aber am Ende wartet die Heilung und der Gedanke: ich bin frei. Und aber auch: ich bin nicht mehr das emotionale Kind meiner Eltern, ich bin erwachsen geworden.

    nlpnlpnlpnlp- schwieriges Wort.:weihna1
     
  9. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ich kenne es so, dass im NLP ganz simpel sehr effektive therapeutische Interventionen aus verschiedenen Formen der Psychotherapie (insbesondere der Hypnotherapie von Milton Erickson) herausgenommen und zusammengemixt worden sind - sozusagen ein "Best of - Sampler". Dort wo ich es aus meiner Ausbildung im Katathymen Bilderleben überprüfen kann (der Imagination) habe ich erleben müssen, dass man beim Herauspicken von Einzelinterventionen auf die Mitnahme elementarer Schutzregeln verzichtet hat. Man gibt dabei den "Schülern" sehr schnell hochwirksames therapeutisches Werkzeug in die Hand - die die Ausbildungskandidaten in den Ursprungsmethoden erst nach wesentlich längerer und umfassenderer Ausbildung anwenden.

    Durch die Betonung des schnellen Erfolges kann es zu Symptomverschiebungen kommen. (Das Symptom wird beseitigt - ohne dass das zugrundeliegende Problem gelöst wird.) ZB. dass zwar eine Lern- und Prüfungshemmung schnell beseitigt wird - aber dafür Magengeschwüre entstehen (ist ein real erlebtes Beispiel).

    NLP wird leider in Wirtschaft und Politik zur rücksichtslosen Interessensdurchsetzung gebraucht (oder missbraucht). In Österreich hat es vor allem die FPÖ / das BZÖ massiv eingesetzt (von Fernsehdiskussionen bis zur Plakatgestaltung).

    In Österreich - wo man unterschiedlichsten Psychotherapiemethoden gegenüber sehr offen ist (bei uns sind derzeit ca. 30 Methoden anerkannt), hat man den Antrag auf Anerkennung des NLP als psychotherapeutische Methode abgelehnt.

    LG, Reinhard

    PS.: Falls man es nicht merkt :) : mir ist NLP wegen seiner manipulativen Aspekte sehr unsympathisch geworden. (Ist halt meine persönliche Meinung aufgrund etlicher SEHR unangenehmer Erfahrungen.)
     
  10. Der Filter

    Der Filter Guest

    Werbung:
    NLP=mindfucking
     

Diese Seite empfehlen