1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Moral?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Alaana, 11. November 2006.

  1. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    Was ist Moral? Entspringt sie der Erziehung, den Genen ,einem Gruppenbewusstsein etc?
    Wieso ist hier etwas moralisch..dort unmoralisch?
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Die Moral entsteht im moralischen Bewusstsein also im Kopfe sprich Gehirn, und somit alle Bewertungen, Handlungen u.s.w.

    LG Tigermaus
     
  3. Bluewingedangel

    Bluewingedangel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Bad Honnef , Deutschland
    Moral ist ein , so wie alles andere , anerzogener und
    erlernter , menschlicher Wert .
     
  4. Anamu

    Anamu Guest


    Glaub ich auch. Aber welchen Wert hat dieser Wert? Und inwiefern ist Ethik evtl. passender? Wo der Unterschied? Modeerscheinung?

    (Ich weiss manchmal gar nicht mehr, welche Werte meine sind :( Da muss man sich doch manchmal erst gehörig durch die eigene anerzogene Kacke winden....)

    anamu
     
  5. Maud

    Maud Guest


    Halo Anamu

    Weist du den überhaubt die Bedeutung diese Werte, möglicherweise hast auch nich nich was dafon gehört und hast jetzt ein Problem damit.

    Hir einige anstöße:

    Moral und Moralität
    Es ist sinnvoll, Moral [= inhaltlicher Grundbestand an Wertvorstellungen] und Moralität zu unterscheiden. Moralität meint die Grundlagen, Bedingungen und Prinzipien von Moral, also eben das, was der inhaltlich bestimmten Moral zugrunde liegt [vgl. z.B. auch die Unterscheidung von Musik und Musikalität, Recht und Legalität].

    Die Moralität einer Handlung besteht darin, dass sie einer [irgendwie] bestimmten Moral folgt.


    Ethos
    [von griech. ethos: Sitte, Gewohnheit]


    In etwa gleichbedeutend mit "Moral", allerdings meist mit einem höheren Grad von "Bewusstsein" [bewusst vertretene Moral] verbunden.



    Ethik
    Das Nachdenken über menschliche Lebensgestaltung nennt man Ethik. Ethik ist allerdings nicht nur

    Theorie der menschlichen Lebensführung
    Theorie des sittlichen Verhaltens, auch
    Theorie menschlicher Lebensformen
    Theorie der menschlichen Lebenswelt
    systematische Darstellung des Ethos [der Moral]
    Reflexion sittlichen, moralischen Verhaltens
    denkerische, "wissenschaftliche" Analyse, Darstellung [und evtl. auch Begründung] der Moral; Untersuchungen zur Moralität

    Drei Aufgabenfelder und Arbeitsgebiete der Ethik sind zu unterscheiden:

    1. deskriptive Ethik
    2. normative Ethik
    3. Metaethik
    Soweit diese wissenschaftliche Bemühung im Raum philosophischen Nachdenkens geschieht, spricht man auch von Moralphilosophie. Entsprechende Bedeutung hat der Begriff Moraltheologie, der vorwiegend im Bereich katholischer Theologie verwendet wird. Vgl. Christliche Ethik.
     
  6. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    Moralischer Apell an die Menschlichkeit
    Moralapostel
    moralisch....
    wir brauchen dieses Wort sehr viel in diesem Forum.
    sittliche Moral..

    Woher kommt sie.?
    Nicht nur die Christen haben Ihre Moral, auch Atheisten.
    Was sind die Grundlagen?
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Salve,

    für mich fällt Moral unter Gruppenzwang, damit das Leben in der Gruppe reibungsloser vonstatten geht.
    Ein menschliches Verhaltensgesetz, zum Nutzten der Gesellschaftsordnung.

    Ethik (hier erlaube ich mir ebenfallls eine eigenständige Interpretation),
    ist das Verhalten dem anderen gegenüber, unter Berücksichtigung der Logik bezüglich der Folgen.

    Das erste ist für Versklavte, das zweite für Freigeister.

    ;) Himmelblaue Grüße
     
  8. Anamu

    Anamu Guest

    Hallo Maud,

    Ich stellte Fragen. Übrigens: Sind die Auszüge von Dir? Wikipedia? Hast du alles verstanden?

    Kennst du die Auflehnung gegen die Moral? Welche Moralvorstellungen haben wir, welche sind wichtig, welche nötig, welche überflüssig oder sogar schädlich?
    Moral ist kein Schlüssel zum besseren Verständnis oder Menschsein. Oder doch? Vielleicht will man dem Baby ja auch nur einen neuen Namen geben, weil es schick ist alte Werte zu boykottieren.
    Oder ist ein Festhalten an moralischen Werten, die das Miteinander eher erschweren als erleichtern, längst überfällig? Sind Moralvorstellungen gar scheinheilig? :D

    Hach ist das alles schwierig.......

    anamuhhh
     
  9. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Die Gesellschaft und die Familie sind meiner Meinung nach dafür zuständig was wir unter Moral verstehen.

    Für mich ist Moral, so wie sie von der Gesellschaft gelebt wird, etwas sehr störendes...
     
  10. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    Wie darf man das verstehen , Silesia?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen