1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine 8 Jahre alte Tochter sieht Grausiege Gestallten

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von sunni81, 18. September 2012.

  1. sunni81

    sunni81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo meine 8 Jahre alte Tochte sieht merkwürdige Gestalten, die wie sie sagt Schlangen auf dem Kopf haben und ihr drohen. ich weiss nicht was ich machen soll.:confused: fast jede Nacht schreit Sie, aber jedes mal wenn ich hin gehe sehe ich nichts mehr. Sie setzen sich bei ihr aufs Bett, und drohen ihr. Sie haben ihr auch gesagt wenn sie es mir erzählt passiert was schlimmes.Bitte helft mir was für Wesen sind es, und was wollen sie von meiner Tochter. Es were echt Lieb wenn ihr mir helfen könnt ich weiss nicht mehr weiter.


    lg Corinna
     
  2. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ab dem ca. 6. Lebensjahr ist das "Geister- und Monsterthema" für Kinder ganz normal.
    Viele Kinder fangen dann an, aus lauter Angst wieder in das Bett der Eltern zu kriechen ... uvm..
    Wichtig ist, daß die Eltern den Kids Sicherheit vermitteln und es emotional auffangen.
    Mit ca. 9 Jahren ist "der ganze Spuk" meist wieder vorbei (viele Kids haben sowas auch nicht 3 Jahre lang, eher eine kurze intensive Zeitspanne innerhalb dieser 3 Jahre).
     
  3. Lichtbox

    Lichtbox Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Siegen
    Das was deine Tochter sieht, sind luciferische Wesen, schreib mich per PN an und ich kann dir Hilfe zukommen lassen dagegen.
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Also als allererstes, sollte dich jemand anschreiben der Geld will für seine Hilfe, verzichte darauf.
    Zweitens, lass dir bittesehr nicht einreden, dass diese Gestalten irgendwelche Dämonen oder sonstiges sind, von Leuten die auf Entfernung und aufgrund eines Internetposts unbekannterweise Ferndiagnosen stellen.

    Das was deine Tocher da beschreibt, wäre die Gestalt der Medusa aus der griechischen Mythologie.
    Vielleicht hat ihr jemand über die Medusa erzählt, oder sie hat mal eine Zeichnung davon gesehen, die sie jetzt nicht mehr los lässt.

    Du könntest versuchen deiner Tochter einen, im Grunde beliebigen, Gegenstand zu geben, der ihr "Schutz" bietet in der Nacht, so dass diese Träume nicht mehr kommen.
     
  5. Tessali

    Tessali Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    2.963
    Hallo Corinna, meine Enkeltochter ist 8 Jahre und sie weinte jede Nacht.
    Dann hat sich die junge Familie beraten, mit meinem Enkelkind gesprochen und sie gefragt....was sie wohl meint, was die Eltern tun könnten damit die bösen Geister sie zufrieden ließen. Meine Enkeltochter wollte unbedingt ihr Bettchen umgestellt haben und auch die anderen Möbel. Die Eltern haben die Möbel solange geschoben bis meine Enkeltochter meinte so wäre es gut.
    Ich möchte damit sagen, frage dein Kind was sie meint wie es für sie am besten wäre.
    Die üblichen Dinge wie Traumfänger, mit dem Kind räuchern usw....also das ihr euch bemüht ihr zu helfen, dürfte vielleicht auch schon etwas bewirken. Meinem Enkelkind hat es geholfen. Viel Glück LG Tessali
     
  6. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Werbung:
    Ich kann mich gut erinnern, wie mir in dieser Phase zumute war, als Kind.
    Rückblickend bin ich dankbar dafür, dass ich eine Mutter hatte, die sich auch selbst noch deutlich an diese Phase in ihrer Kindheit erinnern konnte, und meine Ängste, bzw Wahrnehmungen, bzw. Vorstellungen ernst nahm.

    Später, als Erwachsener, kann man das dann selber analysieren. Was ist Vorstellung, was ist Wahrnehmung, was ist Einbildung. Die Unterscheidung ist subtil, und die Antworten fallen am besten aus, wenn sie aus einem seelischen Gleichgewicht heraus gefunden werden.

    Aber das grundsätzliche, auch relativ neutrale, dennoch egagierte Ernstnehmen war für mich die beste Grundlage, diesen Ängsten später frei gegenübertreten zu können. Und die entsprechende Analyse selber vornehmen zu können.
     
  7. sunni81

    sunni81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Bremen
    Das die Gestalt aussieht wie Mendusa habe ich auch schon bemert,aber es ist keine Frau sondern ein Mann den sie mir beschreibt.Sie schläft nicht wenn sie soetwas sieht sondern ist hellwach.Sie sitzt abens in ihren zimmer und spielt, und plötzlich schreit sie los.Es passiert nicht immer nur arbens oder nachts.
     
  8. Lichtbox

    Lichtbox Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Siegen
    Ich habe deiner Tochter schutzschicken lassen .#
    Bitte achte darauf was heute passiert. :zauberer1
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.577
    Ort:
    Wien
    Meine Tochter hatte das auch, ich weiss aber nicht mehr wie alt sie damals war - ich denke sie war etwas jünger, so ca. 6.

    Wir haben dann in ihrem Zimmer eine Geisterfalle aufgebaut. Das war ganz einfach eine Schüssel Wasser - ich hab ihr dann erklärt, dass der Geist der immer kommt, da dann prompt reinfällt und dann ist er gefangen.

    Jeden Morgen haben wir dann nachgesehen, ob ein Geist in der Wasserschüssel ist, aber da war nie einer. Tja und dann hat sie gewusst, es gibt keine Geister und der ganze Spuk war auch wieder vorbei.


    :o
    Frl.Zizipe
     
  10. Tessali

    Tessali Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    2.963
    Werbung:
    Genau, so ist es super. Die Kinder können auch sagen was helfen kann. Tessali
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen