1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magie<->Christentum???

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Friseur, 14. Dezember 2006.

  1. Friseur

    Friseur Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    HI!

    Ich bin sehr gläubig (Kat.) und frae mich, wie sich das mit der Magie vereinbaren lässt. Ich weiß nicht ob Kartenlagen Sartanismus oder sonst so etwas ist.Was denkt ihr dazu?


    Vielen Dank
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Friseur

    zum Kartenlegen kann ich dir dies als Beruhigung mitgeben

    Die Tarotkarten (und somit alle späteren orakelkarten) entstammen einem Christlichen Umfeld, die grössten Theoretiker in sachen Tarot waren Christen, angefangen bei Willhelm Postel, der zwar wegen dem einen oder anderen als Ketzer verurteilt wurde, aber nicht hingerichtet und den lebensabend in enemKloster verbrachte, Eliphas Levi war ein Diakon der Römisch Katholischen Kirche, hat seine Bücher (die sich auch mit Magie beschäftigen) der Kirche vorgelegt und sie hat den druck gutgeheissen und A.E. waite sah in den Karten sogar einen Christlichen Initiationsweg und Pamel Colman Smith war überzeugte Katholikin..

    Bei der Magie sieht es nicht anders aus, zum einen haben wir da den schon genannten Eliphas Levi, der sozusagen der Baumeister der modernen Magie war, zum anderen haben wir die Rosenkreuzer/Alchemie Tradition, die im Werk immer ein Christliches Werk sah, wir haben Paracelsus, der neben seiner Heil und Magiekunst auch gepredigt hat.... Magie ist ohne weiteres mit dem Christlichen Glauben vereinbar... die Frage ist blos : wozu wendest du die Magie an, daran entscheidet sich die Frage des Glaubens.... wendest du sie an um dem Nächsten zu helfen, dann ist sie Christlich, wendest du sie an, dem Nächsten zu schaden dann nicht

    lg

    FIST
     
  3. Friseur

    Friseur Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    wow schnelle antwort :)

    Danke!
     
  4. Friseur

    Friseur Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Aber wie sieht es denn mit der Anderen Magie aus? Geisterbeschwörung Medium usw?
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Friseur

    hm, gegenüber Medien währe ich vom Christlichen Standpunkt aus kritisch und die Lehre die sie vertretten ist meist nicht mit dem Christlichen Weltbild vereinbar...

    Beim Geisterbeschwören gilt das selbe, der Grund warum man es tut macht die Ausrichung aus, allerdings währe ich beim Geisterbeschwören aus psychologischen Gründen vorsichtig, denn ganz so harmlos ist das nicht.. wenn du dich erst beginnst mit Magie zu beschäftigen, würde ich dir zuerst empfelhen, dein Magisches können aus dem Efef zu beherrschen bevor du dich an eine beschwörung heranwagst

    lg

    FIST
     
  6. Kybernetiker

    Kybernetiker Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    171
    Ort:
    D/Köln
    Werbung:
    Moin,

    Übersetzung von bibel-online.net

    5. Mose 18,9-12:
    3. Mose 18,21:
    3. Mose 19,26:
    3. Mose 19,31:
    3. Mose 20,27:
    Galater 5,19-21:
    Die Bibel ist sich halbwegs einig ^^ Naja, aber du weißt ja, das Buch ist Situationsabhängig geschrieben, soll auch nix heißen...

    Grüße

    Kyberle
     
  7. Friseur

    Friseur Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Naja, ich orientiere mich eher am NT.......
    Es wird ja wohl nicht schlimm sein, etwas Freizeitbeschäftigung zu treiben. Ich wil ja nichts beschwören....

    Efef?

    Was ist das?
    Ich merke ich weiß noch nicht sehr viel, wo kann ich mich (am liebsten im Web) informieren.


    In wie weit lässt sich die denn ales mit dem Christentu komponieren?
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Kybele

    liest mal 5.Mose Kapitel 5.1-22, das ist das ganze Gesetz UND NICHT AUSSERDEM, wie sich ja auch Jesus immer nur auf diese Gesetze bezieht und nicht auf andere

    Schalom Friseur

    hehe jetzt musst ich grad gut lachen, etwas aus dem Efef können heisst, es blind zu beherrschen, ohne nachzudenken... das ist eine Redewendung, die aber nix mit Magie zu tun hat

    :)

    FIST
     
  9. Friseur

    Friseur Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    thy



    hahahha ich habe das net richtig gelensen :)


    Aber trotzdem suche ich ein paar Grundkennisse!
     
  10. Kybernetiker

    Kybernetiker Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    171
    Ort:
    D/Köln
    Werbung:
    Hey Fist,

    ach komm, glaubst ich kenn die 10 Maßregeln net ^^ Ja, der Neue Bund geschlossen auf dem Fundament des Zweiten, ohne den sinnlos Krams - der diese Haltung der Pharisäer betonte. Hab die knuffigen Stellen halt gepostet, da man ja nie wissen kann ^^ Die Zeugen beziehen sich ja immernoch auf diesen Krams. Wobei diese Nummer mit dem Steinigen schon lustig ist, wenn man so an Astro TV denkt :weihna1

    btw: Zeile Nr.5 geht doch auch auf die Schiene, und jetzt kann man sich die Köpfe einprügeln ob das doch auf das Zeichenlesen zurückgeht ^^
     

Diese Seite empfehlen