1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

loslassen...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Irev, 11. Mai 2010.

  1. Irev

    Irev Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    41
    Werbung:
    Bin verzweifelt, ich hoff, es kann mir wer helfen!
    Hab seit 5 Monaten einen Freund. Wir passen sehr gut zusammen, wohnen schon beisammen und ich kann mir sehr gut vorstelln, dass ich mit ihm mein ganzes Leben verbringen will.
    Es gibt da ein Problem. 5 Monate bevor ich mit ihm zusammengekommen bin hat mein Ex-Freund mit mir Schluss gemacht.
    Mit dem war ich über 5 Jahre zusammen und wir haben schon über's Hausbauen gesprochen.
    Ich hab mich mit der Sache zwar nicht wohl gefühlt, hätte es aber für ihn gemacht, obwohl ich irgendwie gewusst hab, dass ich nicht glücklich damit werden würde.
    Auf jeden Fall hat er von einem Tag auf den anderen Schluss gemacht. Natürlich war ich sehr überrascht und ziemlich baff.
    Ziemlich schnell war ich aber positiv eingestellt und ich hab eingesehn, dass das das beste war.
    Ich war nach der Trennung glücklicher wie in der Beziehung, ich hab das Leben genossen. Er hat schon nach einem Monat eine neue Freundin gehabt und ich hab ihm dafür sogar meinen Segen gegeben.
    Auf was ich eigentlich hinaus will... ich denke jeden Tag öfter an meinen Ex-Freund.. so mitten untermTag, auch ohne irgendeinen Zusammenhang oder so, auch wenn mein Freund dabei ist.
    Mein Ex-Freund interessiert mich nicht mehr, ich hab ihm verziehn.. keine Ahnung was in meinem Unterbewusstsein vor sich geht, dass ich ihn auf irgendeine Art und Weise nicht loslassen kann!
    Manchmal tut er mir leid, weil er jetzt nicht glücklich wirkt und mir es so vorkommt, wie wenn der alte Freundeskreis jetzt hauptsächlich mit mir zu tun hat, aber ein bisschen schlechtes Gewissen kann ja auch nicht der Auslöser sein, ich bin ja nicht für ihn verantwortlich.
    Natürlich ist das eine extreme Belastung für die Beziehung, mein Freund weiß auch darüber Bescheid.
    Gibt es irgendeine Art das Loslösen zu beschleunigen? Bzw. woran kann es liegen, dass er mir nicht aus dem Kopf geht?
    Ich kann's einfach nicht verstehn, kann mir echt nicht vorstelln, dass ich noch Gefühle für ihn hab und ich will einfach meinen Freund nicht verliern!
    Mein größter Wunsch wär einfach, dass ich mit meinem Freund einfach das HIER UND JETZT genießen kann.. :-(
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

    Lg Irev
     
  2. yinundyang

    yinundyang Guest

    Was ist für dich so schlimm daran, dass du an deinen Exfreund denkst? Willst du ihn etwa vergessen? Mir ist da kein Fall bekannt.

    Warum erlaubst du dir nicht, noch Gefühle für ihn zu haben... du hast ihn geliebt, wie kann er denn da für dich "neutral", dir "gleichgültig" sein?
    Lass doch die Gedanken zu. Dieses Zulassen ist bereits ein Loslassen. Dass, ich will aber nicht mehr an ihn denken und warum ist das jetzt so, ist ein Beschäftigen damit, du gibst deine Aufmerksamkeit darein und hältst ihn fest.

    Warum kannst du das Hier und Jetzt nicht mit deinem neuen Freund genießen? Und wenn du an den Exfreund denkst, dann tust dus. Ist doch normal, in etwa: "Das haben wir auch immer gemacht oder so". Gut is.

    "Gedanken" solltest du dir erst machen, wenn du lieber bei dem Ex wärst als bei dem Neuen.
     
  3. Irev

    Irev Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    41
    Danke für deine Antwort!
    Hab mir schon gedacht, dass das "sich dagegen wehren", eher das Gegenteil bewirken könnte.
    Dass ab und zu daran denken normal ist, ist mir bewusst, nur find ich, dass es einfach zu oft vorkommt.
    Aber es stimmt schon, ich denk mir nie, dass ich jetzt lieber bei meinem Ex wär...
    Es war zwar eine schöne Zeit, es würde aber einfach gar nicht mehr passen und durch meinen Freund sehe ich, dass es einfach noch vieeel besser geht :) Ich denk mir nie, das war vorher besser...
    Diese Belastung würd ich mir trotzdem wegwünschen, da ich meinem Freund richtig weh damit tue... :(
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Es ist nicht leicht für die Menschen, die ihr Herz auf der Zunge tragen... ;)
     
  5. yinundyang

    yinundyang Guest

    Genau das ist das "Problem".
     
  6. yinundyang

    yinundyang Guest

    Werbung:
    ;)


    DA isses sowieso

    für sich behalten, ist auch ein festhalten und nicht unbedingt "leichter"

    was nach außen getragen, lässt sich in nem anderen licht betrachten
     
  7. Irev

    Irev Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    41
    Ich werd auf jeden Fall versuchen es zuzulassen und mich nicht so dagegen zu wehren!
    Eine Zeit lang ist mir das halbwegs gut gelungen, hab echt gemerkt, das es einfach nicht mehr so ein "Thema" war, aber sobald mein Freund zB wieder nachfragt und ich dann seh wies ihm dabei geht, wehr ich mich automatisch wieder mehr und mach mir auch wieder mehr gedanken, was mich dann ein bisschen wütend macht. Kann ihm auch nicht böse sein wenn er wieder nachfragt, würd ich auch machen.
    Wie gesagt, ich werd wieder versuchen alles einfach so hinzunehmen!
    Danke!
     
  8. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    hallo irev,
    du warst 5 jahre mit ihm zusammen.vielleicht bist du ein typ der etwas länger braucht, um loszulassen und die 5 monate waren zu kurz dafür? dein jetziger freund wird das sicher auch spüren,daß du nicht komplett losgelassen hast und der konflikt kommt für dich auch noch dazu.vielleicht ist dein jetziger freund auch eine ablenkung von deinem ex-freund ? waren jetzt so meine ideen dazu.
    lg
    skadya
     
  9. Irev

    Irev Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    41
    Nein, mein jetziger Freund ist sicher nicht nur Ablenkung!! Da ist vieel mehr dahinter... wir haben sogar eine viel innigere Beziehung wie ich mit meinem Ex-Freund und passen auch viel besser zusammen!
    Trotzdem danke für deine Antwort!
     
  10. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.311
    Werbung:
    Das einzige Problem ist m.A.n., dass Du ein Problem darin siehst. Es läuft wahrscheinlich so ab: Du denkst mal an ihn. Du fragst Dich warum und ob es Bedeutung hat. Dann wieder. Du denkst, dass da "irgendetwas" ist... fragst Dich warum Du sozusagen daran klebst und auf diese Art erzeugst Du erst die Bedeutung. Und Bedeutung ist es die immer wieder erscheint. Entweder weil man eine Wirkung vor sich hat, von der man auf eine bedeutende Ursache schließt die man dann sucht. Oder weil man glaubt eine Ursache vor sich zu haben, die negative Wirkungen erzeugen könnte. Wahrscheinlich ist es, sozusagen auf "niedrigem Niveau", beides in Deinem Fall...

    Die Frage nach dem "Warum denke ich an den... hat das was zu bedeuten?" ist Wirkung und Suche nach der "bedeutenden Ursache".

    Der Gedanke, dass das Deiner Beziehung schaden könnte ist die Annahme, das diese Denkerei eine Ursache sein oder werden kann die negative Resultate bringen könnte.

    Ist irgendwie verständlich was ich meine? :D Ist nicht so leicht zu formulieren... Aber es ist unterm Strich ein Schattenkampf. Keine Bedeutung, keine Wirkung... Außer wenn Du darauf beharrst. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen