1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Können Rückführungen bei Traumas helfen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Täufelchen, 19. Oktober 2010.

  1. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Werbung:
    Ich wusste nun nicht so genau wohin damit und habe mich für hier entschieden.. das es nichts mit Rückführung in ein früheres Leben zu tun hat.

    hat jemand vonEuch Erfahrung mit einer Rückführung im aktuellen Leben? Nehmen wir mal an jemand hat sexuellen Missbrauch erlebt... ob man da mit einer Art Rückführung helfen kann? Ich weiß auch nicht so recht wie ich meinen Gedankengang beschreiben soll. Irgendwie so auf die Art das man durch das Erlebte geführt wird so das man eben keine angst und keinen Schmerz empfindet und so das Erlebte danach besser verkraften kann??
    Ich weiß nun auch nicht genau was alles möglich ist und was nicht....oder wäre das dann eher in Richtung Hypnose??
     
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Hallo,

    Ja eine Rückführung kann dabei sehr hilfreich sein.
    Allerdings muss es einen therapeutische Rückführung sein, bei der die Aufarbeitung einen große Rolle spielt. Poticoach, ein User hier, kann dir sicher mehr dazu sagen.

    Eine andere Option wäre Psychokinesiologie. Auch da werden Traumata gezielt abgearbeitet. da könnte ich wiederum was dazu sagen.

    :)

    crossfire
     
  3. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Psychokinesiologie... da kann ich mir so gar nichts darunter vorstellen. Wärst du so lieb und magst mir ein wenig erklären was das ist ?
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Die PK geht davon aus, unerlöste seelische Konflikte (Traumata) im Unterbewusstsein gespeichert sind.
    Die Verbindung mit dem Unterbewusstsein erfolgt über die Abfrage des Armes.
    Musst du dir so vorstellen: Du liegst auf einer Liege und streckst den Arm senkrecht in die Höhe. Der Therapeut stellt eine Frage. Ergreift dann dein Handgelenk und übt Druck auf den Arm aus. Gibt der Arm nach, so hast du eine Problem mit der Frage. Bleibt der Arm stark, so bedeutet das Nein.
    Über die Folge dieser Ja/Nein-Fragen kommt man zu8 dem Zeitpunkt, an dem das Trauma entstanden ist. Und kann es im Weiteren genau herausarbeiten.
    Ist die ganze Geschichte, die mit dem Trauma zusammen hängt bewusst gemacht, löst sich das Trauma und die zugehörigen Glaubenssätze auf.

    Du findest hier eine Beschreibung, wie es bei mir ablief:

    http://next-books.de/heilung.pdf

    :)

    crossfire

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen