1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführungen

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von TinaStix7, 23. April 2008.

  1. TinaStix7

    TinaStix7 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Burgenland
    Werbung:
    Hallo!

    Ich biete Rückführungen an im Bezirk Oberwart / Österreich.

    Dauer zwischen 2 und 4 Stunden. Je nach Klient auch mit Karma-Auflösung. Pauschal € 120,--

    Bei Interesse bitte einfach ein Mail an Tina@STIX7.com oder ruft mich an 0676/3304993


    Und hier noch ein paar Infos :)


    Durch eine Tiefenentspannungsmethode wirst Du behutsam in eine entspannende, bewusstseinserweiternde Trance geführt. Nach Kontaktaufnahme mit dem höheren Selbst erlebst Du Dein damaliges Leben. Die Wahrnehmung dessen ist von Klient zu Klient verschieden. Während der eine tatsächlich lebhafte Bilder sehen kann, erinnert sich der andere eher intuitiv und es tauchen nur sehr unscharfe bis gar keine Bilder auf. Manche wiederum fühlen in erster Linie die Emotionen, die sie damals gefühlt haben. KEINE ART DER WAHRNEHMUNG IST BESSER ODER SCHLECHTER ALS DIE ANDERE !!!

    Rückführungen sind dazu da, sich an frühere Leben der eigenen Seele zu erinnern. Sie machen Ursachen von Problemen, die man im jetzigen Leben hat, bewusst. Ein weiteres Motiv ist die Ergründung des vorhandenen Karmas. Karma sind unbearbeitete negative Erfahrungen, die wir von Leben zu Leben mitschleppen. Diese oft schmerzhaften Erinnerungen haben wir aus unserem Bewusstsein verdrängt. Unbewusst kommen diese verdrängten Gefühle wieder ans Tageslicht und können unser Leben erschweren. Durch eine Rückführung werden diese Erfahrungen noch einmal „erlebt“, erkannt und können so gelöst werden. Oft verspürt man in Gegenwart eines Menschen eine Vertrautheit, die nicht logisch begründet werden kann, weil man diesen Menschen noch nie zuvor gesehen hat. Das kann auf eine Verknüpfung der Seelen hinweisen und durch eine Rückführung bewusst gemacht und gelöst werden.

    Bei einer Rückführung wirst Du auch zu dem Zeitpunkt Deines Todes geführt. In diesem Moment können z.B. folgende Fragen geklärt werden:

    • Was wollte ich in meinem Leben erreichen?
    • Was habe ich nicht erreicht?
    • Was habe ich aus meinem vergangenen Leben gelernt?
    (Also meine Lernaufgabe)
    • Was habe ich nicht gelernt?
    • Etc.

    Diese Fragen sind wichtig, da genau dadurch schon die Einsicht kommen kann, warum Probleme entstanden sind.
    Im Anschluss daran befinden sich einige Seelen bereits in der „Zwischenwelt“. Es gibt allerdings auch erdgebundene Seelen, die bewusst ins „Licht“ geführt werden müssen. Im „Licht“ angelangt erfahren die meisten Klienten, dass sie von ihrer Seelenfamilie empfangen werden. Das drückt sich oft durch ein Gefühl von endloser Liebe, Vergebung, Verzeihung oder dem Gefühl von „nach-hause-kommen“ aus.

    Hier muss allerdings auch dazu gesagt werden, dass das nicht bei jedem Klienten gelingt. Das liegt an dem Klienten selbst bzw. seinem Unterbewusstsein. Für manche ist genau diese Erfahrung das Wichtigste an einer Rückführung, da sie dadurch Erkenntnis gelangen oder einem auch Todesangst genommen werden kann. Bei anderen ist diese Erfahrung vielleicht nicht notwendig, oder der Klient bzw. sein Bewusstsein ist „noch“ nicht so weit, um so eine Erfahrung verarbeiten zu können bzw. sie ist ihm nicht „dienlich“.
    „Jeder Mensch bekommt das, was er braucht und nicht das, was er will“
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ich finde es super, dass du deinen Preis gleich mit reinschreibst.

    Aber € 120,-? Wie kannst du das rechtfertigen?
     
  3. snoopelius

    snoopelius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Wien
    Hallo Handwerksprofi,

    es gibt Therapeuten (Ich glaube Trutz Hardo) die verlangen noch viel mehr. Da schrecken mich € 120,-- nicht.

    lg
    Snoopelius
     
  4. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo

    Ich wüsste nicht, was es da zu rechtfertigen gibt - ausser, dass 120 Euro für 4 Stunden viel zu wenig sind. :)

    Grüsse

    lichtbrücke
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Für 2 Stunden zahlt man dasselbe :confused: und wenn nix raus kommt, ebenfalls.
     
  6. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Hallo Handwerkprofis

    In der Regel zahlst du für Rückführungen pro Stunde 100 Euro und mehr. Ich selbst würde keinen Pauschalpreis setzen sondern einen Stundenpreis. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er das handhaben möchte.

    Und warum soll dabei nix rauskommen? Ich versteh' nicht, warum das gleich von vornherein angenommen wird. Abgesehen davon ist das Angelegenheit zwischen Anbieter und Klienten, in dem Fall eine entsprechende Preisreduktion zu vereinbaren oder auch nicht. Der Zeitaufwand ist auf jeden Fall der gleiche.

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Lichtbrücke,

    ich habe noch nie eine Rückführung gemacht - nur zum besseren Verständnis meiner dümmlichen Fragen.

    Die Geistheilerin, bei der ich gelegentlich bin, die auch in alte Leben zurückblicken kann und mir halt wie eine Geschichte erzählt, zahle ich unverhältnismäßig weniger - und da bin ich selten unter 3 Stunden :)
    Mein Physioenergetiker verlangt in der Stunde € 45,- und der hat sehr viele Ausbildungen gemacht - mir ist klar, dass man mit den Behandlungen seine Investitionen wieder raus bekomme muss oder sollte.

    Daher meine sehr weltliche Frage :clown: weil für mich die Relationen nicht passen. Wollte es erklärt haben. 100 Euro die Stunde ist normal, ist eine Feststellung aber deswegen verstehe ich es trotzdem nicht besser.


     
  8. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo Handwerkprofis

    Wenn du schon zitierst, dann zitier' bitte die Erklärung dazu auch. ;)

    Kann schon sein, dass Derartiges vorkommt (nur glaube ich nicht, dass es die Regel ist). Warum soll dann der Rückführungsleiter "die Zeche" bezahlen? Ist es seine "Schuld", wenn das U-Bewusstsein des Klienten zu wenig oder keine Daten hergibt?

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich hab das Gefühl, dass du dich angegriffen fühlst, daher lasse ich besser meine Fragerei. :escape:
     
  10. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    ;) Aber manchmal muss man halt seine Mitmenschen zum Nachdenken anregen. :clown:

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     

Diese Seite empfehlen